Wikia

Jedipedia

Andoanischer Mineralfisch

Diskussion0
33.645Seiten in
diesem Wiki
Andoanischer Mineralfisch
Andoanischer Mineralfisch
Allgemeines
Heimatwelt:

Ando

Merkmale:

Sedrelliumhaltige Schale

Klasse:

Krustentiere

Ernährungstyp:

Metallophag

durchschnittliche Lebenserwartung:

4 Jahre

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

0,50 Meter

Der Andoanische Mineralfisch ist ein Tier, das in den Meeren des Planeten Ando heimisch ist. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich um ein Krebstier, das Metalle aufnimmt und daraus seine Schale baut.

Beschreibung

Körperbau

Andoanische Metallfische sind Krustentiere mit einer dicken, sehr harte Schale. Sie haben eine Reihe von scharfkantig gepanzerten Flossen und einen spitzen Schwanz, die sowohl zum Aufbrechen von Steinen als auch zur Abwehr von Fressfeinden dienen.

Das Tier ernährt sich ausschließlich von Mineralien und Erzen, sein Verdauungssystem entzieht der Nahrung Metalle und Legierungen, darunter das äußert wertvolle Sedrellium, die sich in der Schale und den inneren Organen ablagern. Es hat einen außerordentlich aktiven Stoffwechsel und produziert deshalb sehr viel Wärme. Der Andoanische Mineralfisch erreicht eine durchschnittliche Länge von etwa 50 Zentimetern und kann bis zu einem Meter groß werden.

Lebensweise und Verhalten

Das Krustentier lebt in großen Schwärmen in der Nähe ergiebiger Mineralvorkommen. Die geschlechtsreifen Weibchen legen alle fünf Monate mehrere hundert hartschalige Eier und bauen hierzu Nester in ruhigen ufernahen Tümpeln, wo die Gefahr räuberischer Angriffe auf die Jungtiere geringer ist.

Einst gab es große Mengen dieser Tiere in den Meeren Andos, die Ausbeutung durch die auf Ando beheimatete intelligente Spezies der Aqualishaner verringerte die Bestände jedoch stark. Nachdem die Republik zum Hüter Andos geworden war, wuchsen die Vorkommen bis zur ursprünglichen Größe an, doch während des Galaktischen Bürgerkrieges ließ das Imperium, das Ando erobert hatte, dem Andoanischen Mineralfisch wiederum nachstellen.

Alle bisherigen Versuche, die Tiere in Gefangenschaft zu züchten, sind fehlgeschlagen. Unter kontrollierten Bedingungen gehaltene Andoanische Metallfische überleben nicht länger als zwei bis drei Standardmonate, und aus eingesammelten Eiern schlüpfen keine Jungtiere.

Fähigkeiten und Lebensdauer

Die Tiere erreichen ein Lebensalter von drei bis fünf Jahren. Die Geschlechtsreife erlangen sie mit anderthalb Jahren.

Die außergewöhnlichen biochemischen Fähigkeiten des Andoanischen Metallfisches waren bereits Gegenstand eingehender Untersuchungen, doch konnten sie bisher noch nicht künstlich nachgeahmt werden, obwohl diese Forschungen von mehreren Bergbauunternehmen gefördert werden.

Kulturelle Bedeutung

Die Aqualishaner gewannen während ihrer Rassenkriege aus der Schale des Andoanischen Mineralfisches Metalle zur Waffenherstellung. Während des Galaktischen Bürgerkrieges waren die metallproduzierenden Tiere als Rohstoff für beide Kriegsparteien von entscheidender Bedeutung. Das aus ihnen gewonnene Sedrellium wird unter anderem zur Härtung der Außenhaut von X-Flüglern verwendet.

Auf den Meeren Andos schwimmen große Fischereiplattformen, von denen aus die Mineralfische gefangen werden. Da die Tiere außerordentlich stark und mit scharfkantigen Flossen sowie einem spitzen Schwanz bewehrt sind, warten aqualishanische Fischer nach dem Fang einige Stunden, bis die Wassertiere an der Luft "erstickt" sind, bevor sie die Metalle aus dem Krustentier gewinnen. Aqualishanische Untersee-Bergleute folgen den Andoanischen Metallfischen, um Erzvorkommen aufzuspüren, da an Stellen, wo ein Schwarm der Tiere gerade frisst, mit Sicherheit reiche Mineralvorkommen zu finden sind.

Während der imperialen Besatzung patroillierten TIE-Jäger über den Brutstätten des Andoanischen Mineralfisches, um das Abfischen von Jungtieren durch Aqualishaner zu verhindern. Die Fischerei auf erwachsene Tiere hingegen war zu jener Zeit unbeschränkt gestattet.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki