Wikia

Jedipedia

Angriff der Yuuzhan Vong

Diskussion0
32.174Seiten in
diesem Wiki
Sonderband 55
Angriff der Yuuzhan Vong
Allgemeines
Texter:

Tom Taylor

Zeichner:

Colin Wilson

Übersetzer:

Michael Nagula

Cover:

Jo Chen

Weitere:

Wes Dzioba (Farbe)

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Panini Verlags GmbH

Dark Horse

Seitenzahl:

148

Reihe:

Invasion

Invasion

ISBN:

ISBN 9873866079694

Inhalt
Epoche:

Ära der Neuen Republik (Yuuzhan-Vong-Krieg)

Datum:

25 NSY

Ereignis:

Schlacht von Artorias, Schlacht von Rychel, Mission von Nar Shaddaa

Invasion I – Angriff der Yuuzhan Vong ist der 55. Sonderband von Panini und Auftakt der 2010 neu eingeführten Serie Invasion. Der Sonderband fasst die fünf englischen Einzelausgaben Refugees sowie den vorab auf StarWars.com erschienen Comic Invasion 0 in einer deutschsprachigen Ausgabe zusammen und greift das Thema des Yuuzhan-Vong-Krieges mit neuen Hauptpersonen wie der Familie Galfridian auf, wobei der Comic im Jahr 25 NSY nach den Ereignissen des Romans Die Abtrünnigen angesetzt ist.[1]

Inhaltsangabe des Verlages

25 Jahre nach der Schlacht von Yavin: Die Allianz hat es geschafft! Die Galaxie konnte die Schreckensherrschaft des Dunklen Imperiums überwinden, die Neue Republik erblüht und der Nachwuchs der Galaktischen Friedenshüter wird in Luke Skywalkers neu gegründeter Jedi Akademie ausgebildet. Die Galaxie scheint in friedliche Bahnen gelenkt... bis ein kleines Forschungsschiff plötzlich einer gewaltigen, Furcht einflößenden Streitmacht grauenhafter Kreaturen gegenüber steht. Die Yuuzhan Vong sind da...

Handlung

Außerhalb der bekannten Galaxis fliegt das Forschungsschiff Pythea mit Panha und Sarkkin an Bord durch den Weltraum. An Bord der Pythea sucht Panha nach dem Wookiee, welchen sie schließlich an der Kom-Konsole findet. Dort hat er eine Nachricht aufgefangen, die sich die beiden Entdecker ansehen. In der Nachricht warnt der letzte Überlebende eines Kriegervolkes die Empfänger der Nachricht vor den Yuuzhan Vong, die sein Volk ausgelöscht haben. Während Sarkkin noch überlegt, was ein Vong ist, rennt Panha bereits zum Cockpit und steuert die Pythea in Richtung des nächsten Planeten, Artorias, da sie weiß, wer die Vong sind. Während sie losfliegen, tritt hinter ihnen bereits eine Vong-Armada aus dem Hyperraum und nimmt die Verfolgung auf, weshalb es Panha nun mit dem Kom versucht, um Artorias vor der Gefahr zu warnen. Als endlich eine Verbindung steht - auf Artorias haben Probleme mit der Kom-Anlage bestanden - warnen Panha und Sarkkin ihren Gesprächspartner, bevor sie von einem Enterkommando der Vong angegriffen werden. Obwohl es ihnen zunächst gelingt, in einem heftigen Kampf das Vong-Enterkommando zu besiegen, werden sie bei den Kämpfen schwer verletzt und wissen, dass sie nicht mehr entkommen können. Daher steuern sie das Schiff geradewegs in das Flaggschiff der Yuuzhan Vong und vernichten dieses, wobei sie den Kommandanten der Operation, Azca, töten. Der Krieger Tsalok überlebt die Kollision jedoch und erfreut sich an den Schmerzen, die ihm diese neue Galaxis bereitet.

Auf Artorias ist die Familie Galfridian bei einem Essen versammelt. Während Caled Galfridian seine Geburtstagsgeschenke auspackt und die Familie in einem munteren Fest verstrickt ist, ist an der Kom-Station der Mechaniker Sparky zurückgekehrt um Dulac abzulösen. Als dieser den Raum verlässt, streift er eine Ooglith-Maske ab und zeigt sich somit als Yuuzhan Vong, während eine Armada eben dieser auf das immer noch ungewarnte Artorias zuhält, da Dulac die Nachricht der beiden Entdecker entgegengenommen hatte. Am nächsten Tag sind Nina und Kaye Galfridian auf den Markt gegangen, während Finn Galfridian zum Missfallen seines Vaters riskante Übungen auf dem Balkon ihres Hauses macht. Als sie gemeinsam ins Haus gehen, hören sie auf einmal die Geräusche einer Explosion. Sofort holt Caled einige Waffen und bewaffnet sich und Finn damit, während auf dem Markt immer noch die beiden Frauen der Familie unwissend der Gefahr am Einkaufen sind. Während sie mit einer Händlerin reden dringen plötzlich Yuuzhan Vong Krieger auf den Markt und töten dabei einige der anwesenden Leute. In dem Getümmel des Kampfes schickt Nina Galfridian ihre Tochter weg, um nach Hause zu laufen, während sie selbst auf dem Markt zurückbleibt und der verletzten Händlerin hilft. Doch schon nach kurzem Lauf wird Kaye durch einen Krieger der Vong gestoppt und zu Boden geworfen. Unterdessen haben sich Caled und Finn bewaffnet den Markt erreicht, doch erkennt der kampferfahrene Caled schnell, dass sie hoffnungslos unterlegen sind. Daher schickt er die Bewohner Artorias' zu den Hangargebäuden und begibt sich dann mit Finn selbst dorthin. Doch im Hangar angekommen müssen sie feststellen, dass dieser eine Falle ist, da sämtliche Schiffe sabotiert wurden. Während sich Caled, Finn und eine Gruppe weiterer Bürger kampfbereit machen, drohen die Vong bereits das Tor zu zerstören. Doch als es nachgibt ist vor dem Tor nur noch ein lebendiger Mann zu sehen: Luke Skywalker, welcher die vor dem Tor befindlichen Krieger getötet hat. Der Jedi führt die Bürger nun zu einigen Evakuierungsschiffen der Republik, während sich Caled mit einer Gruppe getreuer Bürger dazu entschließt, als Widerstandszelle auf Artorias zu bleiben. Wenig später können die Evakuierungsschiffe fliehen, während Kaye und Nina Galfridian mit zahllosen Bürgern von Artorias in ein Gefangenenschiff gebracht werden.

Wenig später erreicht Finn mit Skywalker Yavin IV, wo er auf Grund seiner Machtbegabung zum Jedi ausgebildet werden soll. Er erhält als erste Übung einen Stein, welchen er schweben lassen soll - nachdem ihm das gelingt, legt Skywalker ihm einen gewaltigen Felsblock hin, den er nun schweben lassen soll. Bei dieser Übung wird er erstmals von Jaina, Anakin und Jacen Solo, sowie dem Wookiee Lowbacca aufgesucht. Diese laden ihn zu einer Übungsrunde ein, welche sie dann auch bestreiten. Nach der Übung wollen sie einem Geräusch nachgehen, welches aus einer nahe gelegenen Höhle dringt, wozu Finn seinen Droiden Prowl anbietet. Unterdessen hat sich an Bord des Sklavenschiffs Kaye als Stellvertreterin der Königin - ihrer Mutter - angeboten, einige Vong-Wachen zu ihrem Kommandanten Sha'kel zu begleiten. Bei diesem angelangt wird sie darüber informiert, dass sie von nun an die Sklavin des Kommandanten sein soll, doch ist dieser vorerst vor allem daran interessiert, wie es Kaye gelungen ist, einen Krieger der Vong zu töten. Nachdem sie es ihm gesagt hat erfährt sie im Gegenzug, warum die Vong ihre Heimat überfallen haben: Sie brauchen Land um neue Waffen zu züchten und wollen die Galaxis erneuern. Auf Yavin IV haben sich die Jedi-Schüler mit Finn der Höhle genähert und lassen nun den Droiden von Finn hinein fliegen. Nach kurzer Zeit entdecken sie einen Tukata, der die Jedi angreift, wobei ihn Jacen mit Hilfe der Macht besänftigen und zurück in die Höhle drängen kann. Als Luke mit zwei anderen Jedi-Meistern - Kyp Durron und Lar Le'Ung - eintrifft, wird Finn von Luke wieder an seine Aufgabe geschickt, während sich die Meister über einen neuen Einsatz beraten, bei dem die Hilfe der Jedi angefragt wurde. Als sich Luke und Le'Ung entschließen, republikanische Evakuierungsschiff mit Soldaten nach Rychel zu begleiten, trifft Finn ein, der den Felsblock zum Schweben gebracht hat, und die Jedi beschließen den Schüler mitzunehmen.

Als sie bei Rychel eintreffen, gehen die Soldaten mit den Jedi noch einmal die Lage durch und Luke beschließt, dass Le'Ung und Finn mit ihren Soldaten vor allem den Abzug der Zivilisten sichern sollten, indem sie die Vong-Kreaturen und Chazrach auf Rychel angreifen sollten. Als sie den Angriff starten, springt Luke als erster los und ebnet mit einem Machtstoß eine Fläche zur Landung, indem er zahllose Chazrach beiseite schleudert. Anschließend rücken die anderen Jedi mit den Soldaten vor. Doch während sie kämpfen und Le'Ung seine Soldaten anzuspornen versucht, wird der Pau'aner plötzlich von einem Vong aufgespießt und getötet, woraufhin Finn das Kommando über die Soldaten übernimmt. Schließlich sind die Evakuierungsschiffe gefüllt und Luke ruft seine Soldaten und Finn zu den Schiffen, um von Rychel zu fliehen. Doch da entdeckt Finn noch einen kleinen Jungen in einem der Häuser und hilft dessen Familie gegen zwei Vong. Als er sie zu den Schiffen schickt, kommt auf einmal der Vong-Kommandant auf Rychel, Tsalok, zu ihm und greift ihn an. Nach kurzem Kampf wird der Vong unter einigen Trümmern begraben, als das Haus einstürzt, während Finn sich mit der Macht schützt. Doch anstatt Rache zu nehmen befreit er den Krieger, damit dieser Gnade erlernen soll. Nachdem sie abgehoben sind, lässt Tsalok jedoch die verbliebenen Menschen Rychels zusammentreiben und töten. Zurück auf Yavin IV bricht Finn nach kurzer Zeit mit den Solos nach Nar Shaddaa auf, wo sie Informationen über Vong-Agenten finden sollen.

Während auf Artorias Widerstandskämpfer unter der Führung von Caled Galfridian Anschläge auf Vong-Stützpunkte betreiben und bei einem solchen Anschlag auch Dulac befreien, betreibt Kaye Galfridian an Bord des Sklavenschiffes über Artorias ebenfalls kämpferische Pläne. Nachdem sie das Vertrauen des Vong-Kommandanten Sha'kel gewonnen hat, lernt sie den Gefangenen Kriegshäuptling Arbeloa kennen, welcher der letzte seiner Art ist und von den Vong bereits länger gefangen gehalten wird. Mit dessen Hilfe und der großen Zahl an Mitgefangenen plant Kaye nun, das Sklavenschiff zu übernehmen.

Auf Yavin IV sind Finn und die Solos mittlerweile gestartet und haben einige Zeit später Nar Shaddaa erreicht. Als sie dort landen, werden sie von dem einheimischen Dahal angesprochen, welcher sie durch die Stadt führen will. Während die Solo-Kinder zustimmen, bricht bei Finn auf einmal die Verbindung mit Prowl ab, weshalb er zum Falken zurückkehrt. Als er an Bord des Schiffes geht trifft er dort Han Solo, welcher ihn mit einem Blaster bedroht. Doch durch das Eingreifen von Leia wird die Situation entschärft, die Finn hinausschickt und mit Han redet.

An Bord der Tsam P'ah tut derweil Arbeloa so, als wolle er mit Kaye als Geisel ausbrechen, was zwei Yuuzhan Vong auf den Plan ruft. Kaum sind diese am Ort des Geschehens angelangt, dringen von allen Seiten Gefangene auf sie ein, die sie nach heftigem Kampf überwältigen. Anschließend benutzt Kaye den Arm des einen Vong um Arbeloa zu befreien, der daraufhin die restlichen Vong-Wachen angreift - unterstützt von immer mehr Gefangenen. Schließlich erliegen die Vong der Überzahl der Gefangenen und Kaye sucht mit Arbeloa Kommandant Sha'kel auf, welchen Arbeloa köpft. Nachdem die Vong-Crew besiegt wurde, übernimmt nun Nina Galfridian, die ihrer Tochter nicht noch mehr Lasten aufdrücken will, nun das Risiko sich in der Steuerung des Schiffes zu versuchen, was ihr auch gelingt, sodass die Tsam P'ah in den Hyperraum springt.

Auf Nar Shaddaa sind inzwischen alle Solos, Finn und Lowbacca wieder versammelt. Nachdem sie durch einige Umfragen und die Mithilfe von Dahal, welchen Finn mit Hilfe Prowls eine Zeit lang beschattete, herausgefunden hat, wer der Kontaktmann ist, der die Daten über Yuuzhan Vong-Agenten mit Ooglith-Hüllen besitzt, entschließen sie sich zum Handeln. So suchen sie Dahal auf, als dieser gerade mit dem Vratix Spraug spricht, der die Informationen besitzt. Mit einer einfachen Drohung bringt Leia den Schmuggler dazu, das Holocron herauszugeben, woraufhin sie sich die Daten ansehen. Zu Finns großem Entsetzen ist auch der Vertraute seines Vaters - Dulac - als einer der Agenten aufgeführt.

Dramatis personae

Weblinks

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki