Wikia

Jedipedia

Aufstand der Rebellen

Diskussion0
33.645Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Real


Erbe der Jedi-Ritter 12
Aufstand der Rebellen
Allgemeines
Originaltitel:

Rebel Stand

Autor:

Aaron Allston

Übersetzer:

Regina Winter

Cover:

Dave Seeley

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Blanvalet

 

Del Rey

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Februar 2006

 

Mai 2002

Seitenzahl:

406

 

384

Reihe:

Das Erbe der Jedi-Ritter

 

New Jedi Order

ISBN:

ISBN 3442243777

 

ISBN 0345428684

Inhalt
Epoche:

Ära des Neuen Jedi-Ordens

Datum:

27 NSY

Ereignis:

Zweite Schlacht von Borleias

Hauptcharaktere:

Han Solo, Leia Organa Solo, Luke Skywalker, u.a.

Das Erbe der Jedi-Ritter – Aufstand der Rebellen ist der zwölfte Roman der Das-Erbe-der-Jedi-Ritter-Reihe. Das Buch wurde von Aaron Allston geschrieben und ist im Januar des Jahres 2006 von Blanvalet in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse 23 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (27 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Der Siegeszug der Yuuzhan Vong scheint unaufhaltsam, die ratlose Regierung spielt auf Zeit. Han und Leia werden bei ihrem Unterfangen, den Widerstand gegen die feige Besänftigungspolitik der Regierung zu schüren, auf einem kleinen Planeten festgehalten. Dessen Herrscher wollen die Rebellen an die Feinde ausliefern.

Unterdessen kommen Luke und Mara Jade auf Coruscant einem schockierenden Geheimnis auf die Spur. Sie glauben nun zu wissen, was die Feinde daran hindert, die vollständige Kontrolle zu übernehmen...

Handlung

Etablierung der Rebellion

Nach der Gründung einer neuen Rebellion durch Wedge Antilles gegen den längst hereingebrochenen und andauernden Eroberungszug der Yuuzhan Vong sorgen Han Solo, Leia Organa Solo, C-3PO und R2-D2 auf verschiedenen Planeten für eine Etablierung von mehreren Widerstandsgruppen, die sich der neuen Rebellion anschließen. Dies führt sie auch auf den Planeten Vannix, wo dieser Tage eine Regentschaftswahl stattfindet. Die Kandidaten dieser Wahl spalten durch ihre unterschiedlichen Wahlversprechen ihr Volk, da Apelben Werl ein militärisches Unterfangen gegen die Yuuzhan Vong ankündigt, wogegen Addath Gadan ihren Anhängern einen Pakt mit den Invasoren verspricht. Die Rebellen beschließen, sich in die Wahl einzumischen und Werl zum Sieg zu verhelfen, da diese auch ihre Meinung vertritt. Nach dem geplanten Wahlsieg fliegt die Gruppe weiter nach Aphran IV. Als Piraten verkleidet wollen sie auch hier eine Rebellenstation organisieren, was ihnen jedoch nicht gelingt, sodass sie sofort nach ihrer Ankunft verhaftet werden. Durch den Einsatz ihrer Droiden können sich die Beiden befreien und erfolgreich vom Planeten fliehen.

Lord Nyax

Währenddessen befinden sich Luke Skywalker, Mara Jade Skywalker, Tahiri Veila, Danni Quee und einige ehemalige Anhänger der Gespensterstaffel auf dem Planeten Coruscant, da Luke eine unheimliche Wahrnehmung der dunklen Seite der Macht empfing und sie nun gemeinsam herausfinden wollen, wo der Ursprung dieser dunklen Quelle liegt. Auf dem fast völlig zerstörten Planeten organisiert Luke zunächst eine weitere Widerstandszelle der Rebellion. Schließlich stößt die Gruppe auf Irek Ismaren, der irrtümlich oft als Palpatines Sohn anerkannt wird und bei dessen Auferstehung den Gebrauch der dunklen Seite bewies. Nun nennt er sich selbst Lord Nyax. Nach einer alten Sage die auf Coruscant umherging. Im Kampf gegen Luke beweist er zwar außerordentliche Fähigkeiten in den Künsten der Sith, wird jedoch nach einem langen Kampf besiegt und getötet.

Schlacht von Borleias

Wedges ungewöhnliche Kriegsführung, die sich nach den Ritualen der Yuuzhan Vong richtet, und die frei erfundene Geheimwaffe des Sternenlanze-Projekts bewegen die Yuuzhan Vong dazu, einen erneuten Großangriff auf Borleias zu starten, um somit die angebliche Sternenlanze zu zerstören.

Wie Wedges es plante, entbrennt eine Weltraumschlacht im Orbit von Borleias, in der die Lusankya absichtlich das Weltschiff der Yuuzhan Vong rammt. Der Supersternzerstörer wurde zuvor vollkommen ausgeschlachtet und kann so vor nur einer einzigen Person gesteuert werden. Diese Rolle übernimmt Eldo Davip, welcher sich kurz vor der Kollision mit einem Y-Flügler rettet. In den Bug der Lusankya wurde auch ein riesiger Stachel aus Stahl eingebaut, welcher sich in das Weltschiff der Domäne Hul bohrt und schließlich explodiert. So sind beide Schiffe zerstört. Der Verlust des Weltschiffs, auf dem sich Tsavong Lahs Vater Czulkang Lah befand, stellt dabei einen außerordentlichen Verlust der Yuuzhan Vong dar. Bisher wurde eine Niederlage des organischen Weltschiffs durch ein technisches Schiff für unmöglich gehalten. Während ihres gesamten Manövers wurde die Lusankya von den Sternjägerstaffeln des Stützpunktes beschützt, wo unter anderem Jaina Solo und Luke Skywalker flogen.

Das Ablenkungsmanöver ist erfolgreich und Borleias wird währenddessen vollständig evakuiert. Dabei spielt auch die Errant Venture eine entscheidende Rolle, die mit den Turbolasern der Lusankya ausgestattet wurde. Als letztem gelingt Wedge in einem X-Flügler die halsbrecherische Flucht vom Planeten, wobei er auch noch einen anderen Transporter eskortiert.

Dramatis personae

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki