Wikia

Jedipedia

Bakura

Diskussion0
33.345Seiten in
diesem Wiki
BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Planeten; für den gleichnamigen Stern siehe Bakura (Stern).
Bakura
Bakura
Astrographie
Region:

Wilder Raum[1]

Sektor:

Bakura-Sektor[1]

System:

Bakura-System[1]

Raster-Koordinaten:

G-16[1]

Sterne:

Bakura[2]

Monde:

2[2]

Beschreibung
Klasse:

terrestrisch[2]

Landschaft:

Wiesen, Seen, Städte, Berge, Wälder[2]

Atmosphäre:

Sauerstoff/Stickstoff[2]

Klima:

mild[2]

Durchmesser:

21.400 Kilometer[2]

Tageslänge:

22 Stunden[2]

Jahreslänge:

302 Tage[2]

Gesellschaft
Ureinwohner:

Kurtzen[2]

Einwanderer:
Einwohnerzahl:

68 Millionen, davon 95% Menschen und 5% Kurtzen[2]

offizielle Sprache:
wichtige Städte:
Regierung:

Bakuranischer Senat

wichtige Importprodukte:
  • Medizinprodukte
  • Technologie
wichtige Exportprodukte:
Zugehörigkeit:

Bakura ist ein feuchter und verregneter Planet im Wilden Raum. Salis D'aar, die Hauptstadt der Welt, liegt am Rand eines Berges zwischen zwei parallel verlaufenden Gebirgsketten.

Beschreibung

Zu den Haupteinnahmequellen des Planeten gehören der Export von Metallen, Repulsorliftspulen und Agrarprodukten. Dazu zählt vor allem eine süße, süchtig machende Frucht namens Namana und aus ihr erzeugte Produkte wie Süßigkeiten, Nektar und Alkohol.

Bekannte Tierarten des Planeten sind der Buttermolch und der Cratsch, nennenswerte Pflanzen sind die Pokkta-Blätter, die Namana-Bäume und die Reben der Passionsknospen.

Geschichte

Im Jahr 150 VSY wurde Bakura von Kolonisten der Bakur Mining Corporation besiedelt, die gegenüber nicht-menschlichen Lebewesen, mit Ausnahme der einheimischen Spezies der Kurtzen, abweisend reagierten. Besonders verachteten sie Droiden aller Art, da die erste Siedlergeneration des Planeten beinahe von ein paar fehlerhaften Droiden ausgelöscht worden wäre.[2]

Durch ständige Streitigkeiten innerhalb der einzelnen Gruppen auf dem Planeten war es für das Imperium drei Jahre vor der Schlacht von Endor ein leichtes, Bakura zu übernehmen. Mithilfe zweier Sternzerstörer war Gouverneur Wilek Nereus in der Lage den Planeten zu „befrieden“ und in das Imperium einzugliedern. Später stand ihm jedoch nur ein Carrack-Kreuzer zur Verfügung um die Sicherheit in seinem System aufrecht zu erhalten.[3]

In den folgenden Jahren wurde die Welt häufig Schauplatz von Gefechten. So befand sich beispielsweise während des Galaktischen Bürgerkrieges eine Haftanstalt des Imperiums im Orbit um den Planeten, aus der die Renegaten-Staffel einige gefangene Rebellen retten konnte.[4]

Im Jahr 4 NSY wurde Bakura beinahe von den reptiloiden Ssi-ruuvi eingenommen. Als eine Flotte der Neuen Republik zur Unterstützung Bakuras zur Hilfe kam, konnten die Invasoren zurückgeschlagen werden. Im Anschluss an die Schlachten wurde Bakuras Gouverneur Nereus von einer Widerstandsbewegung abgesetzt und der Planet trat in die Republik ein.[3]

Auch während der Neuen Republik mussten sich die Bakuraner mit dem Imperium auseinandersetzen. Im Jahr 14 NSY besetzten einige Hinterbliebene eine Forschungsstation auf einem aktiven Vulkan. Die Zerstörung der Station hätte eine Eruption zur Folge gehabt, die viele tausend Leben in der nahen Stadt gekostet hätte. Der junge Jedi-Ritter Jaden Korr konnte dies jedoch verhindern.

Im Zuge des Vertragsabschlusses mit den P'w'eck musste der Planet einer Weihe unterzogen werden, da diese glaubten, wer auf einem ungeweihten Planeten stirbt, der verliert auf ewig seine Seele und deshalb hatten sie Angst auf Bakura zu verweilen. Nach der Weihe erhielt der Planet den Namen Xwhee. Die Ssi-ruuk fassten den Plan, den Planeten nach der Weihe zu unterwerfen, doch es gelang ihnen nicht.[5]

Hinter den Kulissen

In der Fernsehserie Yu-Gi-Oh gibt es einen Jungen, der Bakura heißt.

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki