Wikia

Jedipedia

Behemoth aus der Unterwelt

Diskussion0
32.963Seiten in
diesem Wiki
SWC 010
Behemoth aus der Unterwelt
Allgemeines
Originaltitel:

Behemoth from the World Below

Texter:

Donald Glut, Roy Thomas

Zeichner:

Howard Chaykin, Tom Palmer, Alan Kupperberg

Cover:

Rick Hoberg

Weitere:
Inhalt
Epoche:

Ära der Rebellion

Datum:

0 NSY

Behemoth aus der Unterwelt ist eine Comicgeschichte, die von Donald Glut und Roy Thomas geschrieben und von Howard Chaykin, Tom Palmer und Alan Kupperberg gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im Oktober 1979 im zweiten Band der Krieg-der-Sterne-Comicserie des Egmont Ehapa Verlages unter dem Titel Das Monster aus der Tiefe. Im September 2008 erschien bei Panini eine Neuauflage unter dem neuen Titel. Die Geschichte spielt kurz nach den Ereignissen von Episode IV – Eine neue Hoffnung im Jahre 0 NSY und ist die Fortsetzung zu dem Comic Showdown auf einer öden Welt!

Handlung

Han Solo, Chewbacca und sechs weitere Freiwillige haben die Aufgabe übernommen, das Bauerndorf Onacra auf dem Planeten Aduba-3 vor einem Verbrecher namens Serji-X Arrogantus und dessen Bande, den so genannten Himmelhunden, zu beschützen. Nun hat der alte Schamane des Dorfes mit Hilfe mystischer Kräfte ein urzeitliches Ungeheuer heraufbeschworen, das Han und dessen Mitstreiter im Kampf gegen die Himmelhunde unterstützen soll. Obwohl das Untier enorm stark ist und die Fähigkeit hat, aus seinem Kopf Blasterbolzen abzufeuern, befiehlt Serji-X seinen Leuten, den Angriff auf das Bauerndorf fortzusetzen und das Monster mit allen verfügbaren Mitteln zu bekämpfen. Diejenigen Himmelhunde, die dem Ungeheuer noch nicht zum Opfer gefallen sind, erkennen jedoch die Unmöglichkeit dieses Unterfangens und ergreifen die Flucht. Dessen ungeachtet zieht sich ihr Anführer nicht zurück, sondern versucht, den alten Mann, der das Ungeheuer offenbar zu kontrollieren vermag, zu töten. Dabei wird er jedoch zusammen mit dem alten Schamanen vom Fuß des Monsters zerquetscht. Nach dem Tod des alten Mannes beginnt das Untier, wild um sich zu schlagen und jeden anzugreifen, den es sieht. Han Solo und seine Gefährten müssen es nun mit diesem Ungeheuer aufnehmen, um es davon abzuhalten, das Dorf zu zerstören, das es ursprünglich hat beschützen sollen. Ihnen wird allerdings schnell klar, dass sie auch um ihr eigenes Überleben kämpfen müssen, denn nun, da die Himmelhunde verschwunden sind, hat es das Untier auf sie abgesehen.

Während die anderen noch nach einer Möglichkeit suchen, das Monster, dessen Haut von Blasterbolzen nicht durchdrungen werden kann, zu töten, beschließt der alte Don-Wan Kihotay, der behauptet, ein Jedi-Ritter zu sein, zu handeln. Jeder in der Gruppe hält ihn für einen verrückten Greis, doch er stellt sich dem wütenden Ungeheuer mutig entgegen und bedroht es mit seinem Lichtschwert. Dabei erkennt Han, dass das Monster mit dieser Waffe tatsächlich bezwungen werden könnte. Kihotay ist jedoch auf Grund seines Alters zu langsam, um ihm gefährlich werden zu können. Daher ergreift Han die Initiative, nimmt dem Alten das Lichtschwert ab und stößt es dem Ungeheuer in den Bauch. Mit einem letzten Aufschrei löst sich das Monster auf. Nun ist das Bauerndorf sowohl vor dem Ungeheuer als auch vor den Himmelhunden sicher. Nachdem Han und seine Mitstreiter für die Bekämpfung von Serji-X Arrogantus und seiner Bande entlohnt worden sind, verlassen er und Chewbacca Aduba-3 wieder.

Dramatis personae


Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki