Wikia

Jedipedia

Beskar

Diskussion1
33.707Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy


Mandalorisches Eisen, genannt Beskar, ist ein Metall, das wegen seiner besonderen Eigenschaften galaxisweit einen guten Ruf genießt. Es ist aufgrund der Herstellungstechnik und der verwendeten hochwertigen Metalle extrem hart - deutlich härter als Durastahl oder Cortosis. Aufgrund von Kohlenstoffverbindungen in der Legierung und der dadurch verursachten spezifischen Mikrostruktur ist das Eisen gleichzeitig deutlich leichter als herkömmliche Metalle.

Diese Eigenschaften machen es zum idealen Material für Rüstungen, aber auch für Schiffe, Waffen oder sogar Teile von Gebäuden. Beskar ist somit eines der wichtigsten Exportprodukte der Mandalorianer, sei es in Reinform oder in Form von Waffen oder Raumschiffen der mandalorianischen Schiffswerften MandalMotors auf Mandalore.

Die Herstellung des Beskar ist sehr aufwändig, da das Metall in einem langwierigen Verfahren hundertfach gefaltet wird, weshalb der Preis dafür auch sehr hoch ist. Das genaue Verfahren ist ein streng gehütetes Geheimnis. Rüstungen aus Beskar, genannt Beskar'gam (mando'a für "Eisenhaut"), gelten als besonders wertvoll, da sie teure Einzelanfertigungen sind und werden demzufolge oftmals über Generationen weitervererbt, während die "Standardrüstungen" aus Kostengründen oft aus günstigeren Legierungen hergestellt werden.

Das Grabmal Freedon Nadds auf Dxun wurde mit einem Sicherheitsgitter aus mandalorianischem Eisen verschlossen, um die Jahrtausende im Dschungelklima unbeschadet zu überdauern und Schutz vor Eindringlingen zu bieten.

Als Mandalore vom Imperium besetzt war, plünderte dieses die meisten Beskar-Minen. Viele Jahre später, etwa 40 NSY, wurden allerdings neue Quellen entdeckt - in einem Krater, den die Yuuzhan Vong in den Planeten geschossen hatten. Mithilfe dieses Beskars begannen die Mandalorianer, sich aus der momentanen finanziellen Notlage, in der sie sich befanden, zu befreien, indem sie es an die entsprechenden Leute in der Galaxis verkauften. Der derzeitige Mand'alor Boba Fett schloss außerdem einen Handel mit den Verpinen, um zwei der effektivsten Waffentechnologien zu vereinen - mit Produkten wie dem neuen Bes'uliik-Jäger.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki