Wikia

Jedipedia

Cole Fardreamer

Diskussion0
33.016Seiten in
diesem Wiki
Cole Fardreamer
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Biografische Daten
Heimat:

Tatooine

Beruf/Tätigkeit:

Mechaniker

Zugehörigkeit:

Neue Republik

Cole Fardreamer war ein vom Planeten Tatooine stammender Mechaniker der Neuen Republik. Er trug im Jahr 17 NSY maßgeblich zur Aufklärung eines großangelegten Sabotageaktes durch die dunklen Jedi Kueller und Brakiss bei.

Biografie

Fardreamer schloss sich der Neuen Republik mit dem Wunsch an, ihr seine technischen Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen, jedoch setzte man ihn anfangs nur für stumpfsinnige Arbeiten sein. Dies sollte dazu dienen, ihn schnell wieder loszuwerden, doch aufgrund seiner Ausdauer und Beharrlichkeit bekam er die Chance sich zu beweisen. Seine Aufgabe war es nun, ältere X-Flügler zu einem neueren Modell ohne Astromech-Droiden aufzurüsten. Als Luke Skywalker nach einem Anschlag auf den Senat der Neuen Republik nach Coruscant reiste, wurde sein X-Flügler gemäß einer Anweisung von General Wedge Antilles vollständig demontiert und für den Umbau vorbereitet. Doch Skywalker war damit nicht einverstanden und beauftragte Fardreamer, seinen Jäger wieder in den Originalzustand zurück zu versetzen. Dafür stellte er ihm R2-D2 zur Verfügung, den er in einem der neuen X-Flügler aufgrund des nicht mehr vorhandenen Droiden-Sockels ohnehin nicht hätte mitnehmen können. Beim Ausbau des neuen Computersystems entdeckte Fardreamer darin eine Sprengkapsel, die ein imperiales Siegel trug. Um festzustellen, ob nur Skywalkers Maschine sabotiert worden war, überprüfte er die Systeme aller übrigen im Wartungsbereich befindlichen X-Flügler. Dabei fand er schließlich in jedem, auch in dem neu gebauten Prototyp, eine solche Sprengladung. Jedoch wurder er, bevor er seine Entdeckung melden konnte, wegen Sabotageverdachts festgenommen.

Vor den Sicherheitskräften beteuerte Fardreamer seine Unschuld und bat darum, Kontakt mit General Antilles aufnehmen zu dürfen. Zwar konnte er diesen nicht erreichen, jedoch begab sich der General später in den Wartungsbereich um zu sehen, wer mit ihm sprechen wollte. Wenig später trafen auch die Staatschefin Leia Organa Solo und C-3PO ein, die durch R2-D2s Notruf alamiert worden waren. Fardreamer schilderte ihnen seine Entdeckung der Sprengkapseln und versuchte auch zu erklären, weshalb er sich an dem Prototypen zu schaffen gemacht hatte. Durch seine Schilderung und die Bestätigung R2-D2s konnte er die beiden überzeugen, dass er nicht der Saboteur war. Alle im Dienst befindlichen neuen Jäger wurden unverzüglich außer Dienst gestellt. Somit schlug der Plan des almanischen Herrschers Kueller - der zusammen mit Brakiss in Wirklicheit hinter der Sabotage steckte - ganze Geschwader der Neuen Republik per Knopfdruck zu vernichten, fehl. Jedoch löste währenddessen Luke Skywalker, der mit einem der neuen Jäger unterwegs war, bei der Landung auf dem almanischen Mond Pydyr zufällig das Zerstörungskommando seines Bordcomputers aus, so dass er abstürzte und sich schwer verletzte, was den Plänen Kuellers entgegenkam.

Nach dem Wiederzusammenbau von Skywalkers X-Flügler wurde Fardreamer von R2-D2 aufgesucht, denn der Droide hatte entdeckt, wie der Bombenanschlag auf den Senat durchgeführt wurde. Es wurde dabei keine einzelne große Bombe benutzt, sondern es zündeten zeitgleich viele kleine Sprengkapseln, verteilt in den anwesenden Protokolldroiden im ganzen Saal. Aufgrund dieser Tatsache befürchtete R2-D2 weitere Anschläge nach dem gleichen Muster und bat den Mechaniker, die Staatschefin und die Admiralität darüber zu informieren, damit sie dagegen agieren konnten. Doch genauso wie dem Droiden gelang es Fardreamer nicht, zu den betreffenden Stellen vordringen. So ließ er sich von R2-D2 dazu überreden, einen Frachter, der im Wartungsbereich abgestellt war, zu entwenden und mit ihm und C-3PO zum Mond Telti zu reisen, dem Herstellungsort der mit den Sprengkapseln versehenen Droiden.

Auf dem Mond angekommen, verlangte er mit dem Leiter der Anlage persönlich zu sprechen. Als er feststellte, dass R2-D2 verschwunden war, schickte er C-3PO hinter ihm her. Anschließend versuchte er im Gespräch mit Brakiss, den er über die sabotierten Droiden in Kenntnis setzte, Zeit zu schinden, um den Droiden die Möglichkeit für ihre Nachforschungen in der Fabrik zu verschaffen. Brakiss, der sich über Fardreamers Absichten nicht im Klaren war und einen Zug seines früheren Meisters Skywalker vermutete, ließ ihn festnehmen und von EV-9D92‎ foltern. Er konnte jedoch später von R2-D2 gerettet werden, als dieser alle Droiden Teltis deaktivierte, und damit gleichzeitig auch die in ihnen enthaltenen Sprengkapseln neutralisierte. Geschwächt durch die Folter war Fardreamer nicht in der Lage, den zur Anreise genutzten Frachter zu verwenden. Lando Calrissian holte das Trio deshalb von Telti ab.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki