Wikia

Jedipedia

Coruscant-Sicherheitskräfte

Diskussion0
33.625Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy


Coruscant-Sicherheitskräfte
Csk
Allgemeine Informationen
Besondere Mitglieder:
Sitz:

Coruscant

Historische Daten
Zugehörigkeit:

Die Coruscant-Sicherheitskräfte, kurz CSK, war die Polizeitruppe des Planeten Coruscant. Ihre Aufgabe war es, auf dem Planeten für Ordnung zu sorgen. Aufgrund ihres Aufgabenspektrums waren die CSK gegenüber anderen Sicherheitsorganen wie den Coruscant-Wachen oder auch der Senatsgarde weisungsbefugt.

Geschichte

Die CSK schickten mehrere Polizeidroiden im Zuge des Diebstahls von Ahsoka Tanos Lichtschwert aus, nachdem sie von Jedi-Meister Tera Sinube informiert wurden. Nachdem dieser die Diebin überwältigt hatte, nahmen die Polizeidroiden sie in Gewahrsam.

Als Satine Kryze sich mit ihrem Informanten Davu Golec in der Unterstadt traf wurde dieser von einem Death Watch-Attentäter getötet. Da kurz darauf ein Sondendroide die Schießerei registrierte, versuchten Polizeidroiden Satine festzunehmen, welchen sie aber entkommen konnte. Der Sondendroide informierte auch zwei patrouillierende Coruscant-Wachen, wurde aber kurz darauf von Satine zerstört und sie konnte durch einen Trick ihren Verfolgern entkommen. Im Anschluss daran suchten Polizeidroiden auf dem ganzen Planeten nach ihr.

Nachdem Onaconda Farr einem Giftanschlag zum Opfer fiel, übernahm CSK-Leutnant Tan Divo die Ermittlungen in diesem Mordfall. Er wurde bei seiner Arbeit von mehreren Polizeidroiden begleitet und stellte fest, dass Farr durch ein kaminoanisches Gift ermordet wurde, weswegen er die kaminoanische Senatorin Halle Burtoni in Gewahrsam nahm, doch es stellte sich heraus, dass der Mord von Lolo Purs begangen wurde. Als sie Padmé Amidala als Geisel nahm, um zu entkommen, schaffte es Divo, unbemerkt die vor der Tür stehenden Polizeidroiden zu aktivieren, die Lolo überraschten, so dass sie von Padmé entwaffnet und K.O. geschlagen werden konnte. Im Anschluss daran nahm er Lolo in Haft.

In den Klonkriegen war die CSK neben der Verbrechensbekämpfung auch stark mit Terrorbekämpfung beschäftigt, da im Jahr 21 VSY vermehrt Anschläge auf die Logistik-Zentrale der GAR verübt wurden. In diesem Fall tappte diese Sicherheitsorganisation lange im Dunkeln, während Republik-Kommando-Ausbilder Kal Skirata mit Delta und Omega Squad schnell erste Spuren fand. Dies war allerdings nicht das erste Zusammentreffen beider „Parteien“. Bei einer Raumhafengeiselnahme rettete RC-8015 dem Kommandant Jaller Obrim und mehreren anderen Beamten das Leben. Auch bewerkstelligte Omega Squad eine Räumung des Raumhafens innerhalb von zwanzig Sekunden, was der CSK nach drei Stunden Arbeit nicht gelang. Bei der Bekämpfung der Terrorzelle, die für die Bombenanschläge verantwortlich war, gerieten die CSK und die Sondereinsatzbrigade sich kurzzeitig in die Quere, doch dank der Freundschaft zwischen Obrim und Skirata konnte das geklärt werden. Daher herrschte auch zwischen den beiden Organisationen gutes Verhältnis.

Während der Klonkriege schien die CSK zudem über besondere Rechte zu verfügen, die es ohne größere Komplikationen erlaubte, beispielsweise Kranke aus einem Med-Zentrum in den Arrest zu führen, wie dies mit mit dem Kommandosoldaten RC-8015 zum Schein getan wurde, um ihn das Leben zu retten.

Zur Zeit des Zweiten Galaktischen Bürgerkrieges existierte die CSK weiterhin. Einige ihrer Mitglieder wurden später für die Garde der Galaktischen Allianz rekrutiert.

Ausrüstung

Den Ermittlern der CSK standen während der Zeit der Klonkriege bei ihrer Arbeit große Kontingente an Polizeidroiden zur Verfügung, bewaffnet waren sie mit Blastern. Ihre Uniform bestand aus blauem Stoff, sie trugen eine gelbe Koppel und dazu eine Schärpe. An ihrem linken Oberarm trugen sie eine Armbinde mit dem Symbol der Republik.

Des Weiteren verfügten sie über Sondendroiden, die Patrouille flogen und bei Entdeckung von Verbrechen oder Unruhen sofort Alarm schlugen.

Quellen


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki