Wikia

Jedipedia

Crashkurs

Diskussion0
32.208Seiten in
diesem Wiki
Crashkurs
Crashkurs
Allgemeines
Originaltitel:

Crash Course

Texter:

Henry Gilroy

Zeichner:
Cover:

Ramon Perez

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Reihe:

The Clone Wars

Inhalt
Epoche:

Aufstieg des Imperiums

Crashkurs ist der zweite Comic der Reihe The Clone Wars von Henry Gilroy, der anlässlich der Veröffentlichung von The Clone Wars am 31. Dezember 2008 bei Dark Horse erschien. Der Panini-Verlag veröffentlichte die deutsche Übersetzung der Comic-Geschichte in seinem Magazin The Clone Wars und am 15. März 2011 wurde der Sammelband von Crashkurs veröffentlicht. Die Geschichte spielt zur Zeit der Klonkriege.

Handlung

Anakin Skywalker und seine Padawan Ahsoka Tano ermitteln verdeckt auf einem Planeten, auf dem Podrennen veranstaltet werden, um einen Spionagering der Konföderation unabhängiger Systeme zu zerschlagen.

Ein Verräter in den eigenen Reihen!

Count Dooku schleuste ein Netzwerk separatistischer Agenten in dem Geheimdienst der Republik ein. Als Jedi-Meister Ki-Adi-Mundi eine Untersuchung einleitet, entlarvt er einen Verräter in den eigenen Reihen und versucht ihn aufzuhalten...

Durch eine Intrige gelang es Dooku einen Senator der Republik zum Verrat zu überreden. Er hat die Familie des Senators als Geisel genommen. Gerade als dieser die geheimen Kriegsstrategien der Jedi an Dookus Handlangerin Asajj Ventress übergeben will, wird er von Ki-Adi-Mundi gestört. Bei dem anschließenden Feuergefecht mit den Sicherheitskräften wird der Senator schwer verletzt. Kurz bevor er stirbt, kann er dem Jedi noch verraten, dass die Dateien von seinem Diener gestohlen wurden und ins Mon Gazza-System gebracht werden sollen.

Auf dem Planeten Queel versuchen zur gleichen Zeit die Jedi-Generäle Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker mit ihren republikanischen Truppen diese Welt von den Separatisten zu befreien. Gerade als Klon-Commander Rex und Ahsoka Tano den Weg für den Angriff auf die Basis der Droidenarmee geebnet haben, erhalten die Generäle vom Jedi-Rat den dringenden Auftrag sich ins Mon Gazza-System zu begeben. Obi-Wan Kenobi bleibt auf Queel und führt die Schlacht zu Ende.

Erwischt!

In der Hauptstadt von Mon Gazza können Anakin Skywalker, Ahsoka Tano und Captain Rex die Spur des flüchtigen Dieners Messo aufnehmen. Dieser bemerkt jedoch die Verfolgung und stirbt bei seiner Flucht.

Bei der Verfolgung des Dieners gelangten die Drei zu einem Podrennen. Dort stellten sie fest, dass die geheimen Dateien schon übergeben waren. Da die Pod-Renn-Teams überall in die Galaxis reisten, nahmen sie an, dass der Mittelsmann zu einem der Teams gehört. Also besorgte Anakin Skywalker einen Podrenner und gründete so ein eigenes Team, um dem Mittelsmann auf den Fersen zu bleiben. Nach einer gründlichen Einweisung in die Kunst des Podrennens, wird Ahsoka der neue Fahrer. Sie lenkt einen verdächtigen Fahrer, Kidd, eines anderen Teams ab und Anakin kann sich in der Box umsehen. Dabei findet er ein separatistischen Komlink. Ahsoka freundet sich in der Zwischenzeit mit Kidd an, welcher ihr gegenüber freundschaftliche Gefühle entwickelt. Er erklärt ihr die Strecke des nächsten Rennen und deren Geheimnisse. Dummerweise wurde Anakin bei seinen Erkundigungen in der Podrenner Box von Maxus, einem anderen Fahrer, des Teams erwischt. Nach einer kurzen Rauferei, wobei Captain Rex Anakin zu Hilfe eilt, erscheint auch Kidd mit Ahsoka in der Box. Diese kann jedoch alle beruhigen und Anakin erklärt das „Spionieren“ mit der Überprüfung auf ein Betrugsverdacht. Weitere Erklärungsnöte werden mit dem Aufruf zum Qualifikationsrennen abgebrochen, denn alle machen sich zum Rennen bereit.

Bruchlandung

Das Qualifikationsrennen wird von Ahsoka bestritten. Sie schlägt sich zunächst gut, bekommt aber durch den, sie verfolgenden, Dritten Probleme, als dieser mit ihrem Renner kollidiert. Obwohl sie eine Bruchlandung hinlegt, erreicht sie die Ziellinie und hat sich somit für das Rennen qualifiziert. Da jedoch ihr Podrenner beim Unfall zerstört wurde, ist ihre Teilnahme am Rennen ungewiss. Ihr neuer Freund Kidd, bietet ihr aber ein Ersatzrenner aus seinem Bestand an. Dies gefällt aber seinem Mechaniker bzw. Ersatzfahrer Maxus nicht. Er will das Fahrzeug sabotieren. Böses ahnend verfolgt Anakin ihn in eine Cantina. Überraschender Weise ist Sebulba der Besitzer. Maxus, der an einem Tisch abseits vom Trubel Platz genommen hat, wird von R2-D2 belauscht wie er Kontakt zu Count Dooku aufnimmt. Dieser gibt an Maxus, der als Agent 16 im separatistischen Geheimdienst tätig ist, weiter, dass die Jedi nach den geheimen Daten fahnden. Dooku verspricht, dass er seine beste Agentin schicken wird, um die Daten in Empfang zu nehmen. In der Zwischenzeit wird Ahsoka von ihrem neuen Freund Kidd in die Bedienung des neuen Podrenner eingeführt. Als er sich verabschiedet, bringt sie Anakin auf den neuesten Stand der Ermittlung. Nach einiger Zeit erscheint Maxus bei Kidd und zeigt ihm ein Holo, welches er von Dooku erhalten hat. Das Holo zeigt Ahsoka und Anakin als Jedi im Einsatz. Auch erklärt Maxus das er Agent der Separatisten ist und Kidd wohl nun ebenfalls von den Jedi für ein Agent gehalten wird, wenn er nicht mit hilft die Jedi los zu werden. Eine Gelegenheit wird sich beim Rennen, welches am nächsten Tag stattfindet, bieten!

Das Finale!

Das große Rennen geht ohne Probleme in die letzte Runde. Maxus legt merkwürdiger Weise ein Zwischenstopp in seiner Box ein. Dort erfährt er, dass Dookus Gesandte in der Skelett-Enge auf die Dateien warten. Maxus Spießgesellen greifen plötzlich Anakin, welcher das Gespräch in der Box belauscht hat, an. Gemeinsam mit Commander Rex kann er sich seiner Haut erwehren und erkennen dabei, dass ihre Tarnung aufgeflogen ist. Beim Rennen ändern plötzlich Maxus und Kidd, welche zur Zeit das Rennen anführen, ihren Kurs und fliegen in Richtung Skelett-Enge. Ahsoka, welche beide verfolgt, wird plötzlich von Kidd's und Maxus Podrenner bedrängt. Mit Hilfe der Macht nimmt Ahsoka Kontakt zu Kidd auf und bittet ihn ihr zu helfen. Kidd, über die Tatsache, dass Ahsoka eine Jedi ist, enttäuscht, zögert zunächst, ist aber später, als Maxus den Podrenner von Ahsoka rammt, bereit, ihr Leben zu retten. Inzwischen übernehmen Commander Rex und R2-D2 die Spießgesellen von Maxus, während Anakin in einen Podrenner springt, um Ahsoka zu helfen. Ahsoka, welche sich auf den Podrenner von Kidd retten konnte, verfolgt mit ihm nun Maxus. Auf dessen Podrenner springt von einer Brücke Asajj Ventress, um die Dateien in Empfang zu nehmen. Doch Ahsoka kann sich dem Renner nähern und ebenfalls auf diesen wechseln. Zunächst kann sie die Datei an sich bringen, allerdings verliert sie diese beim Zweikampf mit Ventress. Gerade als Ventress die Datei an sich gebracht hat, kann sie Anakin, der den Renner von Maxus eingeholt hat, mit Hilfe der Macht zerstören. Aus Wut über den Verlust zerstört Ventress das Fahrzeug von Maxus, welcher bei der anschließenden Explosion ums Leben kommt. Sie selbst flüchtet mit ihr Schiff. Kidd bringt Ahsoka sicher ins Ziel. Das Rennen selbst gewinnt ein Anderer. Kidd entschuldigt sich bei Ahsoka und Anakin dafür, dass Maxus sein Team für die Separatisten benutzt hat. Dabei erfährt er den Nachnamen von Anakin. Er ist freudig überrascht, seinem Idol persönlich zu begegnen, da nur wegen des neunjährigen Anakin Skywalkers, der vor Jahren das Boonta-Eve-Rennen gewann, er selbst ein Podrennfahrer wurde. Von Ahsoka verabschiedet sich Kidd mit dem Angebot, dass sie immer in seinem Team fahren kann.

Inhalt

Covergalerie

Weblinks

Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki