Wikia

Jedipedia

Düstere Zeiten

Diskussion0
32.128Seiten in
diesem Wiki
Düstere Zeiten
Düstere Zeiten
Allgemeines
Originaltitel:

Into the Unknown

Texter:

Welles Hartley

Zeichner:

Doug Wheatley

Übersetzer:

Michael Nagula

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

19 VSY

Düstere Zeiten ist die erste Comicgeschichte von Klonkriege VIII – Der unsichtbare Feind, dem 31. Sonderband von Dino-Panini. Der Comic wurde von Welles Hartley geschrieben und von Doug Wheatley gezeichnet. Er erzählt von Geschehnissen, die kurz nach den Ereignissen von Die Rache der Sith spielen (19 VSY).

Handlung

Nach dem Ausruf der Order 66 und dem Beginn der Großen Jedi-Säuberung werden überall in der Galaxis Jedi von ihren eigenen Klonkriegern getötet. So auch auf dem Planeten Toola im Äußeren Rand, wo Klon-Kommandant Keller eben noch in einer Schlacht gegen die Konföderation unabhängiger Systeme kämpfte und nun zusammen mit seinen Truppen Jagd auf die flüchtigen Jedi Kai Hudorra und Noirah Na macht. Keller kann die Spur der beiden Jedi bis zur nahe gelegenen Ithaqua-Station zurückverfolgen, doch gelingt es ihm nicht, sie dort zu erwischen. Hudorra und Na, die sich tatsächlich im Inneren der Station zurückgezogen haben, sind schockiert über die rasche Wendung der Ereignisse. Während Na in der Station bleibt, zieht Hudorra los, um auf dem Hauptmarkt einige Sachen einzukaufen. So kann er nicht nur unscheinbare Sklavenkleidung erstehen, sondern in einer örtlichen Kneipe auch in Erfahrung bringen, dass die Jedi als Verräter der Galaktischen Republik geächtet und deshalb galaxisweit gejagt werden. Nach seiner Rückkehr in die Station verkleiden sich die beiden Jedi als Sklaven und begeben sich am nächsten Morgen in einen Flüchtlingstransporter, der sie zum Planeten Coruscant bringt.

Anderenorts auf dem Planeten Neu-Plympto zeigt sich auch der Jedi Dass Jennir von dem plötzlichen Seitenwechsel seiner Truppen überrascht. Rechtzeitig konnte er sich im dichten Wald des Planeten zurückziehen, wo er auch den einheimischen Nosaurianer Bomo Grünborke kennen lernt. Zwar hatte der Jedi und seine Klontruppen in der Schlacht von Neu-Plympto noch eben gegen die Nosaurianer gekämpft, doch erkennt Grünborke Jennirs Situation und so können sie sich darauf einigen, Frieden zu schließen. Grünborke führt den Jedi zu Kommandant Wurzelfels, der Jennir für den Kampf gegen die Klonkrieger zu gewinnen versucht. Doch bevor sich Jennir dafür einverstanden erklärt, möchte er nach Coruscant reisen, um die wahren Hintergründe des Verrats der Klonkrieger zu erforschen.

Vor dem Jedi-Tempel versammelt sich eine Menge, um einen einzelnen Jedi anzuhören, der verkündet, dass die Jedi nicht die Verräter seien, sondern von der eigenen Regierung selbst verraten wurden. Der Auftritt des Jedi wird jäh unterbrochen, als er von einigen Klonkriegern erschossen wird. Sowohl Jennir als auch Kai Hudorra und Noirah Na, die sich in der Menge befinden, sind geschockt über diesen Anblick. Hudorra erzählt Noirah Na, dass sich die Jedi zurückziehen müssen, wenn sie überleben wollen. Mit dieser Aussage schickt er die junge Padawan fort und bittet sie darum, alles, was sie in der Macht gelernt hat, wieder zu vergessen. Auch Hudorra möchte untertauchen und seine Vergangenheit als Jedi aufgeben. Dass Jennir, der Hudorra umzustimmen versucht, scheitert und kehrt schließlich nach Neu-Plympto zurück, um die Nosaurianer im Kampf gegen die Klonkrieger zu unterstützen.

Dramatis personae

Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki