Wikia

Jedipedia

Darkness – Das ewige Dunkel

Diskussion0
33.006Seiten in
diesem Wiki
Das ewige Dunkel
Darkness – Das ewige Dunkel
Allgemeines
Originaltitel:

Darkness

Texter:

John Ostrander

Zeichner:

Jan Duursema

Übersetzer:

Michael Nagula

Cover:

Jon Foster

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino

Dark Horse Comics

Erschienen:

Mai 2002

Juli 2001

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

32 VSY

Hauptcharaktere:

Quinlan Vos, Aayla Secura u.a

Darkness – Das ewige Dunkel ist eine zweiteilige Comicgeschichte, die von John Ostrander geschrieben und von Jan Duursema gezeichnet wurde. In Deutschland erschien die Serie ab Mai 2002 in den Dino-Einzelausgaben 30 und 31. Der Comic erzählt von den Geschehnissen einige Zeit vor den Ereignissen von Die dunkle Bedrohung (32 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Eine dunkle Bedrohung zieht auf!

Der Jedi-Ritter Quinlan Vos hat seine Mission auf Dathomir erfolgreich beendet. Die schwarzen Hexen sind besiegt – vorerst. einige Mitglieder des Jedi-Rates sind trotzdem skeptisch. Sie fürchten, dass die dunkle Seite der Macht bereits von Quinlan Besitz ergriffen hat. Und auch Vos selbst ist sich nicht sicher. Zu viele düstere Geheimnisse lasten auf seiner Seele. Doch zum Nachdenken bleibt keine Zeit! Ein blutiger Zwischenfall auf dem Gefängnisplaneten Kiffex reißt Quinlan Vos direkt in seine nächste tödliche Mission. Seine Vergangenheit holt ihn ein – und zwar in einer Form wie sie vernichtender nicht sein könnte...

Handlung

Mit einer Rettungskapsel landet die Twi'lek Aayla Secura auf dem Planeten Kiffex. Sie ist auf der Suche nach dem Jedi Quinlan Vos, um sich an ihm für den Tod ihres Onkels Pol Secura zu rächen. Da Aayla einen Gedächtnisverlust erlitten hat, kann sie sich nicht an ihre bisherige Jedi-Ausbildung und die gemeinsame Zeit mit Quinlan erinnern. Sie macht ihn lediglich für den Tod ihres Onkels verantwortlich. Auf Kiffex entdeckt Aayla in einem alten Gebäude den in einem Stasisfeld gefangenen Volfe Karkko. Nachdem sie den Anzati aus seiner Gefangenschaft befreit hat, wird Aayla von diesem in seinen Bann gezogen.

Aufgrund der folgenden Unruhen auf Kiffex entsendet der Jedi-Rat den Jedi Quinlan Vos, um wieder Ordnung auf dem Gefängnisplaneten zu schaffen. Dort angekommen stößt Quinlan auf seinen früheren Mentor Tholme sowie auf den Devaronianer Vilmarh Grahrk. Die beiden Jedi lassen sich von Vilmarh zu einer Festung der Stadt Deadend führen, da sie dort den Verbrecher namens Yaga vermuten, den bisher einzigen Hinweis der Jedi. In einer verlassenen Unterkunft führt Tholme seinen früheren Padawan in eine Reise in die Vergangenheit. Er übergibt Quinlan das Amulett seiner Mutter, das sie bei ihrem Tod getragen hatte. Durch die psychometrische Fähigkeit, aus einzelnen Dingen Bilder lesen zu können, kann er den Tod seiner Eltern noch einmal nacherleben. Somit erlangt Quinlan einen weiteren Teil seiner Erinnerung zurück.

In der Spelunke Black Hole treffen Quinlan, Tholme und Vilmarh auf den Jedi Zao. Nach einem kurzen Scharmützel mit dem Verbrecherboss Gorto Draga und unzähligen degenerierten Anzati trifft Quinlan auf seine frühere Padawan, Aayla Secura. Überrascht über diese Begegnung verliert Quinlan den folgenden Kampf, sodass Aayla zusammen mit den Anzati die Flucht gelingt. Quinlan ist fest entschlossen, Aayla wieder auf den Pfad der Hellen Seite zu führen und nimmt entgegen Tholmes Anweisungen die Verfolgung auf. Auf dem Weg treffen die Jedi auf die Neti T'ra Saa, die der Gruppe die Lebensgeschichte von Volfe Karkko erzählt. Obwohl T'ra Saa gekommen war, um Quinlan zurück nach Coruscant zu bringen, beschließt die Gruppe, sich Karkkos anzunehmen.

Quinlan dringt in das alte Gebäude ein, welches einst Karkkos Gefängnis darstellte. Dort begegnet er erneut Aayla Secura, die Quinlan mit ihrem Lichtschwert angreift. Während des Kampfes redet Quinlan seiner früheren Padawan ins Gewissen und kann schließlich ihre Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit zurückrufen. Gerade als sich Aayla auf Quinlans Seite schlagen will, wird sie von Karkko mit Machtblitzen angegriffen und weggeschleudert. Daraufhin eröffnet Quinlan den Kampf gegen Karrko, den der Jedi schließlich gewinnen kann. Nach Karkkos Tod fliegen Aayla, Quinlan und die anderen Jedi mithilfe von Vilmarhs Schiff, der Inferno, zum Nachbarplaneten Kiffu, wo sie Mace Windu und viele andere Jedi-Meister antreffen.

Es wird beschlossen, dass Aayla wieder in den Jedi-Orden aufgenommen und künftig von Tholme ausgebildet wird. Quinlan entschließt sich hingegen dazu, auf eine einsame Reise zu gehen, um sich von den Ereignissen zu erholen und neue Kräfte zu sammeln.

Dramatis personae

Cover-Galerie

Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki