Wikia

Jedipedia

Der Weg ins Nichts

Diskussion0
33.701Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Dark Times 1
Der Weg ins Nichts
Allgemeines
Originaltitel:

The Path to Nowhere

Texter:

Welles Hartley, Mick Harrison

Zeichner:

Douglas Wheatley

Übersetzer:

Michael Nagula

Cover:

Douglas Wheatley

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino-Panini

Reihe:

Dark Times

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

19 VSY

Hauptcharaktere:

Dass Jennir, Bomo Grünborke

Der Weg ins Nichts ist eine vierteilige Comicgeschichte der Dark-Times-Reihe. In Deutschland erschien der Comic ab März 2007 in den Ausgaben 61, 63, 64 und 66 der Star-Wars-Comicserie. Der Comic erzählt von den Geschehnissen einige Zeit nach den Ereignissen von Die Rache der Sith (19 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Die Republik existiert nicht mehr. Imperator Palpatine hat die Macht über die Galaxie an sich gerissen und die ehemaligen Hüter der Gerechtigkeit – die Jedi – wurden getötet oder haben sich in alle Winde zerstreut.

Auf Coruscant untermauern Darth Vader und sein Meister die neue Schreckensherrschaft, während auf dem Planeten New Plympto der Jedi-Meister Dass Jennir einen aussichtslosen Krieg gegen die neuen Herren führt.

Dark Times führt euch mitten in die Ereignisse unmittelbar im Anschluss an Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith!

Handlung

Kurz nach der Gründung des Galaktischen Imperiums bespricht Imperator Palpatine zusammen mit seinen Beratern Sate Pestage und Mas Amedda einige politische Angelegenheiten. Darth Vader, der während Pestages Berichterstattung an Palpatines Seite steht, zweifelt die Handlungen des Imperators an. Jedoch schweigt er und wartet bis Palpatine ihm einen neuen Auftrag erteilt. Er hofft inständig, dass er in die Pläne des Imperators stärker eingebunden wird.

Unterdessen tobt auf der Kernwelt Neu-Plympto eine Schlacht zwischen den separatistisch eingestellten Nosaurianern unter der Führung von Bomo Grünborke und den imperialen Sturmtruppen. Der Jedi Dass Jennir, schloss sich nach Ausführung der Order 66 seinen separatistischen Feinden an, um sich gegen die ehemaligen Klonkrieger verteidigen zu können. Die Sturmtruppen sind allerdings zahlenmäßig überlegen und so leiten sie Nosaurianer die sofortige Evakuierung ein, um Zivilisten rechtzeitig zum Raumhafen transportieren und ihnen die Flucht ermöglichen zu können. Nachdem sich Bomo von seiner Familie verabschiedet hat, marschiert er zurück zum Schlachtfeld. Zwar können sich Dass und Bomo einige Zeit gegen die imperialen Truppen verteidigen, doch ein gezielter Schuss der Imperialen befördert die beiden in eine tiefe Schlucht, während an der Oberfläche sämtliche Nosaurianer-Krieger getötet werden. Als die beiden aus der Schlucht steigen, stehen sie vor zahlreichen toten Nosaurianern. Anschließend schleichen sie sich nach Cadgel Meadows, dem Raumhafen von Neu-Plympto, um Bomos Familie einzuholen. Dort angekommen, treffen die beiden auf die Pilotin Crys Taanzer und Schurk-Heren, dem Käpt'n der Uhumele. Bomo fordert von Schurk-Herens Bordmannschaft, dass sie ihn nach Sullust zu den Kriegsflüchtlingen und zu seiner Familie fliegen. Entsetzt muss Bomo jedoch feststellen, dass alle Flüchtlinge von imperialen Streitkräften gefangen genommen wurden und nun an Sklavenhändler verkauft wurden.

Um eine Durchsuchung der Uhumele von Seiten der imperialen Sturmtruppen zu umgehen, schlägt Dass vor, dass alle Raumschiffe des Raumhafens gleichzeitig starten sollen, um die Verteidigungsanlagen des Imperiums zu überwinden und eine Flucht von Neu-Plympto zu ermöglichen. Kurz darauf zieht sich Dass die Rüstung eines Sturmtrupplers an, schleicht sich in das Lager des Imperiums und kapert dort einen V-Flügel Sternjäger. Anschließend eröffnet Dass das Feuer auf die Valance im Raumhafen, während Schurk-Heren auf dem Raumhafen einen Alarm ausruft und alle Schiffe zum Verlassen des Hafens auffordert. Somit verlassen alle Schiffe, einschließlich der Uhumele, den Planeten, wodurch Bomo und Jennir die Flucht gelingt und sie nach Orvax IV reisen können, um dort seine Familie zu retten. Dort angekommen stellt sich allerdings schnell heraus, dass Bomos Frau Mesa Grünborke getötet wurde, während seine Tochter Resa inzwischen an Dezono Qua nach Esseles weiterverkauft wurde. Doch auch auf Esseles wird die Gruppe bitter enttäuscht, da sich im Zuge der weiteren Ermittlungen herausstellt, dass Resa von ihrem Käufer verspeist wurde. Aus Rache wird Qua daraufhin von Jennir mit einem Blaster erschossen, wobei der von Zorn und Hass erfüllte Bomo einen Streit mit seinem Jedi-Freund beginnt, da selbst Vergeltung an Qua üben wollte. Die beiden gehen im Streit auseinander und während Bomo mit der Uhumele-Crew weiter zieht, reist Jennir mit Quas Schiff zu einem unbekannten Bestimmungsort.

Dramatis personae

Cover-Galerie

Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki