Wikia

Jedipedia

Der verschollene Prinz

Diskussion0
33.460Seiten in
diesem Wiki
Droids5
Der verschollene Prinz
Serie:

Freunde im All

Staffel:
1

Episode:
5

Produktion
Originaltitel:

The Lost Prince

Produktionsnummer:

D5

Laufzeit:

23 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

5. Oktober 1985

Erstausstrahlung (DE):

18. Oktober 1991

Stab
Regie:

Raymond Jafelice

Drehbuch:

Peter Sauder, Steven Wright

Der verschollene Prinz ist die fünfte Folge aus der Fernsehserie Freunde im All, die erstmals am 5. Oktober 1985 auf dem US-amerikanischem Sender ABC ausgestrahlt wurde. Am 18. Oktober 1991 wurde die Folge von dem Privatsender ProSieben zum ersten Mal in Deutschland ausgestrahlt.

Handlung

Die Droiden erhalten einen Job in einem Café auf dem Bergwerksplaneten Tyne's Horky, verlieren diesen aber auch bald schon wieder durch ihre tollpatschigen Mätzchen. Um einen anderen Meister zu finden, bieten sie sich selbst bei einer Droidenauktion an. Zusammen mit einem Androiden werden sie an eine der Kreaturen aus dem Café verkauft - Yorpo Mog, ein bekannter Droidenmissbraucher. Glücklichweise bekommt Jann Tosh, ein junger Bergwerksarbeiter, mit, wie die Droiden von ihrem neuen Besitzer behandelt werden und entschließt sich, seinen neu erworbenen Minendroiden gegen R2-D2, C-3PO und den Androiden einzutauschen.

Yorpo erzählt seinem Boss, Kleb Zellock, von seiner Geschäftsabwicklung. Zellock erkennt Jann Tosh, auf dem ein Kopfgeld ausgesetzt ist und befiehlt Yorpo, ihn zu fangen. Schnell treten Tosh und die Droiden die Flucht an. Tosh nimmt die Droiden mit zu sich nach Hause, wo er von seinem Onkel Gundy verflucht wird, da er den Minendroiden nicht mitgebracht hat.

Plötzlich fällt der Androide von Toshs Speeder und erregt ihre Aufmerksamkeit. R2 erzählt 3PO, dass der Fremdling in Wirklichkeit kein Androide, sondern eine echte Lebensform sei. Diese Information leitet 3PO an Jann weiter. Dieser entfernt den Helm des Fremden und findet eine seltsam aussehende Alienkreatur vor, was Janns Onkel nur noch wütender macht.

Nachdem sie den geschwächten Fremden wieder aufgepäppelt haben, entdecken Jann und die anderen, dass er sehr hilfreich ist und sogar Onkel Gundys Leben rettet, als dieser in einer Mine zusammenbricht. Gundy nennt den Fremden fortan "Kez-Iban", was soviel wie "der, der von den Toten zurückgekehrt ist" bedeutet.

Bei der Reise der Gruppe in die Stadt, wo sie Onkel Gundy in eine medizinische Einrichtung bringen wollen, kommen sie an Kleb Zellocks Café vorbei. Zellock, dem gerade eine Probe von Nergon-14 gezeigt worden ist - das vom Imperium für seine Protonentorpedo Sprengköpfe benötigt wird - sieht sein Kopfgeld und schickt Yorpo los. Während Jann und die Droiden bei der Untersuchung von Onkel Gundy zusehen, gelingt es Yorpo Kez-Iban zu entführen.

In der Zwischenzeit spricht Kleb Zellock mit Zolag - einem Mann der selben Rasse wie Kez-Iban - der ihm Geld für das Aufspüren einer Kreatur namens "Mon Julpa" anbietet, bevor der Kopfgeldjäger IG-88 diesen findet. Kleb Zellock jedoch verlangt nun mehr Geld, um Julpa zu finden. Zolag wird wütend und greift Zellock an. Yorpo handelt schnell, um den Fremden aufzuhalten und hält ihn in der Luft fest, als Jann und die Droiden das Café betreten. Jann verlangt, dass sie den Fremden gehen lassen und zu erfahren, was mit Kez-Iban geschehen ist.

Um Yorpo aufzuhalten, versprüht R2 ein Gas und die Gruppe versucht zu fliehen. In diesem Moment erscheint ihnen eine Frau, die sich als Jessica Meade vorstellt. Vor dem Eingang des Cafés wartet überraschenderweise Yorpo mit einigen Droiden auf Jann, R2 und 3PO. Er nimmt sie gefangen und bringt sie zu Kleb Zellocks Grubenhauptquartier. Hier offenbart Zellock der Gruppe Nergon-14.

„Nergon 14 ist das instabilste Rohelement des Universums, und das gefährlichste - was es natürlich wertvoll macht.“
— Kleb Zellock zu den Droiden und Jan Tosh

Jann warnt Zellock, dass alles mögliche das Nergon aktivieren und diesen Ort in Millionen Teile explodieren lassen könnte, was Zellock mit einem finsteren Lächeln missachtet, als er sie auffordert, besonders vorsichtig beim Hinaustragen zu sein.

Jann und die Droiden werden dann in Gefangenenzellen gesteckt. Später erwacht Tosh aus seinem Schlaf, als er feststellt, dass Kez-Iban und die Droiden versuchen, ihn zu befreien. Doch plötzlich funkt ein Minendroide dazwischen. Die Wache wird jedoch hinterrücks von Zolag ausgeschaltet. Er erzählt ihnen, dass er zur Hilfe gekommen sei, da sie ihm im Café geholfen haben. Da bemerkt er, dass die Person, nach der er gesucht hat, die Kez-Iban, oder wie der Fremde ihn nennt, Mon Julpa, ist.

Er gibt ihm einen magischen Stab, der sein Erinnerungsvermögen wiederherstellt, welches von einem Zauberer gelöscht worden ist und berichtet der Truppe, dass Mon Julpa der Prinz der Tammuz-An ist. Julpa plant, zu seinem Heimatplaneten zurückzukehren und seinen Thron zurückzufordern, so dass er seine Leute aus der Tyrannei retten kann, doch muss er erst seinen Freunden helfen. R2 hat nämlich eine große Menge leichtentzündlichen Gases bemerkt, das, sollte es in Kontakt mit dem Nergon kommen, den Ort in die Luft jagen könnte. Jann besteht darauf, dass sie die Energie dieser Station abschalten müssten, doch ist der Weg dorthin mit mehreren Minendroiden gespickt. Kurz vor ihrem Ziel werden sie auch noch beinahe von einem riesigen Bulldozer zermalmt.

An der Kontrollstation angekommen ignorieren Kleb Zellock und Yorpo ihre Warnungen und das Nargon wird aktiviert. Die beiden fliehen, die Truppe um R2-D2 und C-3PO folgen. Zellock will sich sein Geld schnappen und alleine fliehen, hat jedoch nicht mit den zwei Droiden gerechnet, die ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Mit der Hilfe von Yorpo - der realisiert hat, dass sein Meister ihn betrogen hat - wird Kleb Zellock mit einer Betäubungskanone außer Gefecht gesetzt.

Nun können alle auf Zellocks Gleiter fliehen bevor die Station explodiert, werfen das Geld jedoch ab, da sie das Gewicht verringern müssen.

Zurück bei Jann Toshs Zuhause danken Jann und ganz besonders sein Onkel Gundy Mon Julpa für seine Hilfe. Onkel Gundy und Jann sind nun reich, da sie Kleb Zellocks verlorenes Geld aufgesammelt haben und die Droiden.. nun, die Droiden dürfen zurück an die Arbeit.

Dramatis personae

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki