Wikia

Jedipedia

Die Akademie der Angst

Diskussion2
33.717Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Jedi Quest 6
Die Akademie der Angst
Allgemeines
Originaltitel:

The School of Fear

Autor:

Jude Watson

Übersetzer:

Dominik Kuhn

Cover:

Alicia Buelow und David Mattingly

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino

 

Scholastic

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

November 2003

 

Februar 2003

Reihe:

Jedi Quest

 

Jedi Quest

ISBN:

ISBN 3897486997

 

ISBN 0439339219

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

25 VSY[1]

Hauptcharaktere:

Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker u.a.

Jedi Quest – Die Akademie der Angst ist der sechste Roman der Jedi-Quest-Reihe. Das Buch wurde von Jude Watson geschrieben und ist im November des Jahres 2003 vom Dino-Verlag in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse drei Jahre vor den Ereignissen von Angriff der Klonkrieger.

Inhaltsangabe des Verlags

Der junge Anakin Skywalker und sein Rivale Ferus Olin werden ausgesandt, um nach dem Verschwinden des Sohns eines Senators eine Schule für Führungseliten zu untersuchen. Dort entdecken sie Hinweise, die darauf deuten, dass es eine geheime Einheit abtrünniger Studenten gibt, sowie dass die politischen Gegner des Senators vorhaben, den Planeten in den Krieg zu treiben.

Handlung

Mission auf Andara

Der Sohn des Senators Berm Tarturi, Gillam Tarturi, ist verschwunden. Der Senator vermutet, dass er von seinen politischen Gegnern entführt wurde. Der Jedi-Rat schickt die Padawane Anakin Skywalker und Ferus Olin als Schüler auf die Akademie, aus der Gillam verschwunden ist. Diese hat sehr hohe Sicherheitsstandards, da sie hauptsächlich von Kindern reicher Leute besucht wird. Die Padawane sollen herausfinden, wie Gillam verschwinden konnte und Ermittlungen über eine Gruppe junger Söldner anstellen, die an der Akademie ist und mit dem Verschwinden Gillams zu tun haben könnte. Obi-Wan Kenobi soll währenddessen auf Coruscant Nachforschungen anstellen.

In der Akademie fällt Anakin ein Schüler namens Reymet Autem auf, der sich offensichtlich gut mit Technik auskennt und meint, dass das Sicherheitssystem der Schule nicht so sicher sei, wie die Experten dächten. Ferus übernimmt die Überwachung dieses Jungen. Von der Schülerin Marit Dice erfährt Anakin, dass die Stipendiaten keine Chance haben, ähnlich gute Noten wie die anderen Schüler zu bekommen. Als er seinen Platz kurz verlässt, stiehlt sie ihm seinen Flussstein, den er von Obi-Wan geschenkt bekommen hatte.

Obi-Wan trifft sich unterdessen mit Berm Tarturi. Dieser sagt ihm, dass seine politische Gegnerin Rana Halion seinen Sohn entführt habe. Außerdem behauptet er, dass er seinem Sohn sehr nahe stehe. Ihre letzte Kommunikation liegt allerdings schon über einen Monat zurück. Des Weiteren gibt er Obi-Wan den Sicherheitsbericht der Akademie. Von Tyro Caladian erfährt er, dass der größte Feind von Berm Tarturi im Senat Sano Sauro sei.

Die Söldnergruppe

Da er nicht auf die Entwendung seines Flusssteines reagiert, spricht Marit Anakin an. Er nimmt ihr den Stein ab und sie sagt, dass sie ihn einigen Freunden vorstellen wolle. Gemeinsam mit diesen Freunden fahren sie auf Swoops einmal um das Schulgelände. Dabei dürfen sie nicht entdeckt werden, da diese Aktivität verboten ist. Beeindruckt von Anakins Fähigkeiten fragt Marit ihn, ob er ihrer Gruppe beitreten wolle. Diese Gruppe ist die Söldnergruppe, von der Anakin bereits vom Rat erfahren hatte. Anakin ist beeindruckt von ihrer Professionalität. Allerdings erfährt er, dass Marit den Regenten von Tierell getötet hat. Außerdem wird von sechs Blastern gesprochen, die die Gruppe hat, einer für jedes Mitglied, wobei die Gruppe vor Anakins Mitgliedschaft nur zu fünft war. Er glaubt, dass sie etwas vor ihm verbergen.

Obi-Wan vermutet inzwischen, dass Gillam nie aus der Akademie verschwunden ist sondern dort festgehalten wird. Außerdem erfährt er von Jocasta Nu, dass Rana Hallion Geld auf das Konto der geheimen Gruppe überwiesen hat. Er ist sich sicher, dass diese Gruppe Gillam auf Ranas Anweisung entführt hat.

Die nächste Mission der Gruppe ist ein Anschlag gegen die Landeplattform von Andara, dessen Senator Berm Tarturi ist. Anakin überredet Marit, ihn mitzunehmen. Er ist von den Motiven der Gruppe überzeugt und will ihnen deshalb helfen. Kurz vor beginn der Mission verschwindet Ferus. Anakin entscheidet sich, Obi-Wan nicht darüber zu informieren, da dies seine Tarnung gefährden könnte.

Obi-Wan erfährt von Siri Tachi von Ferus Verschwinden, die eine Nachricht von ihrem Padawan bekommen hatte. Sie geben sich als Ehepaar aus, dass die Schule besichtigen will. Mit Reymets Hilfe finden sie Ferus. Er erzählt ihnen, dass Gillam nicht entführt wurde, sondern dies selbst inszeniert hat, um es seinem Vater anhängen zu können. Außerdem wollte er einen Leichnam beschaffen, um seinen Vater auch für einen Mord an ihn verantwortlich zu machen. Da Anakin Gillam ähnelt, hatte er diesen ausgesucht.

Währenddessen erfährt Anakin, dass die Gruppe nun auch auf die Landeplattform Andaras schießen soll. Er manipuliert die Raumjäger, wird dabei aber von Marit entdeckt. Auch Gillam taucht auf und Anakin wird von der Gruppe umstellt, doch kann er sie ohne Probleme entwaffnen. Kurz Zeit später wird er von mehreren Kampfdroiden angegriffen, die von Rana Halion geschickt wurden. Aufgrund seiner Fähigkeiten kann er sie aber besiegen. In der Zwischenzeit sind auch Obi-Wan, Siri und Ferus eingetroffen. Siri und Ferus nehmen Rana, Gillam und die anderen Schüler mit, während Obi-Wan versucht, seinem Padawan zu erklären, dass seine Taten, das Verschwinden von Ferus nicht zu melden und ihn nicht zu suchen, sowie die Teilnahme an der Aktion der Gruppe, falsch waren. Dieser sieht seine Fehler jedoch nicht ein.

Dramatis personae

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki