Wikia

Jedipedia

Die Befreiung von Bespin!

Diskussion0
33.530Seiten in
diesem Wiki
Krieg der Sterne 15
Die Befreiung von Bespin!
Allgemeines
Texter:
Zeichner:

Walter Simonson

Weitere:
Inhalt
Epoche:

Ära der Rebellion

Datum:

3 NSY

Die Befreiung von Bespin! ist eine Comicgeschichte, die von David Michelinie und Louise Jones geschrieben und von Walter Simonson gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im April 1983 im 15. Band der Krieg-der-Sterne-Comicserie des Egmont Ehapa Verlages. Die Geschichte spielt drei Jahre nach den Ereignissen von Episode IV – Eine neue Hoffnung (3 NSY).

Im amerikanischen Original wurde dieser Comic in zwei getrennten Marvel-Heften mit den Titeln Coffin in the Clouds und Hello, Bespin, Goodbye veröffentlicht, während Ehapa die beiden Geschichten unter dem Titel Die Befreiung von Bespin! zusammenfasste.

Handlung

Lando Calrissian kehrt in die Wolkenstadt auf dem Planeten Bespin, die er einst als Baron-Administrator geleitet hat, zurück. Zu seinem Erstaunen findet er die Stadt völlig verlassen vor. Vom Zentralcomputer erfährt er, dass die Stadt wegen eines Notfalles evakuiert worden ist. Einen Augenblick später wird Lando von seinem früheren Diener Lobot, der offensichtlich verwirrt ist, angegriffen. Weil es ihm nicht gelingt, zu ihm durchzudringen, bleibt ihm vorerst nur die Flucht.

Unterdessen landet ein imperiales Bombenkommando in der Wolkenstadt, um zwölf Bomben, die von den einheimischen Ugnaughts überall in der Stadt versteckt worden sind, zu entschärfen. Captain Treece, der die Wolkenstadt und die zugehörige Tibanna-Gasmine seit der Übernahme der Herrschaft durch das Imperium leitet, will darüber hinaus die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Während Lando versucht, die Imperialen und Lobot gegeneinander auszuspielen, wird die erste Bombe gefunden. Der Versuch, sie zu entschärfen, misslingt jedoch. Bei der Explosion der Bombe werden mehrere Mitglieder des Bombenkommandos getötet. Kurz darauf stößt Lando auf Captain Treece. Die beiden einigen sich auf einen vorübergehenden Waffenstillstand, denn sie wollen erst einmal die unmittelbare Gefahr, die die versteckten Bomben darstellen, beseitigen. Gemeinsam gelingt es ihnen, Lobot zu überwältigen und zu deaktivieren. Nachdem ihn Lando repariert hat, entschärft Lobot die verbliebenen Bomben mittels seiner kybernetischen Fähigkeiten. Danach erklärt Treece den Waffenstillstand für beendet und stößt Lando kurzerhand von einer Aussichtsplattform in die Tiefe. Lobot springt ihm mit einem Jet-Pack hinterher, um ihn zu retten, denn er ist zu dem Schluss gelangt, dass Treece nach der Entschärfung der Bomben eine Gefahr für die Stadt darstelle und Lando der Einzige sei, der den Imperialen aufhalten könne.

Als Lando und Lobot die künstliche Oberfläche von Bespin erreichen, treffen sie auf ein Reporterteam der Ugnaughts, das unter Leitung von Ars Fivvle über den erwarteten Absturz der Wolkenstadt berichten will. Die Ugnaughts wollen den ehemaligen Administrator der Wolkenstadt lynchen, doch bevor sie etwas unternehmen können, werden sie von einem imperialen Doppel-Kapsel-Wagen angegriffen. Daraufhin bastelt Lando aus der Kamera der Ugnaughts eine primitive Schleuder, mit der er dann den Kapselwagen abschießt. Danach werden Lando und Lobot in die Hauptstadt der Ugnaughts gebracht. Ozz, der König der Ugnaughts, erzählt Lando, dass die Minenarbeiter die Bomben nur deswegen gelegt hätten, weil sich ihre Lebensbedingungen unter der Herrschaft des Imperiums und insbesondere unter der Verwaltung von Captain Treece dramatisch verschlechtert hätten. Angesichts der Tatsache, dass Treece die Wolkenstadt in eine Art Sklavenlager verwandelt hat, fasst Lando den Entschluss, die Stadt zusammen mit den Ugnaughts von der imperialen Herrschaft zu befreien.

In der Zwischenzeit sind die Rebellen Luke Skywalker und Shira Brie in der Wolkenstadt eingetroffen. Sie wollen Landos Verschwinden auf den Grund gehen, denn dieser hat sich schon seit Tagen nicht mehr gemeldet. Kurz nach ihrer Landung werden sie jedoch von Treece aus dem Hinterhalt angegriffen. Während sich die beiden Rebellen gegen Treece und dessen Sturmtruppen zur Wehr setzen, treffen Lando, Lobot und die Ugnaughts am Ort des Geschehens ein. Lando versucht, die Imperialen dazu zu zwingen, die Stadt zu räumen, indem er damit droht, die Bomben durch Lobot wieder scharfmachen zu lassen, doch Treece schießt Lobot nieder. Daraufhin benutzt Luke Skywalker die Macht, um die Zündkapseln der Bomben explodieren zu lassen. Die Imperialen glauben, dass die Bomben explodiert seien und die Stadt dem Untergang geweiht sei, und ergreifen die Flucht. Tatsächlich droht der Stadt keine wirkliche Gefahr, denn die Zündkapseln haben nur geringen Schaden angerichtet. Nachdem das Imperium die Wolkenstadt verlassen hat, kehren die Bewohner zurück. Damit Treece nicht ungeschoren davonkommt, sorgt Lando am Ende noch dafür, dass Darth Vader erfährt, dass Treece einen Teil der erwirtschafteten Gewinne der Gasmine unterschlagen hat.

Dramatis personae


Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki