Wikia

Jedipedia

Die Verbündeten

Diskussion0
32.961Seiten in
diesem Wiki
Die Verbündeten
Die Verbündeten
Allgemeines
Originaltitel:

Allies

Autor:

Christie Golden

Übersetzer:

Andreas Kasprzak

Cover:

Ian Keltie

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Blanvalet

 

Del Rey

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Hardcover

Veröffentlichung:

10. Februar 2011

 

25. Mai 2010

Seitenzahl:

528

 

384

Reihe:

Das Verhängnis der Jedi-Ritter

 

Fate of the Jedi

ISBN:

ISBN 3442266793

 

ISBN 0345509145

weitere Ausgaben:

 

Taschenbuch
April 2011

Inhalt
Epoche:

Vermächtnis-Ära

Datum:

44 NSY

Die Verbündeten ist der fünfte Roman der Das Verhängnis der Jedi-Ritter-Reihe. Das Buch wurde von Christie Golden geschrieben und wurde im Mai 2010 von Del Rey in Amerika veröffentlicht. Am 14. Februar 2011 erschien der Roman beim Blanvalet-Verlag in Deutschland.

Inhaltsangabe des Verlags

Jedi-Meister Luke Skywalker sieht keine andere Möglichkeit, als sich mit den Sith-Lords zu verbünden, um den Nexus der dunklen Seite zu vernichten. Doch dabei kommt es zu einer Komplikation, mit der er nie gerechnet hätte. Der Jedi-Ritter Ben, Lukes Sohn, verliebt sich in eine Sith. Ist das bereits ein Schritt zur dunklen Seite der Macht? Wird Luke Skywalker nach seinem Neffen nun auch noch seinen Sohn an das Böse verlieren?

Handlung

Warten auf Klatooine

Nachdem Luke Skywalker und sein Sohn Ben sich mit den Sith verbündetet hatten, machten sie sich auf den weg in den Schlund. Vorher, warteten sie allerdings auf Lando Calrissian, mit seiner Felshund, die sie als Hilfe im Schlund brachten. Also ließen sie zwei Sith-Fregatten auf Klatooine zurück, die auf Lando warten sollten. Allerdings ließ die Kommandantin der Geflügelten Klinge einen Angriff, auf die Fontäne der Urhutts befehlen. Leeha Faal wollte proben des Wintriums. Die Sith, die die proben besorgen sollten, wurde aber angegriffen, und größtenteils getötet. Auch die Hutts kamen nun zu Verstärkung, konnten aber nicht verhindern, das die Fontäne beschädigt wird. Als nun auch noch Aufstände gegen die Hutts auf Klatooine ausbrachen, ließ sich eine Katastrophe nicht mehr verhindern. Nachdem Lando mit der Felshund ankam, und auch noch zufällig Jaina Solo aufgabelte, sollten sie als Richter fungieren. Zwar wurde das Problem gelöst, aber die Aufstände konnten nicht verhindert werden. Die Kommandantin Leeha Faal, gab an, der Captain Vyn Holpur hätte auf eigen Faust gehandelt, so, dass nun nur seine Leute hingerichtet wurden.

In den Schlund

Lando machte sich nun mit Jaina, der Felshund und den verblieben Sith auf den weg in den Schlund. Als sie auf die anderen Sith trafen, setzten sie den weg gemeinsam fort. Kurz darauf konnte sich die Felshund gleich als nützlich erweisen. Zwei Fregatten der Sith, steuerten geradewegs in die Asteroiden und Trümmerteile zu. Lando konnte eines der Schiffe retten, das andere allerdings, zerbrach und die Besatzung starb. Über Abeloth' Planet angekommen, setzten sie zu Landung an. Abeloth fanden sie durch Vestaras Trick. Sie ließ Dyon Stadd frei, der ebenfalls erkrankte, aber jubelte ihm einen Peilsender unter. Sie fanden Dyon, allerdings schwer verletzt. Abeloth hatte ihm seine Lebensenergie ausgesaugt. Er wurde wieder in die Krankenstation der Jadeschatten gebracht. Als Abeloth gefunden wurde griffen sie an. Zuvor allerdings wurde Luke die Erkenntnis zuteil: Sie war ein Teil Callistas! Man war gezwungen sie zu töten.

Währenddessen auf Coruscant

Die Belagerung des Jedi-Tempels ging weiter. Staatschefin Natasi Daala war unermüdlich gegen die Jedi vorgegangen.

Der Prozess um Tahiri Veila spitzte sich immer weiter zu. Neue Beweise wurden Vorgelegt: Eine Aufnahme des Gespräches zwischen ihr und Großadmiral Gilad Pellaeon. Auch der Mord wurde aufgezeichnet.

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki