Wikia

Jedipedia

Die Waffenfabrik

Diskussion7
33.615Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Weapons Factory
Die Waffenfabrik
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
2

Episode:
6

Produktion
Originaltitel:

Weapons Factory

Produktionsnummer:

2.08

Laufzeit:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

13.11.2009

Erstausstrahlung (DE):

20.12.2009

Stab
Regie:

Giancarlo Volpe

Drehbuch:
Ereignisse
Zentrale(r) Charakter(e):

Ahsoka Tano, Barriss Offee, Anakin Skywalker, Luminara Unduli

Zentrale(s) Ereignis(se):

Zweite Schlacht von Geonosis

Ort:

Geonosis

Episoden-Chronologie
Vorherige Episode:

Kampf und Wettkampf

Nachgehende Episode:

Vermächtnis des Terrors

Die Waffenfabrik ist die sechste Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde am 13. November 2009 erstmals in den USA auf dem Sender Cartoon Network ausgestrahlt und wird am 20. Dezember 2009 auf dem deutschen Privatsender ProSieben gezeigt.

Wochenschau

TCW-Logo schwarz

Die Waffenfabrik

Kein Geschenk ist kostbarer als Vertrauen.

Die letzte Angriffswelle. Nachdem Jedi-Ritter Anakin Skywalker und sein Padawan Ahsoka Tano erfahren haben, dass Kriegsherr Poggle the Lesser plant, eine mächtige Droidenfabrik aufzubauen, bereiten sie einen Angriff auf die hochgesicherte Anlage vor.

Ihr Auftrag:

Die unbedingte Zerstörung dieser Fabrik. Da mit heftiger Gegenwehr zu rechnen ist, hat die republikanische Führung Jedi-Meisterin Luminara Unduli und ihren Padawan Barriss Offee als Verstärkung entsandt. Doch unseren tapferen Helden bleibt nicht mehr viel Zeit, da die gefürchtete Droidenfabrik kurz vor ihrer Fertigstellung steht …

Handlung

Jedi Chronometer

Die Jedi bereiten sich auf den Angriff vor.

Jedi-Meister Luminara Unduli und ihr Padawan Barriss Offee bringen ihre Truppen mit Kanonenbooten zu einem sicheren Landeplatz südlich der Position von Skywalkers Verbänden. Unterdessen halten Skywalker und sein Padawan Ahsoka Tano eine Besprechung mit ihren Truppen ab, bezüglich der Einnahme von Erzherzog Poggles Droidenfabrik. Während Ahsoka versucht, ihren Truppen die Vorgehensweise zu erläutern, unterbricht ihr Meister sie zwei Mal. Die junge Togruta nimmt ihm dies übel und wirft ihm vor, kein Vertrauen in sie zu haben. Zwischen den beiden bricht ein Streit aus, der erst mit dem Eintreffen von Luminara Unduli und Barris Offee zu einem vorläufigen Ende findet. Nach einer kurzen Begrüßungszeremonie widmen sich die Jedi der Planung für die bevorstehende Zerstörung der Droidenfabrik. Unduli und Offee schlagen eine Alternative zu einem Frontangriff der stark befestigten Fabrik vor: Eine kleine Gruppe könnte durch das Tal in die Katakomben unterhalb der Einrichtung gelangen, den Hauptreaktor ausfindig machen, diesen durch Sprengsätze zerstören und somit den gesamten Komplex zum Einsturz bringen, bevor dort noch mehr Kampfdroiden fertig gestellt würden. Skywalker betrachtet den Plan zunächst mit Skepsis, doch Unduli versichert, dass ihr Padawan sich intensiv mit dessen Vorbereitung auseinandergesetzt hat. Zusätzlich muss für eine Ablenkung von Poggles Truppen gesorgt werden, indem die Kampfverbände der Jedi einen Angriff auf die Brücke vortäuschen. Meisterin Unduli schlägt vor, dass sie und Skywalker für eben diese Ablenkung Sorge tragen, während die beiden Padawane in die Katakomben eindringen. Skywalker äußert jedoch Zweifel, ob Ahsoka dieser Aufgabe gewachsen ist. Letztendlich lässt er sich aber von ihr und Unduli überzeugen, dass sie es mit Barriss’ Hilfe schaffen wird. Die vier Jedi synchronisieren ihre Chronometer, bevor Ahsoka und Barriss für ihre Mission aufbrechen und ihre Meister die Truppen für das Ablenkungsmanöver vorbereiten.

Währenddessen informiert der Taktikdroide TX-21 Erzherzog Poggle den Geringeren darüber, dass die Droidenfabrik 50 Prozent ihrer Produktionskapazität erfüllt und zehn Droiden-Garnisonen kampfbereit seien. Die Super-Panzer sind jedoch noch nicht einsatzbereit, doch wenn sie es sind, würden die republikanischen Truppen keine Chance haben, da keine ihrer Waffen die Panzerung der Panzer durchdringen kann. Später marschieren Skywalker und Unduli an der Spitze ihrer Truppen in Richtung der Brücke der Droidenfabrik. Eine Armada aus Kampfdroiden kommt auf sie zu und nimmt die Truppen der Jedi unter Beschuss. TX-21 hat jedoch eine Falle vorbereitet: Aus dem Hinterhalt nehmen Truppen der geonosianischen Miliz die Klontruppen unter Beschuss. Unterdessen sind Ahsoka und Barriss im Tal unter der Brücke ankommen und Barriss schneidet ein Loch in das Gestein, durch das sie in die Katakomben gelangen. Sie müssen einen Korridor passieren, in dem dutzende Geonosianer schlafen. Dabei fällt der Arm eines schlafenden Geonosianers auf Barriss’ Kopf, doch kann Ahsoka sie befreien. Nachdem sie den Raum verlassen haben, wird dieser Geonosianer jedoch wach und folgt den Padawanen heimlich. Erzherzog Poggle ist derweil nicht zufrieden mit der Kampfleistung seiner Truppen gegen die Klonarmee. TX-21 bittet ihn, die ersten 20 fertiggestellten Super-Panzer einsetzen zu dürfen, was dieser erlaubt. Nachdem die Panzer die Tore der Fabrik verlassen haben, befiehlt Skywalker, sie mit den AV-7 Fahrzeugabwehrgeschützen unter Beschuss zu nehmen. Nach mehreren Salven wird ihnen klar, dass dies keinen Erfolg verspricht, und Skywalker schließt daraus, dass die Panzer schildgeschützt sein müssen.

Padawane gestellt

Die Padawane werden von den Geonosianern gestellt.

Nachdem Barris und Ahsoka den Hauptreaktor des Komplexes erreicht haben, beginnen sie sogleich, rund um ihn Sprengsätze anzubringen. Der Geonosianer, der den beiden gefolgt ist, meldet Poggle und TX-21 den Vorfall. Sofort begeben sie sich, in Begleitung von geonosianischen Soldaten und einem Super-Panzer, zum Hauptreaktor, wo sie die Padawane stellen und beginnen, ihre Sprengsätze zu deaktivieren und einzusammeln. Deren Meister erhalten derweil das Signal, dass die Bomben aktiv sind, was sie erleichtert stimmt. Dabei setzen die Super-Panzer der Separatisten Langstrecken-Sprengköpfe ein, welche die republikanische Artillerie zerstört und den restlichen Truppen sehr zusetzen, so dass Skywalker und Unduli ihnen befehlen, sich Deckung zu suchen. Ahsoka gelingt es nun, Poggles Taktikdroiden TX-21 zu zerstören, jedoch konnten sie bislang nichts gegen den Panzer unternehmen. Die Geonosianer haben mittlerweile alle Bomben eingesammelt. Ahsoka wird durch zwei von ihnen gegen den Reaktor geschleudert und verliert kurzzeitig das Bewusstsein. Nachdem die Geonosianer den Raum verlassen haben, sehen sich die Padawane alleine dem Super-Panzer konfrontiert. Die Jedi Anakin Skywalker und Luminara Unduli hangeln entlang der unteren Seite der Brücke, auf der sich die Super-Panzer befinden, und bringen eine Vielzahl Sprengkörper an. Als sie das andere Ende erreicht haben, zünden sie diese und die Panzer fallen mit der Brücke in die Schlucht. Sie machen sich Sorgen, dass ihre Padawane noch nicht aus dem Komplex zurückgekehrt sind, sehen sich jedoch einer weiteren Welle Kampfdroiden gegenüber gestellt.

Trümmer Rettung

Skywalker und Unduli retten ihre Padawane aus den Trümmern.

Barriss Offee gelingt es zeitgleich, in den Panzer einzudringen, dessen Droidenbesatzung auszuschalten und so die Kontrolle über das Gefährt zu erlangen. Nachdem Ahsoka zu ihr gestoßen ist, beraten sie sich, was sie nun tun sollen – zumal sie keine Bomben mehr zur Verfügung haben und die Droidenfabrik nichtsdestotrotz zerstört werden muss. Ahsoka benachrichtigt ihrem Meister, dass sie es nicht mehr hinausschaffen, bevor sie die Waffen des Super-Panzers auf den Hauptreaktor richtet, der dadurch zerstört wird. In einer gewaltigen Explosion bricht die Droidenfabrik in sich zusammen und begräbt alles und jeden innerhalb des Komplexes unter den Trümmern – auch Barriss und Ahsoka. Mit Entsetzen betrachten Unduli und Skywalker das Ausmaß der Zerstörung. Skywalker ist fest entschlossen, ihre Padawane zu befreien, doch macht Luminara Unduli ihm wenig Hoffnung – sie hat gespürt, dass sie von ihnen gegangen sind. Skywalker glaubt dies nicht und ordnet seinen Truppen an, sofort mit der Bergung der Trümmer zu beginnen. Tief unter dem Schutt befinden sich Ahsoka und Barriss immer noch bei Bewusstsein im Cockpit des Panzers. Ahsoka gelingt es, mit Hilfe einer Energiezelle ihren Komlink wieder in Gang zu bringen und ein Signal an ihren Meister zu übertragen. Ihnen geht jedoch allmählich die Luft aus, so dass sie es schwer haben, bei Bewusstsein zu bleiben. Ihre Meister haben inzwischen neue Zuversicht erlangt und heben mit Hilfe der Macht eine großes Trümmerteil hoch, unter dem der verschüttete Panzer erscheint. Die beiden Padawane können sich dadurch befreien und stoßen zu ihren Meistern. Skywalker wirft Unduli daraufhin vor, verfrüht aufgegeben zu haben. Die Mirialanerin erwidert, dass sie nicht aufgegeben habe, sondern – im Gegensatz zu ihm – auf den Moment vorbereitet sei, ihre Schülerin gehen zu lassen. Ahsoka ist nun erleichtert zu wissen, dass ihr Meister nicht das Vertrauen in sie verloren hat und ihr Verhältnis ist wieder geglättet.

Dramatis personae

Trivia

Im Lauftext wird für den Titel Poggles die englische Bezeichnung the Lesser an Stelle der deutschen Übersetzung der Geringere verwendet.

Weblinks


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki