Wikia

Jedipedia

Die Zerstörung der Malevolence

Diskussion0
33.615Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Episode Die Zerstörung der Malevolence; für das gleichnamigen Buch siehe Die Zerstörung der Malevolence (Roman); für das gleichnamigen Hörspiel siehe Die Zerstörung der Malevolence (Hörspiel).
Destroy Malevolence
Die Zerstörung der Malevolence
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
1

Episode:
4

Produktion
Originaltitel:

Destroy Malevolence

Produktionsnummer:

1.11

Laufzeit:

21 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

17. Oktober 2008

Erstausstrahlung (DE):

14. Dezember 2008

Stab
Regie:

Brian Kalin O'Connell

Drehbuch:

Tim Burns

Ereignisse
Zentrale(r) Charakter(e):

Padmé Amidala, Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi

Zentrale(s) Ereignis(se):

Schlacht im Kaliida-Nebel

Ort:

Kaliida-Nebel

Episoden-Chronologie
Vorherige Episode:

Der Schatten der Malevolence

Nachgehende Episode:

Rekruten

Die Zerstörung der Malevolence ist die vierte Episode aus der ersten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars, die erstmals am 17. Oktober 2008 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Cartoon Network und am 14. Dezember 2008 auf dem deutschen Privatsender ProSieben ausgestrahlt wurde. Sie spielt kurz nach dem Online-Comic Agenda und wurde in den Roman Die Zerstörung der Malevolence adaptiert. Ein Hörspiel, welches auf den deutschsprachigen Tonspuren der Episode basiert, ist am 27. Mai 2011 erschienen.

Wochenschau

TCW-Logo schwarz

Die Zerstörung der Malevolence

Ein Plan ist immer nur so gut,
wie die, die ihn ausführen.

Grievous tritt den Rückzug an! Bevor die Malevolence eine Klonlazarettbasis im Outer Rim zerstören konnte, ist es einer Kampfgruppe der Republik unter der Führung des Jedi-Generals Anakin Skywalker gelungen, das Kriegsschiff lahmzulegen und dessen Ionenkanone zu deaktivieren. Nun heften sich die Jedi unerbittlich an die Fersen der Malevolence....

Handlung

Nachdem es Anakin Skywalker und seiner Schatten-Staffel gelungen ist, die Primärwaffen sowie den Hyperantrieb von General Grievous' Flaggschiff, der Malevolence, lahmzulegen, wird dieses nun von drei Venator-Klasse Sternzerstörern der Galaktischen Republik unter Beschuss genommen. Allerdings ist Grievous' Flaggschiff so groß, dass es dem Laserbeschuss standhält, woraufhin die Jedi Obi-Wan Kenobi und Plo Koon über eine Planänderung nachdenken. Anakin hat versucht, Luminara Unduli zu kontaktieren, um Verstärkung anzufordern. Doch schlägt sich Luminara mit konföderierten Streitkräften herum, die sich ganz in der Nähe befinden. Mangels Alternativen befiehlt Obi-Wan sämtliche Lasersalven auf die Brücke der Malevolence zu richten.

An Bord der Malevolence meldet sich Graf Dooku über Hologramm und verrät Grievous, dass sein Meister, Darth Sidious eine Falle arrangiert hat, um einen einflussreichen Senator ins Schlachtfeld zu locken. Grievous soll diesen Senator als Geisel nehmen, um somit die Republik dazu zu zwingen, ihren Feuerbeschuss gegen die Malevolence einzustellen. Tatsächlich handelt es sich hierbei um Senatorin Padmé Amidala, die sich im Auftrag von Kanzler Palpatine zu einer Spezialmission begibt, um Verhandlungen mit einem Repräsentanten des Intergalaktischen Bankenverbands aufzunehmen, in der Hoffnung, somit ein frühes Ende des Krieges herbeizuführen. Als sie mit ihrem Schiff aus dem Hyperraum fällt, sieht sie sich zwischen den Fronten einer tobenden Schlacht zwischen der Malevolence und den republikanischen Großkampfschiffen. Als Anakin mit der Naboo-Yacht Kontakt aufnimmt, stellt er zu seinem Entsetzen fest, dass es sich um seine Frau Padmé handelt, und ehe sie fliehen kann, wird die Yacht vom Traktorstrahl der Malevolence erfasst und in deren Hangar gezogen. Padmé fordert Anakin auf, den Beschuss auf die Malevolence fortzusetzen, um das Schiff endgültig zu zerstören, doch Anakin widerstrebt dieser Gedanke und so befiehlt er, das Feuer einzustellen. Unverzüglich bricht Anakin gemeinsam mit Obi-Wan auf, um die Malevolence zu infiltrieren und Padmé zu retten.

Zu General Grievous' Missfallen stellt er bei seiner Ankunft im Haupthangar fest, dass die Senatorin die Yacht bereits verlassen hat. Außerdem findet Grievous beim Betreten der Yacht heraus, dass Padmé die Energiesysteme ihres Schiffes überhitzte, um dem Droidengeneral eine tödliche Falle zu stellen. Ehe er von der Feuerwalze erwischt wird, kann sich Grievous aus dem Schiff retten, woraufhin er einen Suchtrupp damit beauftragt, den blinden Passagier auf seinem Flaggschiff aufzuspüren. Unterdessen hat Padmé gemeinsam mit ihrem Protokolldroiden C-3PO den Hangar verlassen und marschiert nun durch die Gänge der Malvolence, wo sie sich in ein Kommunikationssystem einzuhecken versucht, um Kontakt mit der republikanischen Flotte aufzunehmen. Als sich Grievous und dessen Kampfdroiden der Senatorin nähern, muss diese kurzzeitig ihre Arbeit an dem Kom-Panel einstellen. Aus einem Gespräch hört Padmé zufällig heraus, dass der Hyperantrieb der Malevolence nicht so schwer beschädigt sei, wie zuvor angenommen, und dass das Schiff bald zur Flucht ansetzen könne.

Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker infiltrieren die Malevolence, indem sie mithilfe der Twilight an einer Notfallschleuse von Grievous' Flaggschiff andocken und sich somit einen Weg in dessen Innere bahnen. Unterdessen schreiten an Bord des republikanischen Flaggschiffs Resolute die Entwicklungen voran, als Luminara Unduli schließlich die Unterstützung ihrer Truppen im Kampf gegen die Malevolence zusichert. Auch Admiral Wullf Yularen konfrontiert Plo Koon und Ahsoka Tano mit wichtigen Neuigkeiten. Er hat eine Übertragung von Senatorin Amidala direkt aus der Malevolence erhalten, die Ahsoka unverzüglich an Anakin weiterleitet. Amidala erklärt, dass sie in den unteren Ebenen des Schiffs festsitze, woraufhin Anakin und Obi-Wan zu einem großen offenen Bereich im Zentrum des Schiffs aufbrechen, der direkt auf der entgegengesetzten Seite von Padmés Standort liegt. Im offenen Bereich, der die Senatorin von den beiden Jedi trennt, herrscht reger Schienenverkehr, sodass es Padmé unmöglich erscheint, auf die andere Seite des Schiffs zu gelangen. Zu allem Übel wird sie kurz darauf von Kampfdroiden entdeckt und in ein Feuergefecht verwickelt. Das Blasterfeuer erregt die Aufmerksamkeit von Anakin und Obi-Wan, die kurzerhand auf einen der fahrenden Züge springen. Padmé springt ebenfalls auf einen der Züge, wobei C-3PO versehentlich zu weit rutscht und auf einen anderen Zug landet. Anakin nimmt die Verfolgung seiner Frau auf. Auf der Parallelfahrbahn bittet er Padmé, vom Zug zu springen, da Kampfdroiden die Zugbrücke beschädigt haben. Nachdem Padmé springt, setzt Anakin seine Macht ein, um seine Frau zu sich gleiten zu lassen. Obi-Wan setzt den selben Trick ein, um C-3PO von einem Zug zu bergen, doch der glücklose Protokolldroide kollidiert während des Fluges mit einem weiteren Zug, wodurch er endgültig von der Gruppe getrennt wird. Daraufhin kontaktiert Anakin R2-D2, der nahe der Twilight auf die Rückkehr der Gruppe wartet, und befiehlt ihm, sich in die Systeme einzuschleusen und C-3POs Zug anzuhalten.

Die Zerstörung der Malevolence

Die Malevolence schägt auf einem unbekannten Mond auf

Als Obi-Wan den Motorraum betritt, wird er sogleich von General Grievous und seinen Kampfdroiden umstellt. Dem Jedi gelingt es jedoch, die Droidekas mithilfe der Macht als Geschosse zu verwenden, um somit die anderen Droiden außer Gefecht zu setzen und seine eigene Flucht zu ermöglichen. Grievous zeigt sich erbost über Obi-Wans spielerische Leichtigkeit, mit der er den Droiden entkommen konnte, sodass er sich des Jedi persönlich annehmen möchte, während seine Droiden den Hperantrieb bewachen sollen. In einem anderen Teil des Schiffes werden Anakin und Padmé von Superkampfdroiden verfolgt, die Anakin mit einigen Hieben seines Lichtschwerts ausschalten kann. Anschließend stürmen sie gemeinsam die Brücke der Malevolence, wo Anakin die Überwachungssysteme manipuliert. Anschließend verlassen sie die Brücke wieder, um sie wieder den nachrückenden Kampfdroiden zu überlassen, die daraufhin das Schiff für den Sprung in den Hyperraum vorbereiten. Während Grievous' Jagd nach Obi-Wan Kenobi kommt es schließlich zu einem kurzen Duell, doch der Jedi lässt sich nicht auf den Kampf ein, springt auf einen der Züge und fährt mit diesem davon. Zuletzt vereint sich die Gruppe mitsamt den beiden Droiden R2-D2 und C3PO wieder an der Notfallschleuse, von wo aus sie die Twilight erreichen. Unverzüglich kontaktieren die Jedi die republikanische Flotte, ehe sie die Flucht ergreifen. Grievous bemerkt das fliehende Schiff und nimmt die Verfolgung auf, während er gleichzeitig seinen Droiden an Bord der Malevolence den Befehl erteilt, in den Hyperraum zu springen. Dabei stellen die Droiden einen Fehler im Navigationscomputer fest, da dieser direkt auf einen unbewohnten Mond zusteuert und das Schiff mit diesem zu kollidieren droht. Im Moment, als die Malevolence ihrem sicheren Untergang entgegen steuert und schließlich auf dem Mond aufschlägt, schaltet sich Graf Dooku in das Schiff von Grievous ein und erkundigt sich nach der aktuellen Lage. Wortlos unterbricht Grievous die Kommunikation und flieht ins Unbekannte.

Dramatis personae

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki