Wikia

Jedipedia

Die schwarze Flut

Diskussion0
32.154Seiten in
diesem Wiki
Erbe der Jedi-Ritter 2
Die schwarze Flut
Allgemeines
Originaltitel:

Dark Tide I: Onslaught

Autor:

Michael A. Stackpole

Übersetzer:

Ralf Schmitz

Cover:

John Harris

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Blanvalet

 

Del Rey

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Dezember 2001

 

Februar 2000

Seitenzahl:

384

 

304

Reihe:

Das Erbe der Jedi-Ritter

 

New Jedi Order

ISBN:

ISBN 3442356733

 

ISBN 0345428544

weitere Auflagen:

keine

weitere Ausgaben:

keine

Inhalt
Epoche:

Ära des Neuen Jedi-Ordens

Datum:

25 NSY

Ereignis:

siehe Handlung

Hauptcharaktere:

Luke Skywalker, Han Solo, Jaina Solo u.a.

Das Erbe der Jedi-Ritter – Die schwarze Flut ist der zweite Roman der Das-Erbe-der-Jedi-Ritter-Reihe. Das Buch wurde von Michael A. Stackpole geschrieben und ist im Dezember des Jahres 2001 von Blanvalet in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse 21 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (25 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Die Zeiten sind hart für die Neue Republik. Gerade als Einigkeit besonders Not tut, erhebt neue Zwietracht ihr Haupt. Sogar die Jedi-Ritter spüren die Spannungen, als abtrünnige Elemente sich gegen Luke Skywalkers Führungsanspruch auflehnen. Da schlagen ohne jede Vorwarnung fremde Invasoren zu und drängen die Republik in die Defensive.

Die Yuuzhan Vong sind gnadenlose Krieger, die sich grausamer Kamikaze-Techniken rühmen. Doch nichts ist schlimmer als der unheilvolle Umstand, dass sie nicht mit der Macht in Verbindung stehen. Luke muss die Furcht einflößende Macht des Jedi-Meisters ins Feld führen, um mit der ärgsten Bedrohung seit Darth Vader fertig zu werden. Während Leia und Gavin Darklighter in einem Rückzugsgefecht eine Gruppe verzweifelter Flüchtlinge vor der Streitmacht der Yuuzhan Vong in Sicherheit bringen, werden Mara Jade, Anakin, Jacen und der Jedi Corran Horn von einem gesichtslosen Feind auf eine nie gekannte Probe gestellt.

Das Licht der Neuen Republik droht für immer unter einem Leichentuch finsterster Boshaftigkeit zu verschwinden.

Handlung

Eroberungszug der Yuuzhan Vong

Der Weltraum-Pirat Urias Xhaxin steht kurz vor seinem Eintritt in den Ruhestand, jedoch plant er noch seinen letzten großen Beutezug. Während seiner Reise fällt Xhaxin aus dem Hyperraum und findet sich vor einem Schiff der Yuuzhan Vong wieder, welches seine gesamte Beute zerlegt. Die Yuuzhan Vong sind dem geschwächten Piraten weit überlegen und nur knapp kann Xhaxin den Angreifern entkommen.

Leia Organa hat festgestellt, dass die Yuuzhan Vong eine ernstzunehmende Bedrohung der gesamten Galaxis darstellen und bittet den Senat der Neuen Republik darum, sofortige Unternehmungen einzuleiten. Der Senat ist jedoch im Glauben, dass die Yuuzhan Vong in der letzten Schlacht vernichtend geschlagen wurden und nichts mehr zu befürchten sei. Leia entschließt sich zusammen mit Jaina Solo, der Wissenschaftlerin Danni Quee und Elegos A'kla, ein Senator, der ihnen bereits vor sechs Jahren in der Caamasi-Krise geholfen hatte, nach Agamar zu fliegen, um dort Unterstützung zu erbitten. Tatsächlich treffen sie auf Agamar auf mehr Verständnis und reisen anschließend nach Dubrillion, wo sie feststellen müssen, dass dieser Planet von den Yuuzhan Vong belagert wird. Die Gruppe handelt schnell und organisiert eine sofortige Evakuierung der Bewohner zusammen mit den letzten Flüchtlingen von Sernpidal.

In der Zwischenzeit hat Luke Skywalker sämtliche Jedi im Jedi-Praxeum versammelt, um eine Möglichkeit zu finden, wie gegen die Yuuzhan Vong weiter vorzugehen ist. Da Mara Jade momentan von einer Krankheit geschwächt ist, reist sie zusammen mit Anakin Solo nach Dantooine, um sich dort sicher erholen zu können. Zeitgleich fliegen Luke und Jacen Solo nach Belkadan, wo sie den Zustand des Planeten, der von den Yuuzhan Vong vergiftet wurde, untersuchen wollen. Auf Belkadan finden die zwei zwar eine unvergiftete Atmosphäre vor, entdecken aber auch eine Korallenskipper- und Villip-Aufzuchtfarm, die von den Gefangenen der Yuuzhan Vong unterhalten wird. Entgegen Lukes Anweisungen, lediglich zu beobachten, macht sich Jacen davon und wird von den Yuuzhan Vong festgenommen. Luke kann den jungen Jedi befreien, jedoch seine Beobachtungen auf Grund der Entdeckung der Yuuzhan Vong nicht weiter fortsetzen und reist nach einer Vision vom Planeten Belkadan ab.

Die Schlacht von Dantooine

Mit einer Bitte des Admirals Traest Kre'fey an den Piloten Gavin Darklighter, die einen Einsatz der Renegaten-Staffel zur Hilfe nach Beweisen der Invasion durch die Yuuzhan Vong verlangt, will Kre'fey Leia tatkräftig unterstützen. Dabei finden sie auch Xhaxin wieder, der noch immer auf der Flucht ist und nun zu den erlebten Vorfällen verhört wird. Während des Kommandos der Renegaten-Staffel, ist diese in der Lage sechs Korallenskipper zu orten und zu zerstören. Des Weiteren können sie viele wertvolle Daten über die fremden Eindringlinge in Gewahrsam nehmen. Um die Renegaten-Staffel nachhaltig zu verstärken, nimmt Gavin Darklighter die besten Teilnehmer aus Landos Asteroidenflugwettbewerb als neue Piloten auf, darunter auch Jaina, die zuerst von Gavin abgelehnt, aber mit Leias Zuspruch schließlich in die Staffel mitaufgenommen wurde.

Die Flüchtlinge von Dubrillion sollen nun nach Dantooine verfrachtet werden. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Yuuzhan Vong auch diesen Planeten angegriffen haben und nun die kränkliche Mara Jade und Anakin verfolgen. Zuvor hatte Anakin zwei der Yuuzhan Vong getötet, wodurch diese nun die Verfolgung der beiden Jedi aufgenommen haben. Auf der Flucht muss Mara sogar ihre Jadeschwert zurücklassen, welche sie sehr geliebt hatte. Nach der Ankunft von Luke und Jacen können die flüchtigen Jedi gerettet und sicher zu den anderen Flüchtlingen begleitet werden. Maras Krankheit weist die merkwürdigen Symptome auf, dass Ruhe und Erholung das Krankheitsbild verschlimmern, wogegen die aufregende Flucht ihr Immunsystem stärkte.

Ein Angriff von Reptilien-Sklaven aus der Gefangenschaft der Yuuzhan Vong auf die Flüchtlinge steht kurz bevor. Admiral Kre'fey und die Jedi sind in der Lage, die ersten Horden von Bodentruppen zurückzuhalten, um Zeit für eine neue Strategie zu gewinnen, die von Jaina und der Renegaten-Staffel gegen die Angriffe der Dovin Basale entwickelt und ausgeführt wird. Dabei werden die Protonentorpedos ferngesteuert und frühzeitig zur Explosion gebracht, was wiederum die ungeschützten Reptilien trifft und zu einer drastischen Reduzierung der Angreifer führt. Auf Jacen Vorschlag hin beeinflusst Luke einen der Basale mit der Macht, um dessen eigene Kampfmaschine in einem von ihm produziertes Schwarzes Loch aufzusaugen. Nun, da das Kommandofahrzeug die Kontrolle der Basale nicht mehr empfängt, enden die Angreifer in einem unkoordinierten und chaotischen Durcheinander, wodurch sie sogar ihre eigenen Truppen angreifen.

Vermisste Wissenschaftler

Dennoch sind viele der Flüchtlinge bei dem Angriff gestorben. Als eine zweite Armee von Basalen den Kampf ansagt, befiehlt Leia den Rückzug, wonach sie nach Agamar flüchten. Zwischenzeitlich sind auch die zwei Jedi Corran Horn und Ganner Rhysode auf dem Planeten Bimmiel gelandet, um ein vermisstes Team von Wissenschaftlern ausfindig zu machen. Auf ihrer Suche treffen sie neben einer weiteren Farm der Eindringlinge auch auf Dr. Anki Pace und ihrem Team, die in einer Höhle das Skelett eines Yuuzhan Vong ausgegraben hatten. Nachdem zwei Studenten des Teams entführt und anschließend von den Jedi gerettet wurden, flüchten die Jedi zusammen mit den Wissenschaftlern aus der Gefahrenzone. Corran wurde bei einem Kampf mit den Yuuzhan Vong jedoch schwer verletzt.

Mit der Unterstützung von Admiral Kre’fey kann Leia den Senat davon überzeugen, dass die Yuuzhan Vong gefährlich sind und dringender Handlungsbedarf besteht.

Auf dem Planeten Bimmiel hat der Kommandant der Yuuzhan Vongs, Shedao Shai, festgestellt, dass die 50 Jahre alten Überreste seines Großvaters Mongei Shai von den Wissenschaftlern entwendet wurden. Ein Umstand, der ihn sehr wütend werden lässt.

Dramatis personae

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki