Wikia

Jedipedia

Die verborgene Königin

Diskussion0
33.341Seiten in
diesem Wiki
Die verborgene Königin (Cover)
Die verborgene Königin
Allgemeines
Originaltitel:

The Unseen Queen

Autor:

Troy Denning

Übersetzer:

Regina Winter

Cover:

Cliff Nielsen

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Blanvalet

 

Del Rey

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Paperback

Veröffentlichung:

Mai 2008

 

September 2005

Seitenzahl:

382

 

333

Reihe:

Dunkles Nest

 

Dark Nest

ISBN:

ISBN 3442265673

 

ISBN 034546303X

Inhalt
Epoche:

Ära des Neuen Jedi-Ordens

Datum:

36 NSY

Dunkles Nest – Die verborgene Königin ist der zweite Roman der Dunklen-Nest-Reihe. Das Buch wurde von Troy Denning geschrieben und ist im Mai 2008 von Blanvalet in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse 32 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (36 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Den insektoiden Killiks wurden neue Welten zur Besiedelung zur Verfügung gestellt, und für einen Moment schien die Galaxis aufatmen zu können. Da greift ein unbekannter Feind die neuen Nester wie aus dem Nichts an, und die Killiks machen die Jedi für diese Angriffe verantwortlich. Luke Skywalker und seine Freunde brechen erneut in die Unbekannten Regionen auf, um den wahren Gegner aufzuspüren. Doch was sie dort erwartet, übertrifft jede Befürchtung...

Handlung

Mara Jades Bedrohung

Das letzte Jahr verbrachte die Galaktische Allianz damit, die Spannungen zwischen der insektoiden Spezies der Killiks und den Chiss beizulegen. Die Killiks haben nun ihren eigenen Planeten, den Han und Leia vor einem Jahr entdeckten und der nun den Namen Woteba trägt. Vermehrt kommt es um die Planeten im Utegetu-Nebel zu Überfällen von Schmugglern und Piraten, da die Killiks mit diesen zusammenarbeiten. Weiterhin kommt es auf Bespin zu Tibanna-Gas Diebstählen. Es kommt auch zu einem Zusammenstoß zweier Raumschiffe, bei dem der oberste Kommandant Sien Sovv getötet wird. Der andere Pilot, ein Vratix, stand unter dem Einfluss der Membrosia-Droge. Staatsoberhaupt Cal Omas vermutet, dass die Killiks von Gorog, dem Dunklen Nest, für diese Vorkommnisse verantwortlich sind. Später erhalten Luke Skywalker und Mara Jade eine Nachricht von Raynar Thul. Er erzählt ihnen, dass das Dunkle Nest plant, Mara zu töten. Sofort begeben sich Luke, Mara, Han Solo, Leia Organa, Saba Sebatyne, C-3PO und R2-D2 in die Unbekannten Regionen.

Auf Woteba angekommen erfahren sie von Raynar, dass sein Nest durch eine tödlichen Krankheit, genannt Fizz, heimgesucht wird und die Killiks nehmen an, dass die Jedi und insbesondere die Galaktische Allianz hinter dem Ausbruch der Krankheit stecken. Als Mara schließlich mit dem Namen Daxar Ies konfrontiert wird, erinnert sie sich an den Buchhalter, den sie vor langer Zeit tötete, als sie sich noch die rechte Hand Palpatines nannte. Raynar vermutet, dass die Tochter und die Ehefrau von Daxar, die bei Maras Mord flüchteten, die Begründer des Dunklen Nests sind. Des Weiteren vermutet Raynar ein Rachemotiv der Hinterbliebenen von Daxar Ies, weshalb sie versuchen werden, Mara zu töten.

Vorboten einer Invasion

In der Hoffnung, ein Heilmittel gegen Fizz zu finden und die Unschuld der Jedi gegenüber dem aufgebrachten Raynar zu beweisen, tritt die Gruppe mit Ausnahme von Han, Luke und den Droiden die Rückreise nach Ossus an. Han und Luke werden von den Killiks festgehalten, um den guten Willen der Jedi zu beweisen. Kurz darauf stoßen sie auf die Twi'lek Alema Rar, die ihren letzten Kampf überraschenderweise überlebte. Die Twi'lek teilt den beiden mit, dass Daxar in Wirklichkeit ein Wissenschaftler für künstliche Intelligenz war und Mara ihnen eine Lüge erzählte. Nun sei sie im Besitz von einigen von Daxars Geheimcodes, die es ermöglichen würden, eine weitere Hologrammaufzeichnung des Droiden R2-D2 über Anakin Skywalker freizuschalten. Alema erzählt außerdem, dass Mara dies ursprünglich verhindern wollte und den Wissenschaftler daher tötete, um Luke Vergangenheit zu verschleiern. Ungläubig sieht Luke einer von R2-D2s Aufzeichnungen zu und erfährt darin mehr über die Geschichte seiner Mutter Padmé Amidala.

Von Raynar erhalten Luke und Han Modellraumschiffe eines X-Flüglers und des Millennium Falken, die von Saras hergestellt wurden. Wie sich herausstellt, sind diese Modelle von den Killiks durch ein Abkommen mit dem Produzenten Second Mistake Enterprises finanziert worden. Han findet heraus, dass das Unternehmen von Squibs betrieben wird. Er kennt die Squibs gut genug, um zu wissen, dass sie nichts Gutes im Schilde führen. Vor Kapitän Jae Juun und seinem mürrischen Kopiloten Tarfang, zerbricht Han sein Modell und sie stellen fest, dass sich darin Gorog-Attentäter befinden. Wohl wissend, dass dies die ersten Vorboten einer drohenden Invasion sein könnten, verlassen Han und Luke zusammen mit dem Ewok und dem Sullustaner den Planeten.

Auf Ossus hat die Jedi-Heilerin Cilghal festgestellt, dass es sich bei Fizz um eine natürliche nanotechnologische Verteidigungsmaßnahme Wotebas handelt. Mit diesen Informationen begeben sich Leia, Mara und Saba erneut in die Unbekannten Regionen, wo sie innerhalb des Utegetu-Nebels plötzlich von einer Blockade des Bothaners Bwua'tu festgehalten werden. Schließlich werden sie in den Hangar des Sternzerstörers Admiral Ackbar, der zu Ehren des verstorbenen Mon Calamari Ackbar benannt wurde, gezogen und in Zellen festgehalten. Unterdessen wird auf Coruscant Corran Horn solange zum Anführer des Jedi-Ordens ernannt, wie Luke abwesend ist. Diese Entscheidung, die Cal Omas traf, sorgt für ausreichend Zündstoff und Spannungen unter den Jedi.

Jacen Solos Vision

Jacen Solo und Ben Skywalker besuchen währenddessen Königinmutter Tenel Ka auf deren Heimatwelt Hapes. Dort erfährt Jacen von Tenel Ka, dass er der Vater der neu geborenen Allana ist. Beide beschließen, aus dem gemeinsamen Kind ein Geheimnis zu machen, sodass niemand erfahren wird, dass Jacen ein Kind hat oder wer der wirkliche Vater von Tenels Tochter ist. Später erfährt Jacen, dass Ta'a Chume versuchte mit dem Dunklen Nest, Allana zu ermorden, um zu verhindern, dass das Königshaus von Hapes eines Tages den Jedi unterliegt. Als Folge dieser bitteren Erkenntnis verletzt er Ta'Chume mithilfe der Macht, wodurch diese in Folge einer Hirnblutung ins Koma fällt. Durch einen weiteren Machteingriff sorgt Jacen dafür, dass Bens Erinnerungen an den Besuch auf Hapes gelöscht werden.

Jacen hat außerdem eine Vision über einen unendlichen Krieg erlebt. Die einzige Möglichkeit, diesen Krieg zu verhindern und seine Familie zu beschützen, besteht darin, alle Killiks aus sämtlichen Nestern auszurotten. Um seine Vision nicht wahr werden zu lassen, hintergeht und manipuliert Jacen seine nächsten Freunde und attackiert einen Außenposten der Chiss, um einen neuen Konflikt zwischen ihnen und den Killiks anzuzetteln. Seinen Freunden, dazu gehören Lowbacca, Tesar Sebatyne, Zekk und seine Schwester Jaina, erzählt Jacen, dass er die Chiss angreifen werde, um zu verhindern, dass Killiks in einen Konflikt hineingeraten, da die Chiss angeblich einen Angriff planen.

Schlacht im Murgo-Engpass

Während ihrer Flucht von Woteba, erkennen Luke und Han im Orbit eines fremden Planeten, der nahe dem Murgo-Engpass liegt, zahlreiche Nestschiffe der Killiks. Erschreckt stellen sie fest, dass eine Invasion der gesamten Galaxis durch diese insektoide Spezies bevorsteht und Gefahr besteht, dass sie alle Bewohner zu Neunistern machen. Während Luke mithilfe der Macht Leia bittet die Ackbar zu warnen, kann diese an Bord des Schiffes endlich Bwua'tu überzeugen und ihn dazu bewegen, ihr zu glauben. Leia waren auf dem Schiff die Statuen aus Spinnglas aufgefallen und als sie eine davon mit der Macht in einen Müllschacht werfen wollte, zerbrach sie und setzte Attentäter der Gorog frei. Sie töten einige der Besatzungsmitglieder auf der Brücke ehe sie unschädlich gemacht werden können.

Als Luke und Han an Bord des Schiffs der Gorog landen, nimmt der Jedi den Kampf gegen einen unsichtbaren Feind auf. Hierbei handelt es sich um die Dunkle Jedi Lomi Plo, die Königin der Gorog. Obwohl Luke durch die Sorge über Mara und die neuen Erkenntnissen seiner Vergangenheit sichtlich aufgewühlt ist, kann er Lomi besiegen, doch gelingt ihr die Flucht. Daraufhin beschädigt Mara den Hyperantrieb des Nestschiffs und zusammen fliehen sie auf Maras Raumjäger. Während die Schlacht langsam abklingt, flüchten Lomi Plo und insgesamt vier weitere Nester mithilfe der Admiral Ackbar, die sich längst im Besitz der Killiks befindet. Zwar geht die Allianz durch die Blockade und Lukes Eingriff siegreich aus der Schlacht hervor und eine Invasion kann vorzeitig abgewehrt werden, doch besorgt stellen sie alle fest, dass ein neuer Krieg begonnen hat. Die Chiss und die Killiks bekriegen sich, da die Chiss glauben, einer ihrer Außenposten sei von den Insekten angegriffen worden. In Wirklichkeit stecken Jacen und Jaina hinter diesem Angriff.

Dramatis personae

Trivia

Auf dem Einband des Romans steht fälschlicherweise, dass die Handlung 35 Jahre nach Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter spielen würde. Gemeint ist jedoch das Jahr 36 NSY, also 36 Jahre nach Episode IV – Eine neue Hoffnung.

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki