Wikia

Jedipedia

Empire at War – Forces of Corruption – Republic at War (Mod)

Diskussion0
33.702Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Empire at War - Forces of Corruption - Republic at War (Mod)

Republic at War
Spielinformationen
Genre:

Modifikation (Mod)

System:

PC

Aktuelle Version:

1.1.5

Spieleranzahl:
  • 1 Spieler
  • Mehrspieler: 2-4 Spieler
Reihe:

Empire at War

Entwicklungsdaten
Entwickler:
  • z3r0x (Mod)
  • Anakin_Sklavenwalker (deutscher Patch)
Sprache:
  • Englisch
  • Deutsch
  • Weitere
uvb. Preisempf.:

Kostenlos

Releasedaten:

USA: 5.6.2011

EU: 5.6.2011

Altersfreigabe:

USK: USK12 neu.svg

Inhalt
Epoche:

Klonkriege

Republic at War ist eine kostenlose Modifikation für das PC-Spiel Empire at War – Forces of Corruption. Sie erlaubt es dem Spieler, auf Seiten der Konföderation Unabhängiger Systeme und der Galaktischen Republik während der Klonkriege zu kämpfen. Die Modifikation ist deshalb als „Total Conversion“ anzusehen.

Inhalt

Die Modifikation stellt das Hauptspiel dahingehend um, dass das Spiel in einer anderen Ära der Star Wars-Zeitlinie spielt. Statt während des Galaktischen Bürgerkriegs spielt die Modifikation während der Klonkriege und behandelt dementsprechend die Konföderation unabhängiger Systeme und die Republik.

Dabei wurden alle Einheiten möglichst maßstabsgetreu umgesetzt und Wert auf Kanonizität gelegt. Da die Modelle und das Spielsystem allesamt umgestellt wurden, objektiv dabei eine Erhöhung der Polygon-Anzahl vorgenommen wurde, erhöhen sich auch die Systemanforderungen. Zudem wurde das Design der Benutzeroberfläche rundum erneuert.

Es wurde Wert auf ein ausgeklügeltes Balancing-System gelegt, womit auch die Galaxie-Eroberung anspruchsvoller geworden ist. Die KI ist zudem deutlich stärker als im Basisspiel und leistet bereits auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad auch fortgeschrittenen Spielern lange Gegenwehr.

Neuerungen

Galaxie-Eroberung

In Republic at War ist die Galaxie-Eroberung größtenteils überarbeitet worden. So sind die Planeten und Hyperraumrouten nun (nicht wie im Basisspiel) kanonisch angeordnet. Außerdem wurden eine Vielzahl neuer Planeten erstellt zum Beispiel Rothana, Minntooine, Duro, Antar und Polis Massa.

Neue Helden

Jede Seite hat zudem neue Helden. Auf Seiten der Republik sind es:

Auf der Seite der Seperatisten sind es:

  • Bossk
Heldenfahrzeuge

Viele Helden haben in Raumkämpfen eigene Fahrzeuge, z. B. General Grievous die Unsichtbare Hand, Anakin, Obi-Wan, und andere Jedi einen Delta-7- bzw. einen Delta-7B Aethersprite-Klasse Sternjäger.

Neue Raumschiffe und Fahrzeuge

Jede Fraktion kann nun drei verschiedene Typen von Schlachtschiffen bauen. Diese benötigen mindestens eine Raumstation Stufe 4, welche nur auf 17 der insgesamt 70 Planeten gebaut werden kann. Auch können zwei Superkampfschiffe dieser Ära gebaut werden. Auf Seiten der Republik ist es die Pride of the Core, bei den Separatisten die Malevolence. Ähnlich verhält es sich mit schweren Fahrzeugen, die eine schwere Fahrzeugfabrik benötigen, welche nur auf 16 verschiedenen Planeten gebaut werden kann.

Überarbeitetes Minensystem

Das Minensystem ist ebenfalls überarbeitet worden, sodass Minen jetzt nur noch auf 11 statt bisher auf allen Planeten verfügbar sind. Es gibt jedoch genügend andere Möglichkeiten, um Credits zu erhalten, wie z. B. die Arena der Separatisten.

Neue Gebäude und Einheiten

Es gibt viele neue Gebäude, die nicht auf jedem Planeten gebaut werden können, z. B. Raffinerie, Arena der Seperatisten und Abhörstation. Auf bestimmten Planeten können zudem bestimmte Einheiten gebaut werden. Auf Kamino kann die Republik insgesamt 5 verschiedene Legionen produzieren, so unter anderem die 501. Legion, die 41. Elitelegion und das 212. Angriffsbataillon. Die Rekrutierung solcher Spezialeinheiten war in Forces of Corruption noch nicht möglich, dort wurden lediglich Kosten für normalrekrutierbare Truppen gesenkt.

Neue Aktion

Eine der größten Neuerungen ist die Interaktion "Kommando-Angriff". Diese Aktion kann nur von Helden und BX-Kommandodroiden genutzt werden. Während einem Kommando-Angriff versucht eine kleine Truppe (maximal zwei Einheiten) in einem Bodenkampf die Kontrolle über den Planeten zu übernehmen. Bei Erfolg werden Gebäude, Bodentruppen und Raumstation des Gegners zerstört.

Gefechte und neue Karten

Es wurden insgesamt 5 neue Karten hinzugefügt. Die neuen Bodenkarten sind: Christophsis, Kessel, Alderaan und eine Droidenfabrik (Geonosis). Die neue Raumkarte ist: Duro

Achtung: Um Gefechte zu spielen, müssen die eigenen (nicht die offiziellen) Karten verwendet werden.

Multiplayer

Der Multiplayer weist im Vergleich zu 'Empire at War - Forces of Corruption' keine Veränderungen auf. Es kann aber zu Problemen bei der Verbindung zu anderen Spielern kommen bzw. erkennt der Server von 'Forces of Corruption' die modifizierte Version des Spieles nicht.

Deutsche Sprachversion

Das Spiel ist auf Deutsch spielbar, dazu muss jedoch der deutscher Patch in den bereits installierten englischen Mod installiert werden. Seit der Version 1.1.5 ist ein Auto-Installer vorhanden, der die Installation wesentlich vereinfacht.

Versionsgeschichte

Release-Name Version Veröffentlichung Neuerungen
Republic at War 1.1 4. Juni 2011 Erste Version; Umstellung des Basisspiels auf die Ära der Klonkriege mit neuen Einheiten, Helden, Planeten und Gebäuden; überarbeitete Benutzeroberfläche; Neugestaltung der Galaxie mit kanonisch angeordneten Planeten und Hyperraumrouten; neue Gefechtskarten
1.1.5 30. Juni 2013 Anpassungen in Balance und KI, diverse Fehlerbehebungen, einen umfassenden Game Launcher und ein vollautomatisches Installationsprogramm.[1]
Rush to Victory 1.2 Bugfixes; neue TV-Serien kanonische Einheiten und Helden; neue Gebäude wie ein Raumkasino; erweiterte Story um Order 66; am 14. Juni 2011 wurde eine Liste mit neuen Einheiten und Planeten veröffentlicht.[1]
The Dark Times 1.3 zahlreiche neue Einheiten und Planeten; eine ausführliche Liste wurde am 28. April 2012 veröffentlicht.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki