Wikia

Jedipedia

Freiheitskampf auf Drogheda

Diskussion0
33.614Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Freiheitskampf auf Drogheda
Allgemeines
Originaltitel:

Sweetheart Contract

Texter:

Linda Grant

Zeichner:

Bob McLoed

Weitere:
Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Egmont Ehapa Verlag

Inhalt
Epoche:

Ära der Rebellion

Datum:

4 NSY

Freiheitskampf auf Drogheda ist eine Comicgeschichte, die von Linda Grant geschrieben und von Bob McLoed gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im Jahre 1985 zusammen mit der Geschichte Die Geheimwaffe der Todesgöttin! im siebenten Band der Star-Wars-Comicserie des Egmont Ehapa Verlages. Die Geschichte spielt kurz nach den Ereignissen von Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter im Jahre 4 NSY.

Handlung

Lando Calrissian ist von seiner alten Freundin Sarna, der Königin des Planeten Drogheda, um Hilfe bei ihrem Kampf gegen eine Gruppe von Rebellen gebeten worden. Kurz nach seiner Ankunft auf Drogheda werden er und Prinzessin Danu, Sarnas Schwester, von bewaffneten Luftgleitern angegriffen. Landos und Danus Gleiter wird abgeschossen, doch es gelingt Danu, einen der Angreifer mit Landos Blaster abzuschießen. Daraufhin ziehen sich die anderen zurück, und Lando und Danu werden von Harlech, dem Hauptmann der königlichen Garde gerettet und zur Zitadelle der Königin gebracht. Harlech behauptet, dass die Angreifer zu den Revolutionären gehört hätten, die die Königin stürzen wollten, doch Danu scheint darüber erstaunt zu sein.

Bei einer Unterredung mit Sarna erklärt diese, dass sie seit dem Tod ihres Vaters so gut wie möglich regiere und das Wohlergehen ihrer Untertanen für sie an erster Stelle stehe. Sie behauptet, dass die Rebellen Gesetzlose seien, die mit dem Galaktischen Imperium im Bunde stünden. Daher bittet sie Lando, ihr dabei zu helfen, den Widerstand der Rebellen zu brechen, und stellt ihm dafür eine großzügige Belohnung in Aussicht. Lando willigt schließlich ein und bricht am nächsten Tag zusammen mit der königlichen Garde auf, um die Mine im Berg Meru, die von den Rebellen besetzt worden ist, zurückzuerobern. Diese Mine ist von entscheidender Bedeutung für die Wirtschaft von Drogheda und bildet die Grundlage für den Reichtum des Planeten.

Lando weist Harlechs Männer an, den Haupteingang der Mine zu sichern, während er sich durch einen zweiten Eingang ins Innere schleicht, um die Wassertanks des Bergwerkes zu sprengen und die Rebellen dadurch ins Freie zu treiben. Als er gerade die Sprengsätze anbringen will, wird er jedoch von den Rebellen gestellt, die über das Unternehmen informiert worden sind und ihn schon erwartet haben. Einer der Rebellen greift Lando überraschend an, um ihn davon abzuhalten, die Wassertanks zu sprengen, doch dabei verliert Lando den Fernauslöser, was dazu führt, dass die Sprengsätze gezündet werden. Daraufhin explodieren die Tanks, und es kommt zu einer Flut, die sowohl Lando als auch die Rebellen durch den Haupteingang der Mine spült. Dort werden sie von der königlichen Garde erwartet, die zu Landos Entsetzen sofort das Feuer auf die Rebellen eröffnet, obwohl er dies zuvor ausdrücklich untersagt hat. Harlech behauptet, dass die Gardisten ihren Kommandanten für tot gehalten und deswegen aus Übereifer das Feuer eröffnet hätten. Lando ist jedoch erbost über die Missachtung seiner Befehle und das Massaker an den wehrlosen Rebellen. Es gelingt ihm jedoch, zumindest einen der Rebellen lebend gefangen zu nehmen. Er bringt ihn in die Zitadelle, um ihn zu verhören.

Um das Vertrauen des jungen Mannes zu gewinnen, reicht ihm Lando seinen Blaster, den er vorher jedoch heimlich entladen hat. Der Mann, der sich mit der Waffe in der Hand sicher fühlt, beginnt, Lando über die Ziele der Rebellion aufzuklären, doch in diesem Augenblick betritt Harlech den Raum und erschießt den Rebellen, weil er Lando in unmittelbarer Gefahr wähnt. Dieser ist frustriert, weil es ihm wieder nicht gelungen ist, in Erfahrung zu bringen, wie die Dinge auf Drogheda denn nun wirklich liegen, und begibt sich in eine Cantina. Dort erfährt er aus dem Gespräch zweier Gardisten zufällig, dass die Rebellen auf Drogheda ein demokratisches System etablieren wollen. Lando erkennt, dass er von Sarna getäuscht worden ist und sie in Wirklichkeit dabei unterstützen soll, ihre Macht zu sichern und die Freiheitsbestrebungen ihres Volkes zu unterdrücken. Daraufhin kehrt er wütend in die Zitadelle zurück und stellt die Königin zur Rede. Nachdem Sarna ihre wahren Beweggründe zugegeben hat, beschließt Lando, Drogheda umgehend zu verlassen. Sarna will ihn jedoch nicht gehen lassen und beauftragt die Garde, ihn zu verhaften. Auf der Flucht vor den Gardisten begegnet er Danu. Wie sich nun herausstellt, sympathisiert die Prinzessin hinter dem Rücken ihrer Schwester mit den Rebellen und versorgt diese mit Informationen aus dem königlichen Palast. Sie ist auch diejenige, die die Rebellen vor dem Angriff der Garde auf die Meru-Mine gewarnt hat.

Danu hält die Gelegenheit für günstig, die Zitadelle zu stürmen und ihre Schwester zu stürzen, denn die Garde ist mit der Verfolgung Landos beschäftigt. Daher sprengt sie das Munitionsdepot der Zitadelle und gibt den Rebellen damit das Signal zum Angriff. Der Sturmangriff der Rebellen gelingt tatsächlich. Während sie die Zitadelle stürmen und den Palast einnehmen, nimmt Lando Sarna als Geisel, damit ihn die Garde unbehelligt abziehen lässt. Harlech ergreift jedoch überraschend die Initiative, setzt Königin Sarna ab und versucht, die Herrschaft an sich zu reißen. In diesem Augenblick wird der Thronsaal jedoch von den Rebellen gestürmt. Harlech ist umzingelt, doch obwohl die Lage aussichtslos ist, will er sich nicht ergeben, sondern kämpfen. Als er seinen Blaster zieht, wird er von den Rebellen erschossen. Danu bedankt sich schließlich bei Lando für seine mehr oder weniger unfreiwillige Hilfe, doch die Belohnung, die ihm Sarna für seine Dienste versprochen hat, verweigert sie ihm. Sie gestattet ihm allerdings, Drogheda unbehelligt zu verlassen, und stellt ihm sogar eine bescheidene Belohnung in Aussicht, wenn er Sarna mitnimmt. Lando geht darauf ein, und kurz darauf verlassen er und Sarna den Planeten mit Landos Schiff Cobra. Dabei handeln sie schon trotz ihrer Differenzen die Bedingungen einer etwaigen zukünftigen Partnerschaft aus.

Dramatis personae

Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki