Wikia

Jedipedia

Halka Four-Den

Diskussion0
33.006Seiten in
diesem Wiki
Halka Four-Den
Halka Four-Den
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Weiblich

Biografische Daten
Beruf/Tätigkeit:

Kundschafterin

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Halka Four-Den war eine Forscherin der Galaktischen Republik. Sie hatte das Kommando über ein Forschungsteam, das nach Dagobah reiste, um den Planeten über die Dauer eines Standardjahres zu erforschen. Allerdings stellte sich die Expedition als tödlicher Fehler für alle Beteiligten heraus, und die Nachkommen des Teams wurden erst vierzig Jahre später von der Crew der Last Chance geborgen.

Biografie

„Wir - mein Team und ich - bekamen den Auftrag, Licht in das Rätsel von Dagobah zu bringen.“
— Halka Four-Den (Quelle)

Halka Four-Den machte eine sehr vorbildliche Karriere als Forscherin und erarbeitete sich so einen guten Ruf. So kam es, dass ihr die Leitung des achtköpfigen Forschungsteams übertragen wurde,[1] das um 40 VSY nach Dagobah aufbrach.[2] Die Expedition war jedoch ein tödlicher Fehler, und nach dreizehn Wochen mussten dies auch Four-Den und ihr Team einsehen. Sie sandten ein Notsignal aus, das jedoch nichts bewirkte. Das Rettungsteam erreichte sie viel zu spät.[3] Ein unbeteiligtes Kreuzfahrtschiff fing das Signal ab und landete auf Dagobah, allerdings steckten sie anschließend ebenso fest. Mit ihnen zählte das Team nun vierzig Personen. Die meisten Angehörigen des Teams fielen mit der Zeit von Kreaturen in den Sümpfen zum Opfer, Four-Den dokumentierte dies alles auf einem Holoprojektor und einem Datapad. Sie bauten sich provisorische Unterkünfte, um zu überleben, und einige der Leute, mit denen Four-Den festsaß, gründeten Familien und zeugten Kinder. Als die Vorräte ausgingen und sie nichts zu essen fanden, sahen sie sich gezwungen, ihre Kinder mit den Körpern ihrer verstorbenen Kameraden zu füttern. Auch Four-Den selbst fiel einem solchen Schicksal zum Opfer.[2]

Erst im Jahr 1 NSY wurden Halka Four-Dens holographische Aufzeichnungen von Platt Okeefe aufgerufen, die den Holoprojektor mithilfe eines Netzteils starten konnte. Okeefe war mit ihrem Schmugglerteam, darunter Tru'eb Cholakk und Traut, sowie dem Shi'ido Hoole und den Geschwistern Zak und Tash Arranda nach Dagobah gereist und hatte dort zuvor Galt gefunden, ein Überbleibsel des Teams. Er führte die Gruppe in die Zuflucht, wo er und vierundzwanzig andere, die Kinder der Kundschafter, lebten. Der Holoprojektor war dort noch immer erhalten geblieben. Halka Four-Den gab darauf an, dass Dagobah eine Todesfalle sei und warnte jeden, der den Planeten betrat, so schnell wie möglich wieder umzukehren.[2]

Der Historiker Voren Na'al fand später, nach der Schlacht von Hoth, Beweise für die Expedition in der Universität von Charmath und berichtete über Four-Den und ihr Forschungsteam. Er fand heraus, dass nach dem ersten Bericht über Dagobah, dem von Four-Den, auch ein späterer Bericht von Keog Boorn eingegangen war.[4]

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki