Wikia

Jedipedia

Jedipedia:Artikel der Woche

Diskussion0
32.147Seiten in
diesem Wiki
Artikel des Monats   Artikel der Woche   Zitat der Woche   Literaturtipp der Woche   {{{6}}}

Auf dieser Seite können Artikel zum Artikel der Woche aufgestellt werden. Diese Auszeichnung ist eine besondere Würdigung, die ein Artikel in der Jedipedia erreichen kann. Ein Artikel der Woche wird eine Woche lang im Leserportal präsentiert und erfährt dadurch besondere Beachtung. So wird der jeweilige Artikel nicht nur einer breiteren Leserschaft vorgestellt, sondern steht gleichzeitig durch die beispielhafte Ausführung des behandelten Themas für eine besondere Qualität.

Kriterium eines Artikel der Woche

  • Um zum Artikel der Woche aufgestellt werden zu können, muss ein Artikel bereits die Wahl zum lesenswerten Artikel mit Erfolg bestanden haben.

Ablauf der Aufstellung

  • Jeder registrierte Benutzer darf einen neuen Artikel der Woche bestimmen. Bei der Aufstellung eines Artikels muss keine Begründung abgegeben werden, warum der jeweilige Artikel vorgeschlagen wurde.
  • Die Aufstellung eines Artikels ist keine Abstimmung und es werden auch nicht Für- oder Gegenstimmen gefordert. Mit der Aufstellung ist die Prozedur beendet. Einwände sind unterhalb der jeweiligen Aufstellung anzugeben. Diese müssen jedoch begründet sein, warum der Artikel nicht als Artikel der Woche akzeptiert wird.
  • Artikel, die nicht dem Kriterium für einen Artikel der Woche entsprechen, sind wieder zu entfernen.
  • Ein Artikel, der in der Vergangenheit bereits Artikel der Woche war, darf nicht wieder aufgestellt werden, solange es die Anzahl neuer Artikel möglich macht.
  • Neue Artikel können nur fünf Wochen im Voraus aufgestellt werden.
  • Die Themenbereiche der verschiedenen Artikel sollten sich nach Möglichkeit von Woche zu Woche unterscheiden.

Formalien

  • Bei der Aufstellung eines neuen Artikels wird der Einleitungssatz des ausgewählten Artikels unter der jeweiligen Kalenderwoche platziert. Ist ein Bild zum Thema vorhanden, wird dies stets linksbündig angeordnet. Sämtliche Verlinkungen im Einleitungssatz werden entfernt und stattdessen der Artikelname zum eigentlichen Artikel verlinkt.
  • Um mit dem Artikel der Woche das Leserportal ausgewogen gestalten zu können, sollte die Länge sich ungefähr an folgendem Beispiel orientieren:
Zam Wesell war eine Kopfgeldjägerin und Clawditin, die über viele Jahre hinweg eng mit Jango Fett zusammenarbeitete und auf gewisse Art und Weise mit ihm befreundet war. Sie reiste und arbeitete fast ausnahmslos in der Gestalt einer menschlichen Frau.

Während der letzten zehn Jahre ihres Lebens war sie für die Morde an zahlreichen Personen verantwortlich und führte unter anderem Aufträge für die Konföderation unabhängiger Systeme aus. Zur Zeit der Separatisten-Krise war sie für einige Anschläge auf die Senatorin Amidala verantwortlich. Letzten Endes sah sich Jango Fett gezwungen sie zu töten, bevor sie in einer Notlage seine Identität verraten konnte. mehr

  • Neue Aufstellungen werden jeweils unten angegliedert. Vergangene Aufstellungen werden nicht gelöscht, sondern mit Überfüllung der Seite in einem Archiv aufbewahrt.
  • Der Einleitungssatz des Artikels wird zu Beginn der Woche, in dem dieser aufgestellt wurde, in der Vorlage:Artikel der Woche ausgetauscht. Damit wird der aktuelle Artikel der Woche automatisch im Leserportal eingebunden.
Holocron Archiv
2009 2010 2011
2012 2013 2014

Bisherige Aufstellungen

16. KW (13.4. - 20.4.)

Nico Okarr war ein menschlicher Schmuggler und Besitzer des Astromechdroiden T7-O1. Im Jahre 3681 VSY bekam er den Auftrag, geheime Sith-Artefakte aus dem Korriban-System zu schmuggeln. Er wurde allerdings von der Galaktischen Republik entdeckt und gefangen genommen. In der entstandenen Schlacht im Raum vor der Raumstation musste Nico viel dazu tun, nicht von den Schüssen der feindlichen Sith-Schiffe getroffen zu werden. Die Flotte der Sith bestand größtenteils aus schwer bewaffneten Harrower-Klasse Dreadnaughts, doch es gelang Nico, die Redshifter erfolgreich durch die feindlichen Schiffe zu manövrieren und schließlich den Hyperantrieb zu aktivieren, um das System zu verlassen. Nico war ein sehr fähiger, exzellenter Pilot, der sich sogar die Anerkennung der späteren Jedi-Großmeisterin Satele Shan verdiente, indem er durch den Maelstrom navigierte. Obwohl Nico eigentlich Schmuggler war, somit in den meisten Zivilisationen als Verbrecher galt und offiziell keiner Organisation angehörte, war er immer dazu bereit, andere zu unterstützen, wenn es ihm nützte ... mehr

17. KW (20.4. - 27.4.)

Mos Entha ist eine auf dem Planeten Tatooine gelegene Stadt, in der Lady Valarian ihren Palast hatte. Die Stadt lag in der Nähe der Mospic High Range und südöstlich des Xelric Draw, etwa 35 Kilometer von Mos Taike und etwa 40 Kilometer von Mos Espa entfernt. Mos Entha ist als Ergebnis des Tourismus eine ziemlich angesehene Stadt des Planeten Tatooines. Die Straßen sind sauber und sicher; für letzteres sorgt die Polizeistation. Die Stadt ist ein riesiger Raumhafen, denn sie hat vier große Anlegestellen mit jeweils zwei bis drei Flügeln, in denen jeweils sechs Andockbuchten liegen. Insgesamt gibt es in der Stadt 75 dieser Buchten, von denen auch einige außerhalb der Stadt liegen. In der Stadt liegt desweiteren ein großes Industriegebiet. Zur Zeit der Neuen Republik gab es in Mos Entha viele Gesetze, die mit aller Strenge durchgeführt wurden. Jedoch wurden viele mit der Ankunft der Hutts gebrochen, denn diese wollten sich erneut die Verdienste der Bürgerinnen und Bürger in die eigene Tasche erwirtschaften. Auch begannen sie erneut mit dem Schmuggeln und Mos Entha versank allmählich wieder in der Gesetzlosigkeit ... mehr

18. KW (27.4. - 4.5.)

Die sogenannte Rückeroberung des Randes war eine Reihe von Kampagnen, die kurz nach dem Aufstieg des Galaktischen Imperiums unter Imperator Palpatine starteten. Ziel der Rückeroberung war es, die Galaxis bishin in die Äußeren Territorien zu imperialisieren. Während der Rückeroberung des Randes gab es sechs größere Kampagnen und außerdem einen zusätzlichen Konflikt mit den Hutts. Neben den vielen Schlachten, die geschlagen und gefochten wurden, wurde während diesem Krieg unter anderem der neue, moderne Korporationssektor gegründet, während sich die Tion-Hegemonie zumindest kurzzeitig in mehrere Sektoren spaltete. Außerdem verloren die Hutts ihr komplettes Territorium in der inneren Galaxis, über das sie einige Jahre zuvor noch geherrscht hatten und kontrollierten nun nur noch Teile des Äußeren und Mittleren Randes. Die sechs großen Kampagnen waren die Ciutric-Offensive, die Listehol-Kampagne, der Sy-Myrth-Aufstand, die Noolian-Krise, die Five-Veils-Kampagne und die Operationen im westlichen Reich. Außerdem wurden diese Kampagnen dazu genutzt, die Überreste der Separatisten und der Jedi auszulöschen ... mehr

19. KW (4.5. - 11.5.)

In der Caamas-Dokument-Krise ging es um das Auffinden des Caamas-Dokuments, in dem stehen sollte, dass Bothaner an der Zerstörung von Caamas beteiligt waren. Hierbei handelte es sich um eine Datenkarte, in der verzeichnet war, welche Bothaner daran schuldig waren. Allerdings konnte diese Karte nicht gefunden werden, sondern nur ein Teil davon. Eine mögliche Lösung wurde ihnen von Großadmiral Pellaeon und vom Darsteller des Großadmiral Thrawn geboten, den die Neue Republik für den echten Thrawn hielt. Dafür musste die Neue Republik allerdings ... mehr

20. KW (11.5. - 18.5.)

Delta Squad war ein Republik-Commando-Squad in der Großen Armee der Republik. Es hatte den Ruf, besonders aggressiv, elitär und tödlich effizient zu sein. Das Team bestand aus RC-1138 „Boss“, dem Anführer der Schwadron, RC-1140 „Fixer“, dem Techniker und Computerexperten, RC-1207 „Sev“, dem Scharfschützen und RC-1262 „Scorch“, dem Sprengstoffexperten. Anders als bei vielen anderen Squads, die bereits in der Schlacht von Geonosis Verluste erlitten hatten oder (wie z. B. Omega Squad) danach sogar komplett neu zusammengestellt wurden, kämpfte Delta Squad noch lange während der Klonkriege als eines von weniger als einem Dutzend Teams in der ursprünglichen Zusammensetzung. Dieses verlieh ihnen ein besonderes Gefühl von Exklusivität und Überlegenheit gegenüber den anderen Squads. Ihr Ausbilder auf Kamino war der Mandalorianer Walon Vau; ein Söldner, der in dem Ruf stand, ein brutaler Soziopath zu sein. Delta Squad jedoch gehörte zu seinen Favoriten und er war stolz darauf, dass seine Ausbildungsmethoden, die von vielen als sadistisch angesehen wurden, solche Soldaten hervorgebracht hatten. Um sich von anderen Squads abzuheben und sich im Kampf schneller identifizieren zu können, hatten die Mitglieder von Delta Squad ihre Rüstungen mit martialischen Bemalungen verziert... mehr

21. KW (18.5. - 25.5.)

Die Republik-Kommandos waren eine Klonkrieger-Eliteeinheit in der Großen Armee der Republik während der Klonkriege. Sie waren der SE Brigade unter Jedi-General Arligan Zey zugeordnet. Republik-Kommandos operierten in festen Squads, bestehend aus vier Soldaten, die von frühester Kindheit an aufeinander geprägt wurden, um einen optimalen Zusammenhalt im Squad zu gewährleisten. Zu ihren typischen Einsatzbereichen zählten verdeckte Kommando-Aufträge wie Sabotage, Infiltration oder die Vorbereitung größerer Offensiven. Dabei arbeiteten sie in der Regel ohne kommandierenden Jedi-General und oft weit hinter den feindlichen Linien. Nach den Klonkriegen wurden sie aufgelöst und von da an Imperial Commandos genannt... mehr

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki