Wikia

Jedipedia

Jedipedia:Offizielle Quellen

Diskussion16
33.012Seiten in
diesem Wiki
Jedipedia Header Quellen
Hauptseite · Leserportal · Filme und Serienportal · Literaturportal · Spieleportal · Autorenportal · Nachrichten · YouTube

Willkommen · Hilfe · Erste Schritte · Richtlinien · Quellen · Lizenzen · Textformatierung · Bildbearbeitung
FAQ · Jediquette · Benutzerrechte


PICT1865

Eine private Sammlung von Star Wars-Romanen – alle gelten als offizielle Quelle

Offizielle Quellen im Bereich Star Wars sind alle von Lucas Licensing genehmigten Veröffentlichungen sowie andere offizielle Produkte und Angebote rund um Star Wars. Dazu gehören die Filme und Fernsehserien, Bücher, Romane, Kurzgeschichten, Sachbücher, Comics, PC- und Videospiele, Magazine, Spielzeug und Internetseiten.

Beim Erstellen von Artikeln in der Jedipedia kann aus diesem großen Fundus geschöpft werden. In den Richtlinien ist festgelegt worden, dass innerhalb der Jedipedia nur offizielles Quellenmaterial verwendet werden darf, um somit die größtmögliche Genauigkeit und Richtigkeit der behandelten Themen sicherstellen zu können. Daher ist das Kopieren der Inhalte von Fan-Seiten wie z.B. Wookieepedia, TheForce.net oder StarWars-Union nicht zulässig. Auch wenn diese und andere Projekte als Grundlage ihrer Arbeit ebenfalls offizielle Quellen verwenden, ist dies keine Garantie dafür, dass der Inhalt eines behandelten Themas frei von unbewiesenen Spekulationen, Fan-Theorien oder komplettem Fanon ist. Einfügen solcher Inhalte in Artikel der Jedipedia ist nicht erlaubt.

Allgemein

Was sind offizielle Quellen?

Offizielle Quellen sind alle Medien und Aussagen, welche direkt von George Lucas oder direkt oder indirekt (z.B. über Tochterfirmen) von seiner Firma LucasFilm stammen. Dies umfasst neben Interviews auch Filme, TV-Serien, Bücher, Comics, PC- oder Videospiele sowie Spielzeug und Gesellschaftsspiele (Kartenspiele, Brettspiele etc.). Dazu kommen Produkte, die von LucasLicensing lizenziert und somit Teil des offiziellen Star Wars-Universums wurden. Dies umfasst größtenteils die Star Wars-Romane und Comics von Autoren und Firmen (z.B. Timothy Zahn oder Dark Horse Comics), die streng genommen keine offiziellen Mitarbeiter von LucasFilm oder einer Tochterfirma sind.

WICHTIG!
  • Der Status als offizielle Quelle gibt keine Auskunft über die Kanonizität einer dort präsentierten Information. So können auch offizielle Quellen als nicht kanonisch gelten, wie es beispielsweise bei den Infinities-Comics der Fall ist.
  • Infolge einer Abstimmung wurde von Benutzern der Jedipedia beschlossen, dass Informationen aus Trailern der Fernsehserie The Clone Wars nicht in Artikel eingebaut werden dürfen. Dadurch soll nach Erfahrungen aus der Vergangenheit verhindert werden, dass unklare bzw. falsche Informationen ihren Weg in die Jedipedia-Artikel finden. Erst wenn eine Episode vollständig ausgestrahlt worden ist, dürfen die Informationen daraus verwendet werden.

Was sind keine offiziellen Quellen?

Keine offiziellen Quellen sind alle Veröffentlichungen über Star Wars, die nicht von LucasLicensing genehmigt wurden. Dies umfasst im Allgemeinen jedwedes von Fans eigenständig erstellte Material. Dieses ist nicht Teil des Star Wars-Kanons und entspricht nicht dem von George Lucas erdachten Star Wars-Universum.

Grundsätzlich werden alle Fan-Geschichten, -Filme, -Webseiten oder -Theorien (sogenannte Fanfiction bzw. Fanon) zu den nicht offiziellen Quellen gezählt. Zusätzlich zählt jedoch auch Sekundärliteratur, welche nicht von LucasLicensing lizenziert wurde, als nicht offiziell, auch wenn sie käuflich erwerbbar ist und so möglicherweise einen offiziellen Anschein erweckt.

Wieso nur offizielle Quellen?

Die Zielsetzung der Jedipedia ist es, ein möglichst umfangreiches Star Wars-Lexikon zu sein, in dem sich der geneigte Leser umfassend und objektiv über die Star Wars-Saga informieren sowie Einblicke Hinter die Kulissen erhalten kann. Hierbei achtet die Jedipedia darauf, ihre Leser nicht falsch zu informieren, weshalb Falsch- oder Fehlinformationen sofort entfernt werden. Darunter fallen neben Vandalismus und schlechter Recherche auch Fan-Geschichten, Fan-Theorien, Vermutungen oder selbst erstellte Bilder. Diese Dinge werfen einen falschen oder gar verwirrenden Blick auf Charaktere, Ereignisse oder die Technologie des Star Wars-Universiums. Gefährlich wird es hierbei, wenn sich Fanfiction mit der echten Star Wars-Geschichte vermischt. So könnte sich der Leser beispielsweise fragen, warum eine Figur an einer Stelle stirbt, jedoch in einem späteren, offiziellen Roman wieder auftaucht.

Andere Webseiten sind nicht ganz so strikt bei der Umsetzung solcher Richtlinien. So sorgt es doch eher für Verwirrung, wenn ein Fan in einen Artikel einträgt, dass ein Pilot der Schlacht von Yavin angeblich vom Planeten Wayland stammt. Den Informationen aus offiziellen Quellen kann man jedoch entnehmen, das Wayland nahezu komplett von der Außenwelt abgeschnitten und technologisch im „Pfeil-und-Bogen“-Zeitalter war. Unter diesen Umständen wirkt es befremdlich, dass von solch einer Welt einer der besten Raumjägerpiloten stammen soll.

Es kommt zudem vor, dass Leute mit physikalischen Berechnungen versuchen, gewisse Bereiche der Star Wars-Saga zu erklären oder zu widerlegen. Dies gestaltet sich insofern als problematisch, da einige dieser physikalischen Regeln zum Zeitpunkt der Entstehung von Star Wars (1970er Jahre) noch nicht bekannt waren oder von George Lucas (oder anderen Autoren) bewusst ignoriert wurden. So ist z.B. ein Lichtschwert physikalisch unmöglich, obwohl im Laufe der Zeit eine Erklärung gefunden wurde, wie diese funktionieren. Aus diesem und anderen Beispielen kann man ersehen, dass unsere Naturgesetzte nicht zwangsläufig auch auf die Welt von Star Wars anwendbar sind. Somit ist eine Argumentation von unserer Welt aus auf das Star Wars-Universum und umgekehrt nicht ohne Probleme möglich.

Neben der wissentlichen Verbreitung solcher Falschinformationen ist auch der unwissentliche Einbau in der Jedipedia nicht erlaubt. Es ist also ebenfalls nicht gestattet, Inhalte von Fanseiten oder anderen Wikiprojekten zu kopieren oder zu übersetzen. Abgesehen von der rechtlichen Ebene, da dies oft nicht ohne Weiteres erlaubt ist, kann nicht davon ausgegangen werden, dass dort präsentierte Informationen auch wirklich fehlerfrei oder frei von persönlichen Überzeugungen sind.

Darüberhinaus würde die Verwendung von Fanfiction als Quelle zu Widersprüchen führen, weil die Autoren von Fanfiction-Geschichten – im Gegensatz zu den von offiziellen Geschichten – meist nicht alle anderen Geschichten kennen.

Verwendung beim Erstellen von Artikeln

Wie gehe ich mit Star Wars-Quellen um?

Zum einen muss jede Information aus einem Artikel von mindestens einer Quelle gestützt werden. Diese sollte sich zudem im eigenen Besitz befinden, bzw. zum Zeitpunkt der Bearbeitung auch wirklich vorliegen. Wenn man nun also einen Roman, Comic, Videospiel o.ä. zur Hand nimmt und dort etwas entdeckt, kann man es in Artikel der Jedipedia einfügen. Hierbei wird die neue Information aus einer sogenannten in-universe-Perspektive berichtend in den Artikel eingetragen (sowohl bei bestehenden wie auch neuen Artikeln). Die präsentierten Informationen werden also so in den Artikel geschrieben, als wären sie wirklich passiert und würden von einem fiktiven Chronisten in ein Lexikon eingetragen. Anschließend wird die verwendete Quelle am Ende des Artikels im Abschnitt Quellen eingefügt. Darüberhinaus ist auch die genaue Angabe der Quelle direkt im Text durch die Verwendung von Einzelnachweisen wünschenswert, sobald mehr als drei verschiedene Quellen vorliegen.

Was mache ich, wenn eine von mir verwendete Quelle dort schon steht?

Es kann vorkommen, dass ein anderer Benutzer bereits eine Quelle verwendet hat, jedoch nicht alle verfügbaren Informationen daraus entnommen wurden. In diesem Fall kann man die entsprechenden Information einfach in den Artikel eintragen. Als neuer Benutzer ist es ratsam, die verwendete Quelle vor dem Speichern in der Kommentarzeile zu vermerken, die sich direkt über der Speichern-Schaltfläche befindet, um so Zweifel über die Richtigkeit der Informationen zu entkräften. Es gibt leider immer wieder Benutzer, die sich nicht an diese Regeln halten und doch Fanon in einen Artikel einbauen oder vergessen, die von ihnen verwendeten Quellen einzutragen. Zudem ist es dann häufig der Fall, dass diese Benutzer ihre Informationen nicht direkt aus einer Quelle, sondern aus dritter Hand bezogen und eingefügt haben. Da diese Situation leider häufig auftritt, ist das oben beschriebene Vorgehen ratsam, um das (kommentarlose) Rückgängigmachen der eigenen Änderungen zu verhindern.

Kann ich auch mehrere Quellen miteinander kombinieren?

Natürlich. Es ist sogar ratsam, dies zu tun, weil eine Quelle alleine meist nicht ausreichend ist, um einen Sachverhalt zufriedenstellend darzustellen. Es kommt hierbei auch vor, dass mehrere Quellen eine einzelne Situation o.ä. jeweils anders beschreiben. Solange diese Quellen sich nicht widersprechen, sollte man jede Information daraus in einen Artikel einbauen. Sollten sich doch Widersprüche zwischen einigen Quellen ergeben, ist es ratsam, diese in einem Abschitt Hinter den Kulissen darzustellen, der für gewöhnlich am Schluss des Artikels, jedoch noch über den Quellenangaben eingefügt wird. In diesem Abschnitt wird aus Sicht der realen Welt über das Artikelthema und mögliche Widersprüche oder Fehler berichtet. Dabei sollten die betroffenen Quellen angegeben und die genaue Art des Widerspruchs dargestellt werden.

Wie genau gehe ich mit widersprüchlichen Quellen um?

Abgesehen von der Darstellung des betreffenden Widerspruches im Abschnitt Hinter den Kulissen (siehe oben) sollte man versuchen, die betreffende Informationen dennoch in den Artikel einzubauen. Es kann zum einen sein, dass eine Quelle fehlerhaft ist; somit fällt die Wahl, welche der Quellen man nun verwenden sollte, leicht. Wenn jedoch kein Fehler vorliegt, ist die Quelle zu wählen, die in der Rangfolge des Kanons am höchsten rangiert. Dennoch kann es sein, dass Quellen teilweise oder komplett durch „Retcon“ nachträglich verändert werden. In diesem Falle gilt die Stellungsnahme von offizieller Seite als kanonisch.

Wenn mehrere Quellen einer Kanon-Ebene sich widersprechen und es von offizieller Seite keine Äußerung gibt, sollte man die von den meisten Quellen gestützte Version beschreiben oder die Quelle verwenden, die am vertrauenswertesten erscheint. Dies fällt in manchen Situationen leichter als in anderen. Hierbei sollte man beachten, wie die betreffenden Quellen außer dem strittigen Bereich mit Material des Kanons umgehen und dann versuchen zu entscheiden, ob die Quelle mit den möglichen Abweichungen auch in diesem Fall nicht richtig liegen könnte. Zudem ist es ratsam, an offizieller Stelle nach einer Klärung des Widerspruches zu fragen.

Zitate

Zur besseren Darstellung eines Themas oder des Charakters einer Person können Zitate aus den verschiedenen verwendet werden. Die Einbindung dieser Textstücke im Artikel erfolgt durch die Vorlage:Zitat bzw. Vorlage:Dialog für Gespräche. Diese Zitate müssen aus offiziellen Quellen (siehe oben) stammen und eindeutig nachprüfbar sein. Fehler in der Rechtschreibung dürfen dabei nicht korrigiert werden, Formatierungen wie Fett- oder GROSSSCHREIBUNG werden durch Kursivierung ersetzt.

  • Generell sind alle Zitate aus Filmen und Fernsehserien und auch allen anderen Veröffentlichung nur mit Angabe des genauen Titels gestattet.
    Beispiel: {{Zitat|Tot nützt er mir nichts.|Boba Fett zu Darth Vader|Das Imperium schlägt zurück}}
  • Bei Zitaten aus Videospielen ist darüber hinaus zur besseren Nachprüfbarkeit und im Zusammenhang mit der Verwendung in Jediquote jedoch die Angabe des jeweiligen Levels mittels Einzelnachweisen wünschenswert, soweit nicht direkt auf den Text der Spiele zugegriffen werden kann.
    Beispiel: {{Zitat|Ich bin noch nie ein Jedi gewesen.|Galen Marek zu Juno Eclipse <ref>''[[The Force Unleashed (Spiel)]], Level: Todesstern''</ref>}}
    Wenn es abhängig vom Verhalten des Spielers verschiedene Zitate gibt, gelten alle Zitate als kanonisch und es ist egal, welches Zitat man verwendet.
  • Zitate aus Büchern, Comics und Sachbüchern sollten aus diesem Grund ebenfalls durch Einzelnachweise genauer angegeben werden. Dabei ist gerade bei Romanen zu beachten, dass die Seitenzahlen mit unterschiedlichen Ausgaben variieren können, deshalb gilt hier als Standard die Seitenzahl in der aktuellen deutschen Übersetzung im Taschenbuchformat. Bei abweichender Ausgabe, beispielsweise eine gebundene oder englische Version, ist dies ebenfalls anzugeben, ebenso wie Kapitel und Seitenzahl. Da Comics im Normalfall keine Seitenzahlen enthalten, reicht hier die Angabe des jeweiligen Kapitels.
    Beispiel: {{Zitat|Eines Tages werde ich Euch übertreffen.|Darth Zannah zu Darth Bane <ref>''[[Die Regel der Zwei]], TB, Epilog, Seite 346''</ref>}}

Lehnzitate

Aufgrund der Vielzahl an englischsprachigen Quellen ist es in der Jedipedia unter Einhaltung bestimmter Vorgaben gestattet, Zitate eigenhändig aus dem Englischen zu übersetzen und in Artikel einzubinden. Um hier jedoch Falschinformationen durch Übersetzungsfehler zu vermeiden, bedürfen solche Lehnzitate einer gesonderten Angabe zur Überprüfung der Richtigkeit. Lehnzitate werden ebenfalls über die Zitat-Vorlage eingebunden, müssen jedoch immer mit Einzelnachweisen angegeben werden. Zusätzlich zur genauen Quelle mit Ausgabe, Kapitel und Seitenzahl ist die Angabe des originalen Wortlauts verpflichtend. Lehnzitate ohne die Angabe des anderssprachigen Originals können von jedem Benutzer gelöscht werden.

Sobald die Quelle auf Deutsch erscheint, kann die offizielle Übersetzung als Zitat verwendet werden und das englische Originalzitat kann entfernt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass das Zitat richtig übersetzt wurde – bei Widersprüchen zwischen Übersetzung und Original gilt stets das englische Original als kanonisch.

Beispiel: {{Zitat|Die von Meister Yoda erteilte Lektion machte mir klar, dass Bürden immer nur so schwer sind wie man sie selbst empfindet und dass – mit Hilfe der Macht – jedes Gewicht bewegt werden kann.|Meister Dooku, viele Jahre später <ref>„The lesson that I learned from Master Yoda was that burdens are only as heavy as one imagines, and that – with the Force – any weight can be lifted.“ ''([[Jedi vs. Sith – The Essential Guide to the Force]], Seite 70)''</ref>}}

Bilder

Das Hochladen von Bildern unterliegt denselben Regeln wie das Einbinden von Informationen und Zitaten. Für weitere Informationen über das korrekte Hochladen von Bildern siehe → Vorlage:Hochladen und → Jedipedia:Lizenzen.

Wie benutze ich die Einzelnachweise?

Wie oben bereits erwähnt, stellen die Einzelnachweise eine Möglichkeit dar, Informationen direkt im Fließtext mit Quellen zu belegen. Die Verwendung ist in der Jedipedia (noch) keine Pflicht, jedoch ist die Einbindung von Einzelnachweisen ausdrücklich erwünscht, weshalb alle längeren Artikel ab mehr als drei verschiedenen Quellen mit diesen versehen werden sollten. Abweichungen von dieser Regelung sollten in der Zusammenfassung begründet werden.

Wichtig für die Einbindung der Einzelnachweise sind hauptsächlich vier Ausdrücke, die im Folgenden erklärt werden:

  • <ref></ref>
    Dieser Ausdruck ist für die einfache Angabe von Einzelnachweisen ohne Gruppierung, etwa bei kürzeren Artikeln oder zur Einbindung in Zitaten.
  • <ref name=""></ref>
    Dieser Ausdruck ist dazu da, eine Quelle erstmals als Einzelnachweise anzugeben und generiert an der entsprechenden Stelle die Nummer des Nachweises.
  • <ref name=""/>
    Dieser Ausdruck funktioniert ähnlich wie der erste, wird allerdings dazu verwendet, eine mehrmals genutzte Quelle zu dem eingangs definierten Nachweis hinzuzufügen. Durch die Verwendung dieses Ausdrucks wird bei der wiederholten Nutzung dieser Quelle jeweils dieselbe Zahl an die betreffenden Stellen eingefügt. Wenn beispielsweise im Artikel Kai Justiss mehrere Textstellen aus dem Comic Dooku heraus geschrieben wurden und diese nun mit Einzelnachweisen gekennzeichnet werden sollen, dann wird für die erste Stelle der erste Ausdruck verwendet und für jede weitere mit dieser Quelle dieser Ausdruck.
  • {{Einzelnachweise}}
    Dieser Ausdruck, eine Vorlage, wird am Ende des Artikels unterhalb des Quellenabschnitts unter der Überschrift „Einzelnachweise“ eingefügt, damit alle Einzelnachweise in einer Liste angezeigt werden.

Beispiel

Nehmen wir als Beispiel den Satz „Er begleitete Sian Jeisel und Tsui Choi kurz darauf bei einer Mission nach Drongar.“ aus dem Artikel Kai Justiss. Wenn die Quelle Dooku als Referenz angehängt werden soll, wird der Ausdruck <ref name="Dooku (Comic)">''[[Dooku (Comic)]]''</ref> am Satzende eingefügt. Zwischen die Anführungszeichen wird dabei die Quelle ohne Wiki-Syntax und zwischen die Markierungen <ref name="Dooku (Comic)"> und </ref> die Quelle erneut mit Wiki-Syntax (kursiv oder Link). Der Satz sieht daraufhin folgendermaßen aus:

„Er begleitete Sian Jeisel und Tsui Choi kurz darauf bei einer Mission nach Drongar.[1]

Wenn im Artikel eine weitere Textstelle ist, die mit dieser Quelle verifiziert werden soll – beispielsweise in einem anderen Abschnitt –, kommt der zweite Ausdruck zum Einsatz. Als Beispiel soll hier folgender Satz dienen: „Auf dem Weg jedoch wurde ihre Flotte von Quarren angegriffen, die unter dem Befehl von Graf Dooku und dessen Handlanger Sora Bulq der Konföderation unabhängiger Systeme dienten.“ Da die Quelle Dooku hier bereits zum zweiten Mal als Einzelnachweis verwendet wird, muss der Ausdruck <ref name="Dooku (Comic)"/> an das Ende des Satzes eingefügt werden. Dies ist also deutlich einfacher, weil hier nur noch die Quelle ohne Wiki-Syntax zwischen die Anführungsstriche geschrieben werden muss.

WICHTIG: Der Inhalt zwischen den beiden Anführungsstrichen muss bei allen Tags gleich sein. Wenn also bei einem Einzelnachweis Dooku (Comic) und beim anderen nur Dooku angegeben wird, funktioniert die Gruppierung der Nachweise nicht.

Im fertigen Artikel würde der zweite Satz wie folgt aussehen:

„Auf dem Weg jedoch wurde ihre Flotte von Quarren angegriffen, die unter dem Befehl von Graf Dooku und dessen Handlanger Sora Bulq der Konföderation unabhängiger Systeme dienten.[1]

Am Ende des Artikels wird schließlich {{Einzelnachweise}} eingefügt, wodurch die Einzelnachweise gruppiert nach Quelle in einer Liste erscheinen:

Was passiert, wenn ich keine offiziellen Quellen verwende?

  • Ein Benutzer schreibt den Artikel um.
  • Ein Benutzer wandelt den Artikel in eine Weiterleitung (redirect) um. Die Versionsgeschichte bleibt dabei erhalten.
  • Der Artikel wird zur Löschung vorgeschlagen und dann inklusive seiner Versionsgeschichte gelöscht.
  • Bei wiederholtem Missbrauch können die IP-Adresse oder das Benutzerkonto gesperrt werden.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki