Wikia

Jedipedia

Diskussion:Comics

33.623Seiten in
diesem Wiki

Zurück zur Kategorie

Unterkategorien

Da ich mich nicht so guit in der Star Wars Comic-Geschichte auskenne, weiß jemand etwas darüber, das wichtig für die Unterkategorien ist? Die einzigen, die ich jetzt wüsste sind:

  • Englische Comics
  • Ausgaben der Star Wars Comicserie von Dino-Panini
  • Comicsonderbände von Dino-Panini
  • Eine für Comicreihen wie Tales of the Jedi
  • Eine für ganze Geschichten
  • Eine für einzelne Ausgaben

Jetzt weiß ich aber schon nicht, wo die Mara Jade Comics erschienen sind und ob sie vllt Teil einer eigenen Serie eines anderen Verlages waren.

Außerdem ist die Formulierung der Kategoriennamen ein Problem. Besonders die letzten drei. Comicreihen ist vielleicht noch verständlich aber bei den Geschichten. Und die einzelnen Ausgaben sollten vielleicht besser einzelne Teile heißen, da die meisten Comics wohl in der Serie oder den Sonderbänden von Dino-Panini erschienen sind. Einzelne Teile von Comics klingt aber auch nicht toll.
-- Obi-Wan K. 18:13, 11. Jul 2006 (CEST)

Ich würde vielleicht lediglich zwischen
  • Eigenständige Comics,
  • Comicreihen,
  • Filmbasierende Comics,
  • Star Wars Infinities und
  • Englische Comics
unterscheiden wollen. Ich denke, dass das Struktur hat und auch aureicht. Eine Kategorie nach Verlag würde ich nicht machen, da Bücher auch im Verlag erscheinen. Außerdem kann man diese Comics unter Dino-Panini auch in einem gleichnamigen Artike irgendwie auflisten.
Gruß Anakin Skywalker 18:28, 11. Jul 2006 (CEST)
Guten Abend Wink, Die Unterkategorien für Comics... hm, ich weiß nicht. Ich würde auf jeden Fall zwischen 'englischen Comics', 'Filmbasierenden' und 'Eigenständigen' unterscheiden. Bei den Mara Jade Comics werde ich die Verlage nachtragen, liebe Jedigrüße Jade-Skywalker 21:12, 11. Jul 2006 (CEST)
Die Kategorien zu den Monatsausgaben und Sonderbänden sind schon wichtig, da es zu jeder einen Artikel geben sollte. Schließlich ist jedes Heft/jeder Band ein Teil der Star Wars Literatur und sollte deshalb hier zu finden sein. Es geht dabei ja um das Heft selbst, nicht nur um die Geschichte darin. Wenn also Vaders Rache in den ersten Heften der Dino-Comics erschiehnen ist, kommt es trotzdem in die "Geschichten"-Kategorie, die Artikel "Dino-Comics #1" usw. kommen in die Kategorie zu den Ausgaben. Etwas nur in einem Artikel zusammenzufassen ist imho nie eine gute Lösung.
Aber die Kategorie zu einzelnen Ausgaben könnte man vielleicht wirklich weglassen und stattdessen in den Artikeln die Inhaltsangabe in Teile/Ausgaben aufteilen. Dann könnte man unter Comics alle einzelnen Geschichten unterbringen und bräuchte auch die Geschichten-Kategorie nichtmehr.
Die Infinities-Kategorie sollte es auch geben, aber eigentlich sollte jede Reihe ihre eigene Kategorie haben.
-- Obi-Wan K. 22:01, 11. Jul 2006 (CEST)
Ja, klingt plausibel. So machen wir's!
Gruß Anakin Skywalker 22:12, 11. Jul 2006 (CEST)

Also dann so:

  • Comics
    • Comics nach Reihen
      • Comics nach englischen Reihen
      • Infinities-Comics
      • Comics zu den Filmen
      • Tales of the Jedi
      • ...
    • Comicreihen
      • Englische Comicreihen
    • Englische Comics
      • Englische Comicreihen
    • Formate
      • Ausgaben der Comicserie von Dino-Panini
      • Comic-Specials von Dino-Panini
      • Comicsonderbände von Dino-Panini

Oder? Die Kategorien "Englische Comicreihen" (absichtlich doppelt) und "Comics nach englischen Reihen" hab ich dazugenommen, weil ich glaube, dass die englischen Reihen in Deutschland oft nicht beachtet werden. Die Comics der Reihe Republic sind, glaube, bei uns unter Klonkriege oder unter garnichts gekommen.

@ Jade-Skywalker: Hat der Mara Jade Comic zu einer Serie gehört, wie jetzt die Dino-Comics? Oder wie kamen die vorher raus?
-- Obi-Wan K. 22:57, 11. Jul 2006 (CEST)

Ja, gut. Wirklich! Nur die Eigenständigen Comics hast du vergessen. Also diejenigen, die ohne direkten Voläufer oder Nachfolger auskommen und eine abgeschlossene Handlung erzählen.
Gruß Anakin Skywalker 23:04, 11. Jul 2006 (CEST)
Guten Morgen Wink, die Mara Jade Comics bestehen im Englischen aus 6 Bänden (By the Emporer's Hand) und sind eine in sich abgeschlossene Miniserie (die natürlich auf die Zukunft verweist). Im Deutschen besteht die Reihe aus 3 Bänden mit dem Titel 'Mara Jade'. Liebe Jedigrüße Jade-Skywalker 08:18, 12. Jul 2006 (CEST)
So meinte ich das nicht. Ich meinte, ob Feest Comics damals (wie Heute Dino-Panini) jeden Monat ein Heft raus gebracht hat in dem dann nacheinander verschiedene Geschichten abgedruckt waren. Oder haben sie nur diese Geschichte mal rausgebracht?
-- Obi-Wan K. 16:24, 12. Jul 2006 (CEST)

Ordnung der Comicgeschichten

Hallo Leute,
ich wollte gerade einen Artikel zur Comicgeschichte Aufopferung, die im Englischen besser unter dem Namen Sacrifice bekannt ist, schreiben. Jetzt ist es so, dass die Veröffentlichung der Comics in Deutschland erheblich anders gehandhabt wird als in Amerika. Hier ist Aufopferung als erste von drei Geschichten im Sonderband 16 vom Dino-Verlag zu finden. In Amerika hingegen ist ist Aufopferung als Einzelheft von Dark Horse erschienen. Wie soll man da nun einen Artikel anlegen und mit einem Wiki-Link versehen?
Leider besitze ich den Sonderband von Dino nicht, um die ganze Einteilung besser verstehen zu können. Meine Geschichte Aufopferung befindet sich in einem Klonkriege Premium I - Sammelband (ebenfalls von Dino). Da die Geschichte ursprünglich in besagtem Ssonderban erschien, ist es vielleicht besser, es auch so im Artikel zu schreiben. Zum Beispiel:
"Aufopferung ist die erste Comicgeschichte des Sonderbands 16, welcher 2003 vom Dino-Verlag veröffentlicht wurde. Der Comic handelt von..."
Dann kann man ja einen Artikel zum eigentlichen Sonderband machen, wo dann alle drei Comicgeschichten verlinkt werden. Aber gibt es in dieser Ordnung auch Gemeinsamkeiten zur amerikanischen Veröffentlichungen, sodass man weiterhin die Inter-Wiki-Links zu den gleichen Ausgaben macht. Oder gibt es im Amerikanischen nur Einzelhefte zu den Comics?
Hoffentlich versteht ihr was ich meine und habt dann auch noch eine Idee :)
Gruß Anakin Skywalker Admin 14:06, 6. Dez 2006 (CET)

Die amerikanischen Comics sind ab Band 49 (Sacrifice) ebenfalls in Sammelbänden bei Dark Horse erschienen. Die Klonkriege-Reihe umfaßt 8 Bände, die neben den chronologischen Comics Republic 49-77 auch dazu passend die Einzelbände Jedi:Dooku, Mace Windu, Shaak Ti, Aayla Secura und diverse Sonderhefte wie Obsession und andere Specials beinhalten, die dazwischen eingestreut sind. Inwieweit diese Sammelbände mit den Dino-Büchern übereinstimmen, vermag ich aber leider nicht zu beurteilen. Ich hoffe, das hilft dir bei den Überlegungen. Gruß, RC-9393 Admin 14:14, 6. Dez 2006 (CET)
Gewöhnlich veröffentlicht Dark Horse erst Einzelhefte, die nach geraumer Zeit dann als Sammelband erscheinen. Bei Clone Wars Volume 1: The Defense of Kamino (Sammelband) wären das die Einzelhefte Star Wars Republic 49: Sacrifice, Star Wars Republic 50: The Battle of Kamino und Jedi: Mace Windu. Das deutsche Pendant zu Clone Wars Volume 1: The Defense of Kamino ist demnach der Dino-Sonderband Klonkriege 1: Die Verteidigung von Kamino. Mir ist nicht bekannt, dass Klonkriege 1: Die Verteidigung von Kamino wie bei Dark Horse als Einzelhefte veröffentlicht wurde. Deshalb denke ich, dass jeweils ein Artikel zu den Dino-Sonderbänden, also Klonkriege 1, Klonkriege 2, usw. angelegt werden sollte, wo entsprechende Interwikis zu den amerikanischen Sammelbänden Clone Wars 1, Clone Wars 2, usw. verlinkt werden. Dann könnten noch die Premium-Bände erstellt werden, die intern zu den deutschen Sonderbänden verlinken. Also Aufopferung sollte demnach keinen eigenen Artikel bekommen, weil er Teil des Comics Klonkriege 1: Die Verteidigung von Kamino ist. Gruß, Premia Admin 14:38, 6. Dez 2006 (CET)
Dann wird in dem Artikel zum eigentlichen Sammelband die Handlung der Comics hineingeschrieben und die einzelnen Geschichten bekommen keinen Artikel? So finde ich es eigentlich auch besser, weil das andernfalls unübersichtlich wird, wenn auch noch die einzelne Geschichte einen Artikel bekommt, obwohl der nachfollgende im selben Heft genau daran anschließt. Aber im Artikl Clone Wars Adventures: Volume 1 ist es anders gehandhabt. Dort werden die einzelnen Geschichten zu anderen Artikeln verlinkt. Soll das abgeändert werden oder ist das was ganz anderes?
--Anakin Skywalker Admin 14:52, 6. Dez 2006 (CET)
So wie ich das verstanden habe, ist Blind Force kein eigenständiger Comic, sondern Bestandteil von Clone Wars Adventures: Volume 1? Dann sollte das meiner Meinung nach abgeändert werden. Also jeder eigenständige, deutsche Comic sollte einen Artikel bekommen, ob nun Einzelheft, Sammel- bzw. Sonderband oder Premium-Edition spielt dabei keine Rolle. Aber dass jede einzelne Geschichte einen Artikel bekommt, dagegen bin ich ebenso. Gruß, Premia Admin 14:59, 6. Dez 2006 (CET)
  • Also, ich fände es besser, wenn die Geschichten eigene Artikel bekommen und die Sonderband-Artikel zu diesen linken. Zwar sind Aufopferung, Die Verteidigung von Kamino und Sezession in einem Sammelband erschienen aber sie sind trotzdem einzelne Geschichten und imho geht es zuerst um die Geschichte; wie diese nun erschienen ist, ist zweitrangig. Imho ist das sehr unelegant, wenn eine Geschichte nur im Artikel des Sammelbandes, in dem sie erschienen ist, erläutert wird. Es ist so auch übersichtlicher, da man ja eher eine Geschichte sucht als einen Sonderband und dann ist es schon komisch, wenn man, um etwas über die Geschichte Aufopferung zu erfahren, zum Artikel Klonkriege I bzw. Die Verteidigung von Kamino und andere Geschichten muss. Bei den Sammelbänden ginge das zwar noch, aber bei den monatlichen Comics von Dino können wir das ja nicht machen, da sich die Geschichten dort über mehrere Hefte erstrecken und oft zwei nebeneinander laufen. Da währen Artikel zu den Ausgaben sehr unpraktisch und so hätten dann einige Geschichten eigene Artikel und andere ständen nur in dem zum Sammelband. Und dann gibt es einmal den Sammelband Klonkriege I und dann noch den "Sammel-Sammelband" Klonkriege Premium I. In einem werden die Geschichten erläutert in dem anderen gibt es nur Links zu Klonkriege I bis III, weil es ja nur eine Sammlung verschiedener Werke ist; Klonkriege I ist aber genau das selbe. Das ist imho unübersichtlicher als wenn jede Geschichte einen Artikel hat und in den Artikeln zu Comics, Comicsonderbänden und Comicsonderbändesammlungen immer Links zu diesen Artikeln angegeben werden. Zuletzt macht es sich auch bei Quellenangaben besser, wenn man zur Geschichte kommt und nicht zu einem Sammelband/ einer Comicausgabe.
    - Obi-Wan K. Admin 22:41, 6. Dez 2006 (CET)
    • Ich bin in diesem Punkt Obi-Wans Meinung. Ich finde auch, dass Comichefte Einzelartikel bekommen sollten, wenn sie eine eigene Geschichte erzählen (wie Sacrifice und die folgenden Geschichten). Natürlich stehen sie alle in einem inhaltlichen Zusammenhang (weil sie chronologisch die Klonkriege weitererzählen), aber da die Bände ja auch einzeln erschienen sind, fände ich es ungeschickt, sie alle in einem Sammelbandartikel "untergehen" zu lassen. Das wichtigste Argument ist aber, dass man in Artikeln tatsächlich besser einen einzelnen Hefttitel als Quellenangabe angibt; wenn man über Zenex schreibt und dann einfach "Klonkriege Band I" angibt, ist das keine gute Quellenangabe; besser ist es, wenn der Leser weiß, dass dieser Character aus der Geschichte "Sacrifice" stammt - je präziser eine Quellenangabe, desto höher der Informationswert und desto benutzerfreundlicher. Ich finde deshalb, dass es Übersichts-Artikel zu den Sammelbänden geben sollte, in denen die einzeln enthaltenen Geschichten nur verlinkt werden, und dass man dann zu den einzelnen Geschichten entsprechende Inhaltsangaben in eigenen Artikeln verfaßt. Die Inhaltsangaben zu mehreren Comics in einen Sammelband-Artikel zu packen, wo die Einzelhefte nur lose miteinander in Zusammenhang stehen, und die Quellenangaben in Artikeln zu einem Sammelband zu verlinken, ist eine unelegantere Lösung und nicht so benutzerfreundlich. Außerdem müßte man dann mehrmals die gleiche Inhaltsangabe schreiben, je einmal für das Einzelheft und für alle Sammelhefte, wo es erschienen ist, und das ist ebenfalls unelegant. Mich würde als Leser auf jeden Fall immer das genaue Heft interessieren. Es sich dann selbst aus einem Sammelband heraussuchen zu müssen, fände ich benutzerunfreundlich und als Angabe unpräzise. Außerdem vermeidet man durch Einzelartikel die Verwirrung der verschiedenen Ausgaben und kann elegant auch noch die englischen Original-Bände sowie Einzelhefte, Sammelbände und Sonder-Sammelbände zu immer den gleichen Einzelartikeln verlinken, ohne dass Verwirrung auftaucht. Denn wenn es nur "Sammelartikel" gibt - welchen Sammelband soll man dann als Quelle in einem Artikel angeben? Das verwirrt eher, anstatt dass es hilft. Meine Stimme für Einzelhefte + übergeordnete Sammelartikel mit Links!RC-9393 Admin 10:15, 7. Dez 2006 (CET)
  • Ich schließe mich Obi-Wan K. und 93s Meinung an! Bei Taschenbüchern wird es ebenso gehandhabt, als Beispiel fällt mir Palast der dunklen Sonnen ein. Warum sollte man bei Comics anders verfahren? Liebe Jedigrüße Jade-Skywalker 11:46, 7. Dez 2006 (CET)
  • Bei Zenex steht als Quelle Republic 49: Sacrifice. Wollen wir denn englische Literatur als Quelle angeben, oder ausschließlich deutsche? Wenn wir es so wie bei Palast der dunklen Sonnen machen, welche Kategorie bekommen die Comicgeschichten dann zugeteilt? Gruß, Premia Admin 14:10, 7. Dez 2006 (CET)
  • Ich hab die Quelle bei Zenex so angegeben, weil ich nur die englischen Comics habe und den deutschen Titel nicht kannte. Wenn es den Comic auch auf deutsch gibt, macht es natürlich Sinn, hier den deutschen Titel anzugeben, damit Besucher ihn sich besorgen und entsprechend nachlesen können, wenn es sie interessiert. Ansonsten macht es auch Sinn, Weiterleitungen von den englischen Titeln zu den deutschen Artikeln anzulegen, wie wir es auch bei den Büchern bereits machen, so dass auch englische Links im Zweifelsfall "aktiv" sind, bis man sie gegen die deutschen Titel ausgetauscht hat. RC-9393 Admin 14:14, 7. Dez 2006 (CET)
  • Dass mit den Weiterleitungen macht Sinn. Republic 49: Sacrifice gibt es als solches allerdings nicht auf deutsch, sondern nur als "Teilgeschichte" in Klonkriege 1. Premia Admin 14:33, 7. Dez 2006 (CET)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki