Wikia

Jedipedia

Kazdan Paratus

Diskussion18
32.159Seiten in
diesem Wiki
Kazdan Paratus
Kazdan3
Beschreibung
Spezies:

Aleena

Geschlecht:

Männlich

Augenfarbe:

Grau

Besondere Merkmale:

4 mechanische Arme

Biografische Daten
Tod:

2 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Ritter

Bewaffnung:

Doppellichtlanze

Zugehörigkeit:

Kazdan Paratus war ein Jedi der zu Zeit der Klonkriege lebte. Er überlebte die Order 66, wurde jedoch im Jahr 2 VSY von Vader entdeckt und von dessen Schüler getötet.

Biografie

Jedi in den Klonkriegen

Kazdan hatte ein natürliches Talent, mittels der Macht tiefen Einblick in Mechanismen zu haben und auf nahezu grandiose Art und Weise Droiden zu bauen oder zu reparieren. Er wurde wie die meisten seiner Ordensbrüder im Jedi-Tempel auf Coruscant in der Macht ausgebildet. Kazdan tüftelte lieber als das notwendige Jedi-Training zu bestreiten. So bestand er die Jedi-Ritter Prüfungen hauptsächlich wegen seines Verstands und seiner einzigartigen Begabung. Der Jedi-Rat war derart beeindruckt das er den Aleena zum Chefmechaniker des Jedi-Ordens ernannte und ihm eine Ausbilderfunktion für Jünglinge gab.

Als um 22 VSY die Klonkriege ausbrachen kämpfte er wie viele andere Jedi als General in vielen Schlachten. Sein Hauptgrund war es jedoch, dass er die Droiden der Separatisten auf dem Schlachtfeld studieren konnte. Um seine Größe und Mobilität auf dem Schlachtfeld zu erhöhen, entwarf der kleine Jedi ein aus vier Droidenarmen bestehendes Exoskelett, das er dauerhaft trug. Dazu fertigte er sich noch eine passende Lichtlanze an. So konnte er ganze Legionen von Droiden allein zerstören. Als die Klonkriege sich dem Ende neigten kehrte Paratus zurück zum Jedi-Tempel auf Coruscant, um dort mit der Ausbildung der Jünglinge fortzufahren.

Als Darth Vader mit der 501st Legion im Tempel einmarschierte bekam Paratus Panik. Er ließ seine selbst entworfenen Droiden für ihn kämpfen, während er einen Kreuzer startklar machte. Als die meisten anderen Jedi bei der Verteidigung des Tempels starben, floh er in dem nicht registrierten Kreuzer zusammen mit seinen Droidenprototypen. Als er von der Order 66 und der Großen Jedi-Säuberung hörte, zog er sich, trauernd über seine Feigheit, auf den Schrottplaneten Raxus Prime zurück.

Zeit auf Raxus Prime

„Ihr wagt es, in den Tempel einzudringen? Ihr fordert die Jedi daheim heraus?“
— Kazdan Paratus zu Galen Marek (Quelle)
Paratus vs Starkiller
Paratus im Duell gegen Vaders geheimen Schüler
JP-Ben KenobiHinzugefügt von JP-Ben Kenobi
In den ersten Jahren auf Raxus arbeitete er hartnäckig daran eine Droiden-Armee zu erstellen, um mit ihr Vader und den Imperator zu stürzen. Jedoch wurde er langsam paranoid und wahnsinnig. Seine Hingabe zum Orden äußerte sich dann in Besessenheit und er erschuf auf dem Müllplaneten einen Jedi-Tempel aus Schrott, in dem sogar ein aus den Jedi-Meistern nachempfundener „Jedi-UnRat“ residierte.

Im Jahr 2 VSY wurde Paratus jedoch von Darth Vaders Spionen aufgespürt. Nach dem sich sein geheimer Schüler Starkiller durch seine Droiden-Legionen gekämpft hatte, empfing Kazdan ihn mit einem riesigen Droiden. Dieser war mit einer gewaltigen Vibro-Axt ausgestattet, Paratus saß in seinem inneren und steuerte ihn. Nach dem Vaders Schüler den Kopf des Droiden abtrennte entbrannte ein harter Kampf zwischen den beiden. Während des Kampfes setzte er per Macht einige seiner verbliebenen Droiden und sogar den Jedi-Unrat gegen Starkiller ein. Doch war er unterlegen und starb durch eine Ladung Machtblitze, mit den Worten: „Es tut mir leid, meine Meister, ich habe wieder versagt.“

Hinter den Kulissen

  • In der PS2-Version und in der Wii-Version des Spieles hat Kazdan Paratus eine grüne Doppellaserlanze, in der DS-Version eine gelbe, anstatt einer blauen.
  • In der PS2-Version und Wii-Version ist Kazdan Paratus fälschlicherweise grün.
  • Im englischen Original von The Force Unleashed wird Kazdan Paratus von Larry Drake gesprochen.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki