Wikia

Jedipedia

Komm' nach Hause, R2

Diskussion0
33.604Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Komm nach Hause R2
Komm' nach Hause, R2
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
2

Episode:
21

Produktion
Originaltitel:

R2 Come Home

Produktionsnummer:

2.18

Laufzeit:

21 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

30. April 2010

Stab
Regie:

Giancarlo Volpe

Drehbuch:
Ereignisse
Zentrale(r) Charakter(e):

R2-D2, Boba Fett, Aurra Sing

Zentrale(s) Ereignis(se):

Mission von Vanqor

Ort:

Vanqor

Episoden-Chronologie
Vorherige Episode:

Tödliche Falle

Nachgehende Episode:

Auf Geiseljagd

Komm' nach Hause, R2 ist die 21. Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde am 24. April im Vereinigten Königreich und am 30. April in den USA ausgestrahlt. Am 30. Oktober 2010 war die Folge erstmals im deutschen Free-TV auf dem Sender Kabel eins zu sehen.

Wochenschau

TCW-Logo schwarz

Komm' nach Hause, R2

In der Not beweist sich die wahre Freundschaft.

Rache!

Boba Fett, Sohn des berüchtigten Kopfgeldjägers Jango Fett, hat sich auf einen Jedi-Kreuzer geschlichen und versucht, General Mace Windu zu ermorden, den Mann, der seinen Vater getötet hat.

Nach einem gescheiterten Anschlag auf Windus Quartier, war Boba gezwungen, den Jedi-Kreuzer zu zerstören und mithilfe der ruchlosen Kopfgeldjägerin Aurra Sing zu fliehen. Unterdessen haben die Jedi den Kontakt zu Admiral Kilian verloren, nachdem sein dem Untergang geweihtes Schiff abgestürzt war. Nun machen sich die Jedi mit Unterstützung eines republikanischen Rettungsschiffes auf die Suche nach Überlebenden...

Handlung

Sternjäger-Vanqor

Die Jedi umkreisen die Endurance.

Nachdem die Endurance auf dem Planeten Vanqor abgestürzt ist, machen sich die Jedi Anakin Skywalker und Mace Windu auf den Weg, um dort nach Überlebenden zu suchen. Zusammen mit ihren Astromechs R2-D2 und R8-B7 landen sie auf der Oberfläche und beginnen in den Trümmern die Suche. Nach kurzer Zeit entdecken die Jedi einige Klone, die offensichtlich nicht bei dem Absturz gestorben sind, sondern erschossen wurden. Mace und Anakin gehen weiter zur Brücke, wo sie Admiral Shoan Kilian und Commander Ponds zu finden hoffen, während die Droiden die Gegend nach Lebenszeichen scannen. Die Jedi finden jedoch nur weitere erschossene Klone, es gibt kein Anzeichen von Kilian und Ponds. Mace gibt die Suche auf und kontaktiert die Fregatte im Orbit, der er den Befehl gibt, mit den Verwundeten nach Coruscant zurückzukehren. Die Droiden werden inzwischen mit einem anderen Problem konfrontiert: Bei dem Schiffswrack treiben sich Gundarks herum, die die Astromeches angreifen, wobei R8 zerstört wird. Auf der Brücke entdeckt Anakin einen mandalorianischen Helm und will ihn aufheben. Mace erkennt in diesem Augenblick, dass dies der Helm von Jango Fett ist, den er auf Geonosis getötet hatte und weiß nun, dass der Attentäter, der auf ihn Jagd macht, Boba Fett ist, Jangos Sohn. Mit der Macht zieht er Anakin von dem Helm weg, der explodiert und die Decke über ihnen zum Einsturz bringt, sodass die Jedi verschüttet sind.

Geisel-Kilian

Kilian und zwei Klone befinden sich in den Händen der Kopfgeldjäger.

Die Kopfgeldjäger Aurra Sing, Bossk, Castas und Boba beobachten die Explosion und nehmen an, dass Mace dabei gestorben ist. Boba will jedoch sichergehen und die Leiche sehen, auf die Count Dooku ein Kopfgeld ausgesetzt hat. Aurra stimmt dem Jungen zu und macht sich mit ihm und Castas auf den Weg. Bossk bewacht derweil ihre drei Gefangenen, zu denen auch Kilian und Ponds gehören. R2, der den Gundarks entkommen konnte, rollt durch das Schiff und trifft dabei auf die beiden verschütteten Jedi, die noch am Leben sind. Er kann sie jedoch nicht allein befreien, da dabei die Gefahr eines Einsturzes zu groß wäre. Anakin bittet R2, den Jedi-Tempel auf Coruscant zu kontaktieren und dort Hilfe zu holen. Der Droide macht sich auf den Weg, bemerkt dabei aber die eintreffenden Speeder der Kopfgeldjäger. Als diese in das Schiffswrack eindringen, will R2 verhindern, dass sie Mace und Anakin entdecken. Er wirft ihnen Trümmerteile und eine Bombe entgegen und versperrt die Zugänge. Nach einigen Versuchen geben die drei auf und verlassen das Wrack wieder. R2 macht sich auf den Weg zu den Sternjägern der Jedi, wird dabei aber wieder von dem Gundark angegriffen, den er aber außer Gefecht setzen kann, indem er ihn mit einem Kabel an einen Jäger fesselt und diesen gegen eine Wand steuert. Die Explosion wird von den Kopfgeldjägern bemerkt, die glauben, dass der überlebende Windu zu entkommen versucht. R2 benutzt den anderen Sternjäger, um den Planeten zu verlassen und auf Coruscant Hilfe zu holen, da er die von Aurra aktivierte Funkstörung nicht durchbrechen kann. Die Kopfgeldjäger verfolgen ihn in der Sklave I, R2 kann aber dem Beschuss ausweichen und an einen Hyperraumring andocken, mit dem er in den Hyperraum springt. Boba ist wütend über das Entkommen des vermeintlichen Windu, Aurra meint aber, mit ihren Geiseln noch eine Chance zu haben.

Sklave I-Feuer

Die Sklave I verfolgt den Jedi-Sternjäger.

R2 hat inzwischen Coruscant erreicht und begibt sich dort zum Jedi-Tempel, wo er eine Besprechung der Jedi unterbricht und ihnen Anakins Anweisung an R2, Hilfe zu holen, vorspielt. Ahsoka Tano und Plo Koon machen sich sofort mit einigen Schiffen auf den Weg, um Anakin und Mace zu helfen. Die beiden liegen noch immer lebend unter den Trümmern begraben, wo Mace Anakin erklärt, warum Boba ihn töten will. Er hat bereits die Hoffnung aufgegeben, dass R2 mit seinem Auftrag erfolgreich war, aber Anakin vertraut seinem Droiden. Kurz darauf treffen die Schiffe der Jedi ein, die Anakin und Mace aus den Trümmern bergen können. Die beiden haben zwar einige Verletzungen, werden aber überleben.


Hinter den Kulissen

  • In der Episode verfolgt der Zuschauer das Geschehen zweimal aus der Sicht von R2-D2, jedoch immer nur kurze Momente.
  • Auf dem Speeder, den die Kopfgeldjäger benutzen, steht in Aurebesh: „LET'S GO ALREADY.“
  • Im Jedi-Tempel rammt R2-D2 auf dem Weg zum Besprechungsraum zwei weitere Astromechdroiden, einen R4 und einen R5. Nach der Episode Kinder der Macht ist hier ein weiteres Mal ein R4 mit Kegelkopf zu sehen, wie er in der klassischen Trilogie üblich war.

Darmatis personae

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki