Wikia

Jedipedia

Konföderation unabhängiger Systeme

Diskussion76
32.158Seiten in
diesem Wiki
Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Die Flottenstruktur fehlt! --RC-3004 (Comm-Kanal) 16:10, 15. Sep. 2013 (UTC)

Konföderation unabhängiger Systeme
KUS
Allgemeine Informationen
Regierungstyp:

Konföderation

Institution(en):
Anführer:
Besondere Mitglieder:
Regierungssitz:
Militär:
Historische Daten
Gründungsjahr:

24 VSY[6]

Auflösung:

19 VSY[3]

Hervorgegangen aus:

Verschiedene Handelskonzerne, u.a.:

Die Konföderation unabhängiger Systeme, kurz KUS, die Separatisten, Separatistenallianz oder im Piloten-Slang auch Seps genannt, war eine eigenständige Regierung, die im Zuge einer galaxisweiten Separatistenbewegung zahlreiche Mitgliedswelten umwarb und dabei der Galaktischen Republik den Krieg erklärte. Der Konföderation traten insbesondere Welten bei, die mit ihrer vorhergehenden republikanischen Regierung unzufrieden waren und die nach Freiheit und Unabhängigkeit strebten. Dieser Separatismus führte im Jahr 22 VSY zum Ausbruch der Klonkriege, welche schließlich im Jahr 19 VSY mit der Niederlage der Konföderation und der Umgestaltung der Republik in das Galaktische Imperium endeten.

Offenkundig wurde die Konföderation von Graf Dooku angeführt, der im Hintergrund allerdings im Auftrag des Sith-Lords Darth Sidious handelte. Durch den Umstand, dass Darth Sidious gleichzeitig als Oberster Kanzler die Republik anführte, konnte er auf intrigante Art und Weise die Handlungen der Klonkriege steuern. In Wirklichkeit war die gesamte Separatistenbewegung Bestandteil von Palpatines Plan, die Republik zu stürzen und den Jedi-Orden zu zerschlagen.

Geschichte

Gründung

Die Konföderation unabhängiger Systeme war ein bedeutendes Element von Palpatines Plan, der die Auslöschung der Galaktischen Republik zum Ziel hatte. Ihre Entstehung beruhte auf Ereignissen, Beschlüssen und Handlungen, die alle von Palpatine persönlich oder über seine Hintermänner inszeniert wurden. Außerdem befand sich die Republik bereits in den Jahren unter der Kanzlerschaft von Finis Valorum in einer schwierigen und äußerst angespannten Situation. Der gewaltige Verwaltungsapparat der Republik war dafür verantwortlich, dass in den Tagungen des Galaktischen Senats zunehmend Ausschüsse und Gremien gegründet wurden, die dieses wichtige politische Instrument unflexibel und in vielerlei Angelegenheiten handlungsunfähig machte. Doch statt zu warten, bis sich die Republik aufgrund ihrer inneren Probleme neu organisierte, wollte er dieses Szenario mit einer eigenen großen Organisation, die sich als direkter Gegenspieler zur Republik erweisen sollte, beschleunigen. Dazu wandte sich Palpatine in der Identität des Sith-Lords Darth Sidious an die großen und vorherrschenden Institutionen in der Galaxis, um ihnen mehr Macht zu verleihen und ihrem Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit größerer Bedeutung zukommen zu lassen.[1]

Eine bedeutende Rolle in dieser frühen Entstehungsphase der Konföderation spielte die Handelsföderation, die für Palpatine deshalb von großem Interesse war, da sie die Frachttransporte in weiten Teilen der Galaxis kontrollierte und somit die Wirtschaftlichkeit und den Zusammenhalt innerhalb der Galaktischen Republik enorm förderte. Für den Erwerb der meisten Rohstoffe konsultierte Palpatine die Handelsgilde, während er sich außerdem an das Wirtschaftsunternehmen der Handelsallianz und die Techno-Union, dem Repräsentant der Forschungs- und Entwicklungsbranche, wandte. Mit dem Intergalaktischen Bankenverband hatte Palpatine auch einen wichtigen Verbündeten gefunden, der die nötigen Gelder zur Verfügung stellte. Diese fünf Institutionen waren aufgrund ihres großen Machteinflusses sogar im Galaktischen Senat vertreten, wo sie die Ideale zahlreicher Welten des Äußeren Randes repräsentierten. Um diese wichtigen Organisationen zum Aufstand gegen die Republik zu bewegen, sorgte Palpatine dafür, dass der Senat Gesetzesbeschlüsse verabschiedete, die die Gewinne dieser fünf Verbände erheblich schmälerten. Auf der anderen Seite inszenierte Palpatine Attentate auf die Handelsföderation, sodass diese vom Galaktischen Senat die Erlaubnis erhielt, eine eigene Armee aufzustellen. Somit schuf der Senat innere Unruhen, während er im gleichen Zug militärische Genehmigungen vergab.[1]

„Der Bankenclan unterzeichnet Euer Abkommen.“
— San Hill (Quelle)
Graf Dooku
Graf Dooku: Führer der Konföderation und Schüler Darth Sidious'
JP-Anakin SkywalkerHinzugefügt von JP-Anakin Skywalker

Während die Handelsföderation, die Handelsgilde, die Handelsallianz, die Techno-Union und der Intergalaktische Bankenverband in der Galaktischen Republik immer mehr einen Feind sahen, versuchte Palpatine in einem nächsten Schritt, diese fünf Verbände zu einer Konföderation zusammenzuschließen. Dafür inszenierte Palpatine einen Terroranschlag auf dem Planeten Eriadu, wo die Führungskräfte der Handelsföderation eine wichtige Konferenz abhielten. Palpatine sorgte dafür, dass lediglich die willensschwache Partei der Neimoidianer den Anschlag überlebte und infolgedessen den Vorsitz der Handelsföderation übernahm.[7] Nachdem die Neimoidianer im Jahr 32 VSY nach einem Handelsembargo gegen den Planeten Naboo wieder die Kontrolle über selbigen verlor, schwor sich Vizekönig Nute Gunray, sich von Darth Sidious' Einfluss zu lösen.[8] Stattdessen wandte er sich an Graf Dooku, einem ehemaligen Jedi, der die verschiedenen Verbände schließlich zu einer Konföderation zusammenschloss. So konnte Dooku die Präsidentin der Handelsgilde, Shu Mai, überzeugen, indem er ihr mehr Profit versprach, als es unter republikanischen Umständen möglich wäre. San Hill vom Intergalaktischen Bankenverband war hingegen von der großen Gewinnbeteiligung beeindruckt, die sich durch ein Sieg der Konföderation in einem bevorstehendem Krieg ergab. Der Magistrat der Handelsgilde, Passel Argente, war ein langjähriger Verbündeter von Sidious und schloss sich seiner Sache nur allzu gerne an. Als ein weiterer Beschluss des Galaktischen Senats die Produktionszahlen von vielen Waffen einschränkte, stand auch für die Techno-Union fest, dass sie der Republik den Rücken kehren musste.[4] Einzig die Handelsföderation mit Nute Gunray stellte Dooku eine Bedingung zum Beitritt in seine Konföderation. Der Vizekönig verlangte nach der Schmach auf Naboo den Tod von Senatorin Padmé Amidala, da er in ihr die Gründe für den Zusammenbruch seines Embargos sah. Dooku war mit der Forderung einverstanden und organisierte einige Attentate auf die Senatorin, die allerdings fehlschlugen. Obwohl die Konföderation unabhängiger Systeme schon 24 VSY[6] existierte, trafen sich die Vertreter der fünf Verbände im Jahr 22 VSY auf dem Planeten Geonosis, um dort den Vertragsabschluss durchzuführen, der unter anderem die Zusammenführung der Droidenarmeen beinhaltete. Bereits zu diesem Zeitpunkt konnte die Konföderationen zahlreiche Welten und sogar komplette Sternsysteme auf ihre Seite ziehen.[4]

Ausbruch der Klonkriege

Quarren-Isolationsliga
Die Quarren schließen sich der Konföderation an.
JP-Anakin SkywalkerHinzugefügt von JP-Anakin Skywalker

Auf Geonosis war es Obi-Wan Kenobi, der heimlich die Gründung der Konföderation beobachtete, jedoch entdeckt und festgenommen wurde. Die Republik attackierte wenig später den Planeten mit der Unterstützung der Klonkrieger und vernichtete große Teile der dortigen Droidenarmee. Jegliche Mitglieder des Rates flohen daraufhin, um einer Festnhame zu entgehen.[4] Nicht lange Zeit danach wurde die Konföderation auf ein Projekt der Republik aufmerksam, dass sich Dezimator nannte, eine Waffe mit großer Zerstörungskraft. Es gelang der Konföderation unter der Führung der Chiss Sev'rance Tann das Projekt ausfindig zu machen und die Erkenntnisse zu stehlen. So konnten die Separatisten die Dezimatoren ebenfalls herstellen und gegen die Republik einsetzen. Mit der Zerstörung sämtlicher Dezimatoren-Anlagen wurde dem allerdings ein Ende gesetzt, zumal die Dunkle Jedi und Handlangerin Dookus Tann den Tod fand.[9] Im gleichen Kriegsjahr organisierte die Konföderation einen ersten Angriff auf den Planeten Kamino, der für die Klonproduktion der Republik verantwortlich war. Bei dem Versuch den Planeten zu stürzen, erlitten die dort stationierten Kloneinheiten schwere Verluste. Unter der Leitung Passel Argentes und dem separatistischen Mon Calamari Merai konnte die Konföderation in Tipoca City landen, doch wurden die Einheiten von Shaak Ti, Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi zurückgeschlagen werden. Im selben Jahr entschlossen sich die Quarren auf dem Planeten Dac der Konföderation anzuschließen. Sie attackierten daraufhin die ebenfalls auf Dac ansässigen Mon Calamari, wodurch ein Eingreifen republikanischer Truppen unvermeidbar wurde. Die Quarren-Isolationsliga konnte an diesem Tag keinen Sieg für die Separatisten-Allianz einfahren und wurde geschlagen.[10] Im gleichen Jahr starteten die Spearatisten Angriffe auf Planeten wie Bespin[2], Haruun Kal[11] oder Iktotch [12] Einen weiteren großen Sieg erlang die Separatisten-Allianz auf dem Planeten Hypori, der von der Republik aufgrund seiner Droidenfabriken angegriffen wurde. Die Verminung des Orbits hatte jedoch zur Folge, dass zahlreiche republikanische Schiffe auf den Planeten stürzten. Dem Droiden-General Grievous gelang es daraufhin einen Großteil der Überlebenden nieder zu strecken und traf schließlich auf eine Gruppe Jedi, die jedoch aufgrund eines republikanischen Kanonenbootes fliehen konnte. Seither war der Anführer der Droidenarmee dem Rat der Jedi und der Republik bekannt. Zur gleichen Zeit fanden Angriffe auf dem Planeten Muunilist statt, einer weiteren Separatisten-Hochburg und Sitz des Bankenverbandes. Hierbei traf die Republik ein weiteres Mal auf einen vehementen Gegner: Der Kopfgeldjäger Durge.[10]

Separatisten-Flotte-Christophsis
Die Separatisten-Flotte im Orbit um Christophsis
JP-Nahdar VebbHinzugefügt von JP-Nahdar Vebb

Später attackierte die Konföderation unabhängiger Systeme viele republikanische Welten, darunter auch den Planeten Christophsis, der aufgrund seiner Rohstoffe ein besonderes Angriffsziel darstellte.[13] Es gelang den Separatisten unter dem Kommando des berüchtigten Admiral Trenchs über dem Planeten eine Blockade zu errichten und Christophsis von jeglicher Versorgung abzuschneiden. Die Republik konnte später jedoch die Blockade durchbrechen[14], doch unter der Leitung Asajj Ventress war eine erneute Einnahme des Planeten erfolgreich.[15] Letztlich verloren die Separatisten allerdings ihre Stellung auf dem Planeten. Nicht lange Zeit danach war die Konföderation an einem Komplott beteiligt, das zum Ziel hatte, die Fronten zwischen dem Hutten-Kartell und der Republik zu verhärten, indem sie den Sohn Jabbas entführen ließ und das Verbrechen den Jedi in die Schuhe schob. Auf Teth konnte der junge Hutt jedoch befreit und von den Jedi an seinen Vater überstellt werden, sodass der Raum der Hutts für die Schiffe der Republik passierbar war.[13] Große Erfolge erzielte die Konföderation mit dem neu-entwickelten Kriegsschiff Malevolence, das mit einer großen Hyperkanone ausgestattet war, die feindliche Schiffe binnen Sekunden zerstören konnte.[16] Das Schiff wurde allerdings wenig später von Truppen der Republik zerstört.[17] Einen weiteren Niederschlag musste die Separatisten-Allianz erdulden, als sie während eines geheimen Angriffs auf Kamino im Orbit des Rishi-Monds von republikanischen Truppen zum Rückzug gezwungen worden war.[18] Nichtsdestotrotz glückte ein zweiter Versuch die Heimatwelt der Klonkrieger anzugreifen und in Tipoca City schwere Schäden anzurichten.[19] Einen Sieg konnte die Konföderation auf dem Planeten Ryloth unter dem Kommando von Wat Tambor erlangen, sodass die dortige Bevölkerung Hunger litt.[20] Durch mehrmalige Angriffe von Seiten der Republik konnte die Separatisten-Allianz den Planeten jedoch nicht halten.[20] Nach einem gescheitertem Angriff auf Golm[21], der Zerstörung einer geheimen Militärbasis der Konföderation[22] und der Festnahme Nute Gunrays von Seiten der Republik[23] unterzog der Separatistenführer Dooku General Grievous einem Test, der als Überprüfung seiner Fähigkeiten gedacht war. Obwohl der Cyborg schwere Verletzungen davon trug, konnte er die Falle Dookus überwinden und einen Sieg erringen.[24]

Der Krieg wütet

„Zu vermeiden, dass nicht noch einmal Geonosis sich erhebt, Poggle ergreifen wir müssen.“
— Meister Yoda (Quelle)
Schlacht von Quell
Ein Sieg der Separatisten über Quell
JP-Anakin SkywalkerHinzugefügt von JP-Anakin Skywalker

Einige Zeit später geriet Graf Dooku durch ein Schmarmützel nahe Florrum in die Gefangenschaft einiger Piraten.[25] Es gelang dem Grafen sich zu befreien und wieder den Separatisten anzuschließen.[26] Etwa im gleichen Zeitraum attackierte die Konföderation den Planeten Quell und konnte eine republikanische Flotte unter dem Kommando Aayla Securas zerstören.[27] Kurz danach startete Lok Durd einen Angriff auf Maridun, um einige Feldtests an einer neuen separatistischen Waffe zu testen.[28] Eine Niederlage musste die Konföderation bei Orto Plutonia erdulden, jedoch nicht durch republikanische Truppen, sondern durch die dort lebenden Talz.[29] Nach einem Rückzug vom Planeten Iego, installierten die Separatisten Waffen in den Asteroiden im Orbit, um die Bevölkerung daran zu hindern den Planeten zu verlassen.[30] Während dieser Zeit gelang es der Konföderation auch ein geheimes Labor zur Erzeugung des Blauschattenvirus unter dem Kommando Nuvo Vindis auf Naboo zu reaktivieren und zu nutzen. Die Bestrebungen der Separatisten wurden jedoch von Seiten der Republik vereitelt.[31] Im Zuge von Darth Sidious Bestreben, machtsensitive Kinder zu entführen, um sie für seine Zwecke zu gebrauchen, veranlassten die Separatisten, dass einige Fregatten unter das Kommando Cad Banes gestellt wurden. Der Kopfgeldjäger griff daraufhin den Planeten Devaron an, um einen Speicherkristall aus den Händen des dortigen Jedi-Meisters Bolla Ropal zu stehlen.[32] Banes Flotte wurde restlos zerstört, wohingegen der Duros entfliehen konnte.[32]

Gestörte Kanonen
Die Konföderation verliert den Kampf um Geonosis
Lord TiinHinzugefügt von Lord Tiin

Im fortlaufendem Krieg investierte die Konföderation große Bemühungen in eine neue geonosianische Droidenfarbik. Während sich separatistische Vertreter auf Cato Neimoidia trafen, um über die weiteren Finanzierungsmaßnahmen zu debattieren, war es Padmé Amidala möglich, der Republik die separatistischen Machenschaften mitzuteilen.[33] Daraufhin wurde die separatistische Welt Geonosis angegriffen.[34] und die Droidenfabrik zerstört.[35]. Mit einer Gefangennahme des Erzherzogs Poggle erlitt die Separatisten-Allianz jedoch einen schweren Schlag.[35] Zur gleichen Zeit attackierte die Konföderation ebenfalls den Planeten Dantooine, wurde jedoch von den republikanischen Truppen unter Mace Windu zurückgeschlagen[10] Einen Sieg konnten die separatistische Armee unter dem Kommando Grievous’ bei Arda erringen, als der republikanische Jedi-Kreuzer Steadfast unter dem Kommando Eeth Koths angegriffen wurde. Es gelang dem Cyborg den Jedi-Meister gefangen zunehmen.[36] Trotzallem wurden Grievous’ Truppen über und auf Saleucami zerstört, als die republikanische Führung einen Gegenangriff zur Rettung des Jedi durchführte.[37] Im Zuge des Krieges unterstützte die Konföderation auch die Death Watch, eine Gruppe gewaltbereiter Mandalorianer, um Mandalore gegen die Republik aufzuhetzen. Dazu versorgte die Allianz die Splittergruppe unter anderem mit Panzern[38] und Sternjägern.[38]. Mit fundierten Beweisen konnte Herzogin Satine Kryze im |Galaktischen Senat jedoch eine Beteiligung der Konföderation aufdecken.[39]

Um sich die Rohstoffe des Planeten Malastare zu sichern, attackierte die Konföderation den Planeten mit einer großangelegten Invasionsstreitmacht. Trotz der deutlichen Übermacht war es den Separatisten versagt, sich die Rohstoffe zu sichern, da durch eine neuartige Elektro-Protonenbombe alle Kampfdroiden deaktiviert wurden.[5] Später versuchte die separatistische Senatorin Mina Bonteri zusammen mit Padmé Amidala den Weg für ein Friedensabkommen zu ebnen, was letztendlich misslang, da die Konföderation einen Anschlag auf Coruscant verübte.[5] Als Strafe für Bonteris Bestreben, sorgte Dooku dafür, dass die Senatorin getötet wurde.[5] Des Weiteren gelang es der Konföderation Erfolge bei der Umkämpfung Duros zu erzielen[40], versagte jedoch während einer großen Schlacht bei Boz Pity.[41]

Das letzte Kriegsjahr

Darth Sidious: „General, ich bin sicher, Ihr erinnert Euch an die Pläne für das letzte Stadium des Krieges, die wir vor einiger Zeit besprochen haben.“
Grievous: „Coruscant betreffend?“
Darth Sidious: „Ja, Coruscant betreffend. Wir müssen diese Pläne früher ausführen als wir dachten. General, bereitet Euch auf Euren großen Einsatz vor.“
— Grievous und Darth Sidious (Quelle)
Schlacht Coruscant
Die Konföderation attackiert Coruscant
JP-Anakin SkywalkerHinzugefügt von JP-Anakin Skywalker

Im letzten Jahr des Krieges gelangen der Republik bedeutende Siege im und außerhalb des Kerns der Galaxis. Mit Cato Neimoidia lag eine letzte separatistische Welt im Kern. Unter der Führung der Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi zog sich Separatistenführer Nute Gunray zurück und schloss sich der unter Grievous Kommando befindlichen Flotte im Orbit an, um daraufhin zu flüchten. Allerdings vergaß er in der Eile seiner Flucht seinen Mechno-Stuhl, der geheimes Material über Darth Sidious enthielt. Die Republik stellte daraufhin Ermittlungen an und verfolgte die Spuren des Sith-Lords. Währenddessen attackierte Grievous die Welt Belderone und tötete dabei viele Jedi und Zivilisten.[42] Auch auf dem Planeten Nelvaan startete die Konföderation eine Kampagne gegen die dort lebende Bevölkerung. Währenddessen verlor die Separatistenallianz ihren Kampf um den Planeten Bal'demnic[10] Nachdem der Jedi-Orden weitere Hinweise auf den Standort Sidious’ gefunden hatte, befahl der Sith-Lord Grievous den Angriff auf Coruscant sowie auf den Planeten Tythe und der Gefangennahme seines alter Ego Palpatine. In einer großangelegten Invasion gelang es dem Cyborg den Obersten Kanzler zu entführen, was jedoch dazu führte, dass die Jedi Skywalker und Kenobi eine Befreiungsaktion durchführten.[42] Auf Grievous’ Flaggschiff, der Unsichtbaren Hand, gelang es Skywalker, Dooku zu töten und den Kanzler zu befreien. Mit Dookus Tod übertrug Sidious dem Cyborg-General den Oberbefehl über die Konföderation und ordnete den Rückzug nach Utapau an. Währenddessen tobten heftige Schlachten auf verschiedenen Planeten der Galaxis, unter anderem auf Kashyyyk, Mygeeto, Saleucami oder Felucia. Nachdem Obi-Wan Kenobi die separatistischen Führer samt Grievous aufspüren konnte, wurde Palpatines Identität für einige Jedi auf Coruscant klar. Sidious gelang es mithilfe des Jedis Anakin Skywalker, der der Dunklen Seite verfallen war, den Jedi-Tempel zu attackieren und einen Befehl auszurufen, der galaxisweit die Tötung jedes Jedis verlangte. Mit der Entsendung Skywalkers nach Mustafar wurde der Großteil der separatistischen Führer getötet und die gesamte Droidenarmee deaktiviert.[3]

Separatistische Überbleibsel

„Nach mehreren Wochen haben wir immer noch keine Bestätigung, dass Vizekönig Gunray und seine mächtigen Verbündeten wirklich tot sind. Dass ihre Kampfdroiden und Kriegsmaschinen auf hunderten von Welten alle Aktivitäten eingestellt haben, können wir wohl als Zeichen ihrer Kapitulation betrachten.“
— Imperator Palpatine (Quelle)

Wenige Wochen nach Kriegsende waren viele konföderierte Welten gefallen und wurden in das Galaktische Imperium eingegliedert. Imperator Palpatine eröffnete den Senatoren, dass der Verbleib Gunrays und der übrigen Mitglieder des Separatistenrats ungeklärt sei, was ihn dazu veranlasste bekannt zu machen, dass die Konföderation kapituliert habe. Dennoch befanden sich deaktivierte Droiden überall in der Galaxis. So schwebten im Orbit um Kashyyyk dutzende Separatistenschiffe, die Opfer von Plünderungen wurden.[43] Selbst acht Jahre nach Kriegsende hatten einstige separatistische Anhänger nicht aufgegeben ihre Ideale hochzuhalten: Der Geonosianer Gizor Delso hatte auf Mustafar eine deaktivierte Droidenfabrik reaktiviert und sich so eine eigene Armee aufgestellt, um gegen das Imperium vorzugehen. Selbst mittels einer Hand voll großer Kriegschiffe gelang ihm kein Sieg, sodass er von Darth Vaders Truppen kurz vor dem Ende des Aufstands getötet wurde.[44] Die Spuren der Klonkriege und der Konföderation blieben jedoch bis in die Blütezeit des Galaktischen Imperiums erhalten. Verschiedene Kampfdroiden wurden beispielsweise vom Imperium reaktiviert oder fielen an andere Parteien.[45]

Organisation

Politik

„Dies ist eine Demokratie und anders als die Republik werden wir nicht von Konzernen regiert.“
— Kerch Kushi im Separatisten-Senat (Quelle)
SeparatistenSenat
Der Separatisten-Senat auf Raxus.
JP-Darth SkywalkerHinzugefügt von JP-Darth Skywalker

Es war der einstige Jedi-Meister Dooku, der die Konföderation unabhängiger Systeme offiziell anführte. Zusätzlich wurde ein Senat der Separatisten ins leben gerufen, der ähnlich dem Galaktischen Senat der Republik, Vorschläge einbrachte und unter Graf Dookus Hand Entscheidungen traf. Zu den amtierenden Senatoren gehörten neben zahlreichen Abgeordneten der separatistischen Handelsunternehmen auch ehemalige Senatoren der Republik, die sich auf die Seite der Konföderation geschlagen hatten, wie Mina Bonteri. Die Tagungen des Senats fanden hierbei auf Raxus statt, wobei Dooku via Holoübertragung an den Sitzungen teilnahm.[5] Einen weiteren Kreis von Führungskräften bildete der Rat der Separatisten, in dem sich die mächtigen Vertreter jedes großen Handelsunternehmens befanden. Auch hier leitete Graf Dooku die Sitzungen, jedoch war es der Droiden-General und Anführer der Droiden-Armee Grievous, der bei dessen Abwesenheit Dookus dessen Vertreter war. Während der Klonkriege waren es vor allem Vizekönig Nute Gunray, Erzherzog Poggle, Magistrat Passel Argente, Senator Po Nudo, Präsident San Hill, Präsidentin Shu Mai, Senator Tikkes und Emir Wat Tambor[3], die bis zum letzten Kriegsjahr ihren Sitz im Rat behielten. Zeitweilige Mitglieder im Rat der Separatisten waren hingegen die Königin von Zygerria Miraj Scintel[46] sowie Rogwa Wodrata.[4]

Militär

„Ich brauche Verjüngung ... und ich finde sie im Krieg. Doch die Truppen unter meinem Kommando ... Sie sind nicht die Krieger meiner Vergangenheit. Sie sind nicht die Krieger meiner Träume.“
— General Grievous [47]
Ventress-Grievous
Ventress und Grievous - zwei Befehlshaber der Separatisten
JP-Nahdar VebbHinzugefügt von JP-Nahdar Vebb

Mit der Entstehung der Separatisten-Allianz, die einen ungeheuren Militärapparat hatte, suchte Graf Dooku nach machtempfänglichen Individuen, die sich seiner Sache anschlossen. Bereits während der Schlacht von Geonosis, 22 VSY, hatte der ehemalige Jedi eine Schülerin gefunden, die als General der Konföderation dienen sollte, nämlich die Chiss Sev'rance Tann. Nach Tanns Tod, wenige Monate nach der Schlacht auf der geonosianischen Heimatwelt, schlossen sich weitere gefallene Jedi Dooku an, unter anderem auch Kadrian Sey[48], Tol Skorr[49], Trenox[50] oder aber auch der Jedi-Meister Sora Bulq [51]. Später war es Dooku möglich, Quinlan Vos zumindest für begrenzte Zeit von seiner Sache zu überzeugen.[48] Die Dunkle Jedi Asajj Ventress galt jedoch während der gesamten Klonkriege als Dookus Favoritin und kämpfte bis wenige Wochen vor Kriegsende auf der Seite der Separatisten und der gewaltigen Droidenarmee.[10]

Ihren ersten Einsatz fanden die Kampfdroide der ersten Generation auf Naboo. Im Besitz der Handelsföderation sorgten sie dort für eine Blockade und die spätere Invasion des Planeten. Dem normalen Volk waren sie zahlenmäßig und qualitativ deutlich überlegen. Durch die Versprechen und den Druck der Armee schlossen sich schon bald zahllose Systeme der Konföderation an, sodass diese stetig an Macht gewann.[8]

Mit Graf Dooku an der Spitze der Konföderation, betraute dieser den Droiden-General Grievous, der nach dem Attentat von Hill und Poogle in einen Cyborg umgestaltet werden musste, mit dem Oberbefehl über die gesamte Droiden-Armee. Zustande kam die Entscheidung Dookus, als dieser Grievous, den Kopfgeldjäger Durge und die machtsensitive Asajj Ventress einer Mission unterzog, bei der der Cyborg siegreich hervorging.
NeuegeonosianischeFabrik
Eine Droidenfabrik auf Geonosis
JP-Darth SkywalkerHinzugefügt von JP-Darth Skywalker
Da die meisten Ratsmitglieder der Separatisten Anführer von Handelsunternehmen waren, waren ihre Fähigkeiten in der Kriegsführung bescheiden. Einige jedoch, darunter auch Wat Tambor, konnten mit Führungsqualitäten aufwarten oder konnten taktische Entscheidungen treffen. Zusätzlich setzte man darum hochrangige Taktiker ein, die neben den von Dooku eingesetzten Dunklen Jedi ebenfalls den Befehl über verschiedene Teile der Droidenarmee hatten. So erhielt Admiral Trench die Befehlsgewalt über eine große Flotte, Lok Durd führte militärische Feldtests durch und General Whorm Loathsom erhielt den Befehl über mehrere Bodentruppen. Mit dem Erstarken der Separatisten-Allianz vereinten die verschiedenen Organisationen ihre Droiden-Einheiten und bildeten einen großen Militärapparat, der sich der Klonarmee der Galaktischen Republik entgegen stellte. Die Konföderation hielt auf vielen ihrer Planeten, vor allem aber auf Geonosis und Hypori, riesige Fabriken für die Konstruktion von Kampfdroiden. Die größten separatistischen Hersteller von Droiden waren die Baktoid Rüstungswerke und Geonosian Industries. Obwohl das Heer der Konföderation die Anzahl der republikanischen Klonkrieger maßlos übertraf, verlor es die meisten galaktischen Schlachten in den Klonkriegen, da die kreativ denkenden Klone den Droiden weit überlegen waren.[4]

Truppen der Handelsgilde

Die Handelsgilde beschäftigte in erster Linie Sicherheitspersonal und Kampfdroiden deren Hauptaufgabe darin bestand, Welten und Systeme der Handelsgilde zu schützen und zu kontrollieren. Das organische Personal arbeitete separat von den Kampfdroiden, doch Kampfdroidenverbände wurden meist von Gossams kommandiert.[52]

Struktur der organischen Truppen
  • Ein Squad, bestehend aus sechs Gossam-Sicherheitsoffizieren (normalerweise Gossam-Kommandos), wurde von einem der sechs, operierend als Squad-Führer, angeführt.[52]
  • Eine Truppe setzte sich aus sechs Squads zusammen (36 Mann). Ein Gossam-Sicherheitschef führte die Truppe an.[52]
  • Eine Division aus 216 Mann bestand aus sechs Truppen wurde von sechs Sicherheitschefs und einem Divisions-Kommandanten angeführt.[52]
Struktur der Kampfdroiden

Truppen der Firmenallianz

Die Firmenallianz unterhielt eine kleine Sicherheitsstreitmacht, die dazu vorgesehen war, die Firmen der Allianz vor Sabotage und Industriespionage zu beschützen. Diese Truppen nannten sich Koorivar Füsiliere. Genau wie die Handelsgilde setze die Firmenallianz auch Kampfdroiden ein. Sie benutzte ausschließlich NR-N99 Persuader-Klasse Droidenpanzer.[52]

  • Ein Squad bestand aus 12 Füsilieren, die von einem Sergeant kommandiert wurden.[52]
  • Ein Zug setzte sich aus drei Squads (36 Mann) zusammen und wurde von einem Leutnant befehligt.[52]
  • Kompanien wurden von einem Captain angeführt und bestanden aus 3 Zügen.[52]
  • Ein Bataillon setzte sich aus drei Kompanien, mit einem Colonel an seiner Spitze.[52]
  • Die größtmögliche Einheit war hier ein Regiment, das von einem General befehligt wurde und wiederum aus drei Bataillonen bestand.[52]

NR-N99 Persuader-Klasse Droidenpanzer bildeten einzig und allein Squads aus 2-4 Panzern.[52]

Geonosianische Armee

Die Geonosianer hatten keine eigene Befehlskette oder Kampfgruppen, sondern nahmen ausschließlich Befehle ihrer Schwarm-Königin oder Erzherzog Poggle dem Geringeren entgegen, wenn die Königin diesen bevollmächtigte. Geonosianische-Krieger kämpften ohne große Ordnung oder Stategie, sondern warfen sich furchtlos in den Kampf, eagl ob normale Krieger, Elite-Krieger oder Verstärkungssoldaten.[52]

Sammlungs- und Sicherheitsabteilung des Intergalaktischen Bankenverbandes

Die Sammlungs- und Sicherheitsabteilung des Intergalaktischen Bankenverbandes war zuständig, Schulden einzutreiben und für den Schutz von Fabriken und Offizieren zu sorgen. Diese Abteilung bestand aus zwei verschiedenen Befehlsketten. Zum einen setzte sie sich aus Muun-Wachen und IG-Lanzendroiden zusammen, zum anderen aus IG-100 MagnaWächtern. Die Muuns und die Lanzendroiden waren identisch strukturiert, während die MagnaWächter keine eigene Rangordnung benötigten, da sie zu wenige an der Zahl waren und lediglich die Befehl ihrer Herren befolgten.

  • Squads setzten sich aus 9 Soldaten zusammen. Egal welchen Types wurde es von einem Muun-Wachen-Sergeant befehligt.[52]
  • Trupps bestanden aus fünf Squads, die alle zusammen von einem Muun-Wachen-Leutnant angeführt wurden.[52]
  • Eine Brigade bildeten wiederum fünf Trupps, die von einem Muun-Wachen-Captain kommandiert und von fünf Hagelfeuer-Droiden begleitet.[52]
  • Eine Division aus fünf Brigaden wurde von einem Muun-Wachen-Colonel befehligt.[52]

Droidenarmee der Techno-Union

Die Techno-Union, unter der Führung von Wat Tambor, benutzte nur Droiden, um den Krieg gegen die Republik zu unterstützen. Diese speziellen Droiden unterschieden sich von den regulären Kampfdroiden der Handelsföderation.

Droidenarmee der Handelsföderation

Die Handelsföderation rüstete sich etwa ab dem Jahr 33 VSY mit Kampfdroiden aus. Nach außen hin hieß es, die Aufrüstung würde durchgeführt, um sich besser vor Angriffen auf die Frachter schützen zu können. Die entsprach jedoch nicht ganz der Wahrheit. Im Geheimen hatte Darth Sidious Nute Gunray befohlen so zu handeln. Im darauffolgenden Jahr blockierte die Handelföderation den Planeten Naboo. Die Blockade scheiterte und die Föderation wurde dazu angewiesen, abzurüsten. Sie transferierte die Droiden nur zu Tochtergesellschaften, um sie hinterher, beim Ausbruch der Klonkriege zurückzuholen und einzusetzten.
Die Kommandostruktur ihrer Armeen war einfach gegliedert. Kampfdroiden unterstanden Kampfdroiden-Offizieren, welche wiederum organischen Kommandanten Bericht erstatteten.[52]

  • AAT-Besatzung: Eine Besatzung eines AAT bestand aus vier Kampfdroiden der OOM-Serie.[52]
  • MTT-Besatzung: Die Besatzung eines Multi-Truppen-Transporters setzte sich ebenfalls aus vier Kampfdroiden der OOM-Serie zusammen.[52]
  • Truppentransporter-Besatzung: Die Besatzung eines Truppentransporters bestand aus zwei Kampfdroiden der OOM-Serie.[52]
  • Squad: Acht Kampfdroiden bildeten ein Squad. Ein Squad-Führer war überflüssig, da alle Kampfdroiden zentral gesteuert wurden.[52]
  • Zug: Ein Zug bestand aus sieben Squads, zusammen 56 Kampfdroiden.[52]
  • Kompanie: Eine Kompanie bestand aus 112 Kampfdroiden, die auf zwei Züge aufgeteilt werden konnten und von einem MTT oder einem Truppentransporter transportiert wurden. Eine Kompanie wurde von einem Kampfdroiden-Offizier befehligt.[52]
  • Bataillon: Ein Batiallon bestand aus sieben Truppentransporter-Kompanien (784 Kampfdroiden) und einer Verstärkung aus 24 AATs unter dem direkten Kommando eines Kampfdroiden-Offiziers.[52]
  • Vorhut: Dazu gedacht feindliche Linien zu durchbrechen und Droiden abzusetzen bestand eine Vorhut aus 11 MTT-Kompanien (1232 Kampfdroiden) und einer Begleitung aus 18 AATs, unter dem Kommando eines Kampfdroiden-Offiziers.[52]
  • Regiment: Ein Regiment bestand aus vier Bataillonen (4368 Kampfdroiden) und einer Vorhut, befehligt durch einen Kampfdroiden-Offizier. Es stellte die totalen Streitkräfte dar, die von einem C-9979 Landungsschiff transportiert wurde.[52]
  • Division: Fünf Regimenter bildeten zusammen eine Division (21840 Kampfdroiden), die von einer Gruppe aus fünf C-9979 Landungsschiffen getragen wurde.[52]
  • Korps: Ein Korps setzte sich aus fünf Divisionen (109200 Kampfdroiden) zusammen, die alle von einem Geschwader aus 25 C-9979 Landungsschiffen transportiert wurden.[52]
  • Armee: Eine Armee (218400 Kampfdroiden) konnte in zwei Korps aufgeteilt werden. Armeen wurden in Schiffen der Lucrehulk-Klasse mitgeführt. Das Kommando über sie hatte ein Schiffs-Kapitän der Handelföderation.[52]

Produktionen

Raumschiffe

Um die große Anzahl an Kampfdroiden auf die verschiedenen Planeten zu bringen, Blockaden zu errichten oder um Angriffe auf gegnerische Flotten anzuführen, war es notwendig eine Vielzahl von Raumschiffen jeder Art einzusetzen. Ein Großteil der konföderierten Flotte existierte dabei schon vor den Klonkriegen und war Bestandteil der einzelnen Handelsmächte. Mit der Gründung der Allianz und dem Ausbruch der Klonkriege, erhielten einige vorhandene Schiffe eine neue Farbgebung. Um weitere Flottenunterstützung zu gewährleisten, stellte Konföderation selbst während Kriegszeiten weiter Raumschiffe her.

Klasse Typ Hersteller In den Klonkriegen genutzt Bereitgestellt von
C-9979 Landungsschiff TransportschiffHaor Chall Engineering[53]22 VSY[13] bis 19 VSY[54] Handelsföderation[8]
Providence-Klasse Zerstörer
  • Pammant Docks[52]
  • Free Dac Volunteers[52]
22 VSY[14] bis 19 VSY[3]Handelsföderation[55]
Lucrehulk-KlasseGroßkampfschiff

Hoersch-Kessel Drive, Inc.[53]

22 VSY[8] bis 19 VSY[3] Handelsföderation[8]
Recusant-KlasseZerstörer
  • Hoersch-Kessel Drive, Inc.[53]
  • Free Dac Volunteers[53]
Vor/Bis 19 VSY[3]
Diamond-Klasse KreuzerHandelsgilde[52]22 VSY[4] bis 19 VSY[42] Handelsgilde[9]
Hardcell-Klasse RaumfrachterTechnologie-Union[57]22 VSY[4] bis 19 VSY[42]
  • Technologie-Union[57]
  • Intergalaktischer Bankenverband
Munificent-KlasseFregatte
  • Hoersch-Kessel Drive, Inc.[53]
  • Gwori Revolutionary Industries[53]
22 VSY[14] bis 19 VSY[3]
  • Handelsföderation[58]
  • Intergalaktischer Bankenverband[53]
Subjugator-KlasseKreuzer
  • Free Dac Volunteers[59]
  • Pammant Docks[52]
unbekannt[16] Konföderation unabhängiger Systeme[16]

Sternjäger und Fähren

Um der Gefahr durch angreifende Jäger oder Bomber Herr zu werden, stellten die Separatisten der Galaktischen RepublikDroidenjäger entgegen. Ein Großteil bestand aus den schon während der Naboo-Krise eingesetzten Vulture-Jägern, die jedoch von anderen Jäger- und Bombertypen unterstützt wurden. Zusätzlich unterhielt die Konföderation eine Reihe von Fähren, die benötigtes Personal oder auch Würdenträger zu separatistischen Stützpunkten brachten.

Klasse Typ Hersteller In den Klonkriegen genutzt Bereitgestellt von
Ginivex-Klasse Sternjäger SternjägerHuppla Pasa Tisc Shipwrights Collectiveab 22 VSY[10]Konföderation unabhängiger Systeme[10]
Droiden-Kanonenboot KanonenbootBaktoid Fleet Ordnance[53]22 VSY[44] bis 19 VSY[3] Konföderation unabhängiger Systeme[3]
Hyänen-KlasseBomberBaktoid Fleet Ordnance[52]unbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[3]
Manta-Unterseedroidenjäger KampfdroideHaor Chall Engineering[60]22 VSY[10] bis 19 VSYHandelsföderation[60]
Mankvim-814-KlasseSternjägerFeethan Ottraw Scalable Assemblies[53]19 VSY[3]Konföderation unabhängiger Systeme[3]
Mechanized Assault FlyerKanonenbootunbekannt22 VSY[2] bis 19 VSY[2]Konföderation unabhängiger Systeme[2]
Nantex-KlasseSternjägerHuppla Pasa Tisc Shipwrights Collective 22 VSY[4]Geonosian Industries[4]
Punworcca 116-KlasseSolarseglerHuppla Pasa Tisc Shipwrights Collective 22 VSY[4]Konföderation unabhängiger Systeme[4]
Separatistische LuftkreuzerSternjägerunbekannt22 VSY[9]Konföderation unabhängiger Systeme[9]
Separatistische LufttransporterFähreunbekannt22 VSY[9]Konföderation unabhängiger Systeme[9]
Sheathipede-KlasseFähreHaor Chall Engineering22 VSY[4] bis 19 VSY[3]Handelsföderation[4]
Tri-DroidenjägerSternjägerColla Designs[53]22 VSY[44] bis 19 VSY[44]Konföderation unabhängiger Systeme[53]
Vulture-KlasseSternjägerXi Char Cathedral Factories22 VSY[44] bis 19 VSY[3]Handelsföderation[53]

Droiden

Neben Kampfdroiden früherer Generationen, die schon vor den Klonkriegen eingesetzt wurden, produzierten die Separatisten stetig mehr Droiden, um die Verluste zu decken. Einen Großteil der Kampfdroiden stellten vor allem Droiden der B-Serie dar, die in verschiedenen Ausrüstungsarten auf den Schlachtfeldern unterschiedliche Aufgaben übernahmen. Im Gegensatz zu den Klonkriegern waren Kampfdroiden jedoch im Nachteil, da ihnen das kreative Denken fehlte.

Klasse Typ Hersteller In den Klonkriegen genutzt Bereitgestellt von
A-DSD-Verbesserter Zwergspinnendroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60] 22 VSY[61] bis 19 VSY[60]Handelsgilde[60]
Angriffsdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata 22 VSY[2] bis 19 VSY[2]Handelsföderation[2]
Aqua-Droide KampfdroideunbekanntunbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[19]
B1-Kampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60] 22 VSY[10] bis 19 VSY[3]
  • Handelsföderation[4]
  • Geonosian Industries[35]
B1-A-Luftkampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60] 19 VSY[60]Konföderation unabhängiger Systeme[60]
B2-AA-Luftangriffssuperkampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automataunbekannt[27]Konföderation unabhängiger Systeme[27]
B2-HA Superkampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata22 VSY[9] bis 19 VSYKonföderation unabhängiger Systeme[9]
B2-Superkampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60] 22 VSY[9] bis 19 VSY[3]
  • Handelsföderation[4]
  • Geonosian Industries[35]
B3 Ultrakampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata 22 VSY[12] bis 19 VSYKonföderation unabhängiger Systeme[12]
BX-Kommandodroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[59] unbekannt[59]Konföderation unabhängiger Systeme[59]
Buzz-Droide SabotagedroideColicoid Creation Nest19 VSY[3]Konföderation unabhängiger Systeme[3]
C-B3 Cortosiskampfdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60]unbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[60]
Chamäleondroide KampfdroideArakyd Industries[60]unbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[60]
DSD1-Zwergspinnendroide KampfdroideHandelsgilde[60]22 VSY[4] bis 19 VSY[3]Handelsgilde[60]
Droideka KampfdroideColla Designs [60]22 VSY[4] bis 19 VSY[3]
  • Handelsföderation[8]
  • Geonosian Industries[35]
Feuerbekämpfungsdroide KampfdroideBaktoid Combat Automataunbekannt[17]Konföderation unabhängiger Systeme[17]
Greifdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata 19 VSY[62]Konföderation unabhängiger Systeme[62]
Hagelfeuer-DroideKampfpanzerHaor Chall Engineering[60]22 VSY[4] bis 19 VSY[44]Intergalaktischer Bankenverband[52]
IG-100 MagnaWächter KampfdroideHolowan Mechanicals[60]22 VSY[44] bis 19 VSY[3]Konföderation unabhängiger Systeme[3]
IG-110 Lichtschwertdroide KampfdroideHolowan Mechanicals[60]unbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[60]
IG Lancer Combat Droid KampfdroidePhlut Design Systems[60]22 VSY[10] bis 19 VSYIntergalaktischer Bankenverband[60]
JK-13 Leibwächterdroide LeibwächterdroidePhlut Design SystemsunbekanntunbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[60]
Jäger-Kampfdroiden KampfdroideBaktoid Combat Automata unbekannt[16]Konföderation unabhängiger Systeme[16]
Killerdroiden KampfdroideBaktoid Combat Automata[60] unbekannt[60]Konföderation unabhängiger Systeme[60]
LM-432 Krabbendroide Kampfdroideunbekannt 19 VSY[60]Technologie-Union[60]
LR-57 Kampfdroide KampfdroideRetail Caucus[60]unbekanntRetail Caucus[60]
NR-N99 Persuader-Klasse Droidenpanzer KampfdroideHandelsallianz[60]22 VSY[44] bis 19 VSY[44] Handelsallianz[60]
OG-9 Spinnendroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60]22 VSY[4] bis 19 VSY[44] Handelsgilde[60]
OOM-Technikdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata[60]22 VSY[44] bis 19 VSY[44] Handelsföderation[60]
Octuptarra-Droide Kampfdroide Technologie-Union 19 VSY[3] Technologie-Union[60]
Prowler 1000 AufklärungsdroideArakyd Industries 19 VSY[3] Konföderation unabhängiger Systeme[60]
Sammlerdroide unbekanntunbekannt 22 VSY[61] bis 19 VSY[61] Konföderation unabhängiger Systeme[61]
Scharfschützendroide KampfdroideColicoiden22 VSY[61] bis 19 VSY[61] Konföderation unabhängiger Systeme[61]
Sprungdroide KampfdroideBaktoid Combat Automata 22 VSY[63] bis 19 VSY Konföderation unabhängiger Systeme[63]
T-Serie Taktikdroide Kampfdroideunbekannt unbekannt[60] Konföderation unabhängiger Systeme[60]
Tri-Droide Kampfdroide Technologie-Union[60] 19 VSY[3] Technologie-Union[60]
Ultra-Droideka Kampfdroide unbekannt[60] unbekannt Konföderation unabhängiger Systeme[60]

Gefährt

Klasse Typ Hersteller In den Klonkriegen genutzt Bereitgestellt von
AAT KampfpanzerBaktoid Combat Automata[60] 22 VSY[9] bis 19 VSY[60]Handelsföderation[60]
Droidenträger Kampfpanzerunbekannt22 VSY[61] bis 19 VSY[61]Konföderation unabhängiger Systeme[61]
Ground Armored Tank KampfpanzerunbekanntunbekanntKonföderation unabhängiger Systeme[60]
Handelsföderation-TruppentransporterTransporterBaktoid Combat Automata[60]22 VSY[8] bis 19 VSY[3]Konföderation unabhängiger Systeme[8]
H-STAPSpähfahrzeugBaktoid Combat Automata22 VSY[9] Konföderation unabhängiger Systeme[9]
MTTTransporterBaktoid Combat Automata[60]22 VSY[9] bis 19 VSY[3]Handelsföderation[8]
Seismischer PanzerKampfpanzerHaor Chall Engineering 22 VSY[10]Handelsgilde[10]
STAP-1SpähfahrzeugBaktoid Combat Automata[60] 22 VSY[9] bis 19 VSY[44]Handelsföderation[60]
Super-PanzerKampfpanzerBaktoid Combat Automata[60] unbekannt[35]Geonosian Industries[35]
Tsmeu-6-Wheel-Bike SpähfahrzeugZ-Gomot Ternbuell Guppat Corp.[53] 19 VSY[3]Konföderation unabhängiger Systeme[3]
XT-Beetle-Transportschiff TransporterBaktoid Combat Automata unbekannt[29]Handelsföderation[29]

Biologische Soldaten

Hauptbestandteil der Separatistenarmee waren Kampfdroiden verschiedenster Art. Dennoch setzte die Konföderation auch auf biologische Soldaten. Beispielsweise bezahlte man Söldner und Kopfgeldjäger, um den kreativer denkenden Klonkriegern etwas entgegen zu setzen.[9] Die Technologie-Union setzte auf Krieger aus den eigenen Reihen[10], so auch die Neimoidianer.[3] Die Geonosianer setzten eine Vielzahl von eigenen Kriegern ein, vor allen Dingen bei beiden republikanischen Angriffen auf Geonosis[4] oder aber auch bei dem Angriff auf Coruscant.[42]

Klasse Spezies Bewaffnung Bereitgestellt von
Neimoidianische Krieger Neimoidianer Paradewaffe [3]Handelsföderation
Kopfgeldjäger unterschiedlichunterschiedlichKonföderation unabhängiger Systeme[9]
Techno-Union Krieger Skakoaner Blastergewehr[64]Technologie-Union[64]

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Konföderation unabhängiger Systeme in der Datenbank von StarWars.com
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Battlefront
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 3,12 3,13 3,14 3,15 3,16 3,17 3,18 3,19 3,20 3,21 3,22 3,23 3,24 3,25 3,26 3,27 3,28 3,29 3,30 3,31 3,32 3,33 3,34 Episode III – Die Rache der Sith
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 4,11 4,12 4,13 4,14 4,15 4,16 4,17 4,18 4,19 4,20 4,21 4,22 4,23 4,24 4,25 4,26 4,27 4,28 4,29 Episode II – Angriff der Klonkrieger
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 The Clone WarsHelden auf beiden Seiten (3.10)
  6. 6,0 6,1 The New Essential Chronology
  7. Schleier der Täuschung
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 8,6 8,7 8,8 Episode I – Die dunkle Bedrohung
  9. 9,00 9,01 9,02 9,03 9,04 9,05 9,06 9,07 9,08 9,09 9,10 9,11 9,12 9,13 9,14 9,15 Galactic Battlegrounds – Clone Campaigns
  10. 10,00 10,01 10,02 10,03 10,04 10,05 10,06 10,07 10,08 10,09 10,10 10,11 10,12 Clone Wars
  11. Mace Windu und die Armee der Klone
  12. 12,0 12,1 12,2 Heavy Metal Jedi
  13. 13,0 13,1 13,2 The Clone Wars (Film)
  14. 14,0 14,1 14,2 The Clone WarsKatz und Maus (2.16)
  15. The Clone WarsDer unsichtbare Feind (1.16)
  16. 16,0 16,1 16,2 16,3 16,4 The Clone WarsDer Angriff der Malevolence (1.02)
  17. 17,0 17,1 17,2 The Clone WarsDie Zerstörung der Malevolence (1.04)
  18. The Clone WarsRekruten (1.05)
  19. 19,0 19,1 The Clone WarsARC-Soldaten (3.02)
  20. 20,0 20,1 The Clone Wars Sturm über Ryloth (1.19)
  21. The Clone WarsDer Fall eines Droiden (1.06)
  22. The Clone Wars Kampf der Droiden (1.07)
  23. The Clone Wars Superheftig Jedi (1.08)
  24. The Clone Wars In den Fängen von Grievous (1.10)
  25. The Clone Wars Die Ergreifung des Count (1.11)
  26. The Clone Wars Der Freikauf (1.12)
  27. 27,0 27,1 27,2 The Clone Wars Die Bruchlandung (1.13)
  28. The Clone Wars Die Verteidiger des Friedens (1.14)
  29. 29,0 29,1 29,2 The Clone Wars Der Übergriff (1.15)
  30. The Clone Wars Das Geheimnis der Monde (1.18)
  31. The Clone Wars Das Virus (1.17)
  32. 32,0 32,1 The Clone Wars Der Holocron-Raub (2.01)
  33. The Clone Wars Spion des Senats (2.04)
  34. The Clone Wars Kampf und Wettkampf (2.05)
  35. 35,0 35,1 35,2 35,3 35,4 35,5 35,6 The Clone Wars Die Waffenfabrik (2.06)
  36. The Clone Wars Grievous' Hinterhalt (2.09)
  37. The Clone WarsDer Deserteur (2.10)
  38. 38,0 38,1 The Clone Wars Verschwörung auf Mandalore (2.12)
  39. The Clone Wars Die Herzogin von Mandalore (2.14)
  40. Star Wars – Das offizielle Magazin
  41. Besessen
  42. 42,0 42,1 42,2 42,3 42,4 Labyrinth des Bösen
  43. Dark Lord
  44. 44,00 44,01 44,02 44,03 44,04 44,05 44,06 44,07 44,08 44,09 44,10 44,11 44,12 Battlefront II
  45. Star Wars Galaxies
  46. Sklaven der Republik
  47. Zitat Grievous aus The Clone Wars Online Comic: The Dreams of General Grievous („I need rejuvenation ... and I find it in war. But these troops I command ... they are not the warriors of my past. The are not the warriors of my dreams.“)
  48. 48,0 48,1 JediDooku
  49. RepublikSchlachtschiffe über Rendili
  50. The New Droid Army
  51. Sezession
  52. 52,00 52,01 52,02 52,03 52,04 52,05 52,06 52,07 52,08 52,09 52,10 52,11 52,12 52,13 52,14 52,15 52,16 52,17 52,18 52,19 52,20 52,21 52,22 52,23 52,24 52,25 52,26 52,27 52,28 52,29 52,30 52,31 52,32 52,33 52,34 52,35 52,36 52,37 52,38 52,39 52,40 52,41 52,42 52,43 The Clone Wars Campaign Guide
  53. 53,00 53,01 53,02 53,03 53,04 53,05 53,06 53,07 53,08 53,09 53,10 53,11 53,12 53,13 Das Kompendium – Die Risszeichnungen
  54. Battlefront – Elite Squadron
  55. Trade Federation in der Datenbank von StarWars.com
  56. Commerce Guild support ship in der Datenbank von StarWars.com
  57. 57,0 57,1 The New Essential Guide to Vehicles and Vessels
  58. The Clone WarsSchicksalhafte Ladung (2.02)
  59. 59,0 59,1 59,2 59,3 The Clone Wars – Die illustrierte Enzyklopädie
  60. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen CWCG angegeben.
  61. 61,0 61,1 61,2 61,3 61,4 61,5 61,6 61,7 61,8 61,9 Republic Commando
  62. 62,0 62,1 Episode III – Die Rache der Sith (Videospiel)
  63. 63,0 63,1 The Drop
  64. 64,0 64,1 "Star Wars Miniatures"

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki