Wikia

Jedipedia

Korallenskipper

Diskussion15
32.968Seiten in
diesem Wiki
Korallenskipper
Korallenskipper EGF
Allgemeines
Hersteller:

Yuuzhan Vong[1]

Serie:

Yorik-Korallensternjäger[1]

Modell:

Sternjäger[1]

Technische Informationen
Länge:

13 Meter[2]

Beschleunigung:

3700[2]

Höchstgeschwindigkeit (Atmosphäre):

400 km/h[2]

Antrieb(e):

Dovin Basal[1]

Hyperraumantrieb:

keiner[1]

Schild(e):

Dovin Basal[1]

Hülle:

Yorik-Korallen[1]

Bewaffnung:

vulkanische Plasma-Doppelkanonen[1]

Kapazitäten
Crew:

1 Pilot[1]

Nutzung
Zugehörigkeit:

Yuuzhan Vong[1]

„In einem Korallenskipper werden zwei Seelen eine.“
— Yuuzhan-Vong-Piloten Erkenntnis. (Quelle)[3]

Korallenskipper, in der Sprache der Yuuzhan Vong Yorik-Et genannt, sind biotische Einmannjäger der Yuuzhan Vong. Sie werden wie alle Schiffe der Yuuzhan Vong gezüchtet und bestehen aus Yorik-Korallen. Weil sie gezüchtet werden, organisch wachsen und nicht gebaut werden, ist jeder Korallenskipper ein einzigartiges Wesen und wird über eine Kenntnishaube gesteuert. Daher unterscheiden Korallenskipper sich alle ein klein wenig voneinander.[2]

Beschreibung

Besonderheiten

Korallenskipper werden von Piloten der Neuen Republik oft abgekürzt als „Skips“ bezeichnet. Korallenskipperpiloten benötigen einen Yammosk, um koordiniert fliegen zu können, weil sie nicht untereinander kommunizieren können. Durch den Yammosk können sie dann aber so koordiniert fliegen, wie es anderen Piloten nicht möglich wäre. Dies mussten die Piloten der Republik in vielen Schlachten feststellen.[1]

Korallenskipper wurden anfangs für Kometen oder Asteroiden gehalten, denn diese organischen Jäger sehen diesen tatsächlich ähnlich. Später stellte sich außerdem heraus, dass die Yuuzhan Vong ihre Schiffe gerne wie Kometen oder Asteroiden tarnen, damit diese nicht all zu früh vom Feind erkannt wurden. Dies war nützlich und funktionierte anfangs auch häufig, sodass die wenigen Personen, die sich während des ersten Angriffs auf Dubrillion aufhielten, die Jäger erst als solche erkannten, als es schon beinahe zu spät war.[1]

Antrieb und Bewaffnung

Coralskipper TNEGtVaV

Ein Korallenskipper.

Korallenskipper verfügen über einen Dovin Basal, der als Antrieb und Schildpendant dient. Der Dovin Basal schützt den Korallenskipper, indem er kleine schwarze Löcher generiert, um so feindliches Feuer "verschwinden" zu lassen. Ohne diesen Schutzmechanismus können Korallenskipper relativ leicht zerstört werden. Doch das wird ihnen gleichzeitig zum Verhängnis, da die X-Flügler der neueren Generation einen sogenannten Stotterfeuermodus besitzen, bei dem viele kleine Laserstrahlen zugleich abgefeuert werden. Damit überlasten sie den Dovin Basal, feuern alle vier Geschütze ab und zerstören somit den Skip. Außerdem können die Dovin-Basale die Schilde der feindlichen Schiffe zum kollabieren bringen. Für den Atmosphärenflug sind die Skips nicht sehr gut geeignet, weil durch die Züchtung an der Außenhülle Unebenheiten entstehen, die die Stromlinienförmigkeit beeinflussen.[1]

Die Skips haben vulkanähnliche Abschussvorrichtungen, deren Munition aus glühend heißen Gesteinsbrocken, allgemein bekannt als Plasma, besteht. Sie müssen allerdings Gestein "essen", um dieses später als Munition verwenden zu können. Tatsächlich können diese Schiffe auch Hunger verspüren, da sie, wie so ziemlich alles von den Yuuzhan Vong, lebendig sind.[1]

Fortbewegung

Da die Skips keine eigene Art Hyperraumantrieb haben, müssen sie von den Weltenschiffen[1] oder eigens dafür entwickelten Korallenskipper-Trägern[4][5] transportiert werden, was einen größeren Aufwand erfordert.[1] Allerdings gehen der Abwurf vom Träger oder der Start aus dem Weltenschiff schnell von statten, weshalb dieser Makel keinen erheblichen Unterschied macht. Selbstverständlich können die Korallenskipper dann aber natürlich nicht fliehen, falls ihr Trägerschiff zerstört werden sollte – aber die Yuuzhan Vong fliehen generell eher selten, weshalb auch das keinen erheblichen Unterschied macht.[4]

Erkenntnishaube

A'Sharad Hett fliegt einen Skip.

Die Korallenskipper waren in dem Punkt besonders, dass sie nur durch die Nutzung einer Kenntnishaube gesteuert werden konnten. Diese Kenntnishaube verband den Yuuzhan Vong mit seinem Schiff und sprach außerdem die Sprache der Yuuzhan Vong. Luke Skywalker erfuhr dies nach der Schlacht um Dubrillion und setzte sich die Haube auf, um ein Gefühl dafür zu bekommen.[4] Ein weiterer nicht-Yuuzhan Vong, der eine solche Haube benutzte, um einen Skip zu fliegen war der Mensch A'Sharad Hett, der spätere Darth Krayt, der einst von den Yuuzhan Vong gefangen genommen wurde.[6]

Geschichte

„Das Schiff. Es ist ein lebendiger Organismus und keine Maschine. Und es ist schön – sowohl, was das Aussehen, als auch den Zusammenhang zwischen Funktion und Design angeht.“
— Lando Calrissian über die Korallenskipper. (Quelle)
Borsk Selbstmord

Auch an der Schlacht um Coruscant nahmen Skips teil.

Korallenskipper wurden das erste Mal bei Helska IV und Dubrillion gesichtet, einem Planeten Lando Calrissians. Dort griffen die Yuuzhan Vong den Planeten an und wurden anfangs für Kometen gehalten. Den Piloten viel es schwer, die Skips abzuschießen, da sie eine solch neuartige Technik noch nie zu Gesicht bekommen hatten. Des starken planetaren Geschützen gelang es jedoch, den Personen eine Fluchtmöglichkeit zu erkaufen, doch blieben viele Flüchtlinge zurück.[1]

Schnell erforschten die Denker der Neuen Republik diese Technik, doch gelang es tatsächlich der Renegaten-Staffel, neue Kampfmethoden zu entwickeln, die er erleichterten, einen Korallenskipper abzuschießen. Auch erfuhr man davon, dass die Skipper nicht untereinander kommunizieren konnten und einen Yammosk brauchten, um perfekt zusammenzuarbeiten.[1] Die Korallenskipper nahmen an fast jeder Schlacht der Yuuzhan Vong teil. Unter anderem durch ihren Verdienst konnten die Yuuzhan Vong 27 NSY den Planeten Coruscant einnehmen. Die Yuuzhan Vong erlitten schwere Verluste, doch letztendlich siegten sie, wobei in dieser Schlacht ganze vier Yammoss eingesetzt werden musste.[7]

Später erlaubten sich die Yuuzhan Vong außerdem, verbesserte Versionen der Korallenskipper zu entwickeln, die Schlächterschiffe. Sie verfügten über drei Plasmakanonen und stärkere Dovin Basale, zudem auch noch über größere Wendigkeit und Geschwindigkeit als man es von allen anderen Yuuzhan-Vong-Jägern gewohnt war.[8]

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki