Wikia

Jedipedia

Lehon

Diskussion22
33.440Seiten in
diesem Wiki
Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Informationen aus The Old Republic fehlen. Advieser (Diskussion) 12:48, 10. Sep. 2014 (UTC)

Lehon
Rakata Prime
Astrographie
Region:

Unbekannte Regionen

System:

Lehon-System

Raster-Koordinaten:

G-11

Sterne:

1

Monde:

2

Beschreibung
Klasse:

terrestrisch

Landschaft:

Ozeane, Inseln (Archipel), Wälder, Graslandschaften, Dschungel

Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch

Klima:

Tropisch

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Sternenschmiede, Tempel der Altvorderen

Gravitation:

Standard

Durchmesser:

13.108 Kilometer

Tageslänge:

24 Standardstunden

Jahreslänge:

370 lokale Tage

Gesellschaft
Ureinwohner:

Rakata

Fauna:
Einwohnerzahl:

356 Millionen

offizielle Sprache:

Rakata

wichtige Städte:
  • Siedlung der Ältesten
  • Siedlung der Rakata
Regierung:

Stämme

Zugehörigkeit:

Lehon, auch unter dem Namen Rakata Prime oder Unbekannte Welt bekannt, war die Heimatwelt der Rakata und zugleich das politische und wirtschaftliche Machtzentrum ihres „Unendlichen Reiches“.

Fakten

Lehon war ein bläulicher Planet in den Unbekannten Regionen der Galaxis, der um eine einzelne Sonne kreiste. Die Oberfläche des Planeten war mit vielen großen Ozeanen bedeckt und nur vereinzelt waren Inseln aus dem Orbit aus zu sehen. Begleitet wurde der Planet von zwei kleineren Monden. Ein besonderes Merkmal des Rakata-Systems war die von den Rakata in der Nähe ihres Planeten erbaute Sternenschmiede, welche ihre Energie aus der naheliegenden Sonne und den Mächten der Dunklen Seite bezog und das Herzstück des „Unendlichen Reiches“ darstellte.

Geschichte

Das „Unendliche Reich“

Unendliches Reich

Das Symbol des „Unendlichen Reiches“.

Ungefähr 49000 VSY wurde das „Unendliche Reich“ der Rakata ins Leben gerufen. Da die Rakata eine hochentwickelte Spezies waren, dauerte es nicht lang, andere Planeten und Zivilisationen zu unterjochen und unter ihre Kontrolle zu bringen. Auf dem Höhepunkt ihres „Unendlichen Reiches“ ca. 30000 VSY umfasste ihr Imperium um die 500 Planeten, 10 Milliarden Rakata und über eine Billion Sklaven anderer Spezies. Am meisten hatten die Duros und die Menschen unter dem Sklavendasein zu leiden. Zu den eroberten Planeten zählten unter anderem Corellia, Kashyyyk, Korriban, Alderaan, Tatooine und viele mehr. Zentrum dieses Imperiums war die legendäre Sternenschmiede, deren Aufbau von Sklavenhand übernommen wurde. Diese konnte dank der Fokussierung der Macht jedes gewünschte materielle Objekt erstellen, angefangen von Kriegsdroiden bis hin zu ganzen Sternenflotten.

Die Geheimnisse der Sternenschmiede wurden in einem Tempel aufbewahrt, der nur von Rakata geöffnet werden konnte. Die sonstige technologische Entwicklung war ebenfalls enorm groß. Die Rakata zählten zu einer der ersten Spezies, die einen Vorgänger des heutigen Hyperantriebs bauten, welcher aber noch auf die Macht angewiesen war. Um diesen Antrieb zu nutzen, wurde die Macht auf den eroberten Planeten durch Rakata-Artefakte verstärkt um eine Art Tunnel zu den jeweiligen Planeten zu schaffen. Die hohen Wroshyrbäume auf Kashyyyk sind aus heutiger Sicht auf die Rakata-Artefakte zurückzuführen.

Untergang des „Unendlichen Reiches“

Durch die Verstärkung der Dunklen Seite ausgehend von der Sternenschmiede wuchs die Aggression und Grausamkeit der ohnehin schon sehr brutalen Rakata und brachte die Gesellschaft somit immer mehr ins Wanken. Den endgültigen Untergang des „Unendlichen Reiches“ brachte um 25500 VSY schließlich eine Seuche, die den Großteil der Rakata-Bevölkerung dahinraffte und für Aufstände der unterdrückten Spezies auf den eroberten Planeten der Rakata sorgte. Die Seuche nahm den überlebenden Rakata eine ihrer wichtigsten Fähigkeiten und zwar diese die Macht zu spüren und somit ihr geschaffenes Werk zu verstehen. Aufgrund dieser Tatsachen mussten sich die Rakata auf ihren Heimatplaneten Lehon zurückziehen und den Verfall ihres „Unendlichen Reiches“ hilflos und machtlos mit ansehen.

In den folgenden Jahren der Rakata-Gesellschaft gab es technologisch keine Fortschritte mehr und die Bevölkerung verkam immer mehr in der Barbarei, bis es schließlich nur noch verfeindete Stämme auf Lehon gab, die um die verbliebenen Rohstoffe und Landstriche kämpften. Dies führte schließlich dazu, dass die einstigen Länder und sogar ganze Kontinente auf Lehon verwüstet und zerstört wurden, so dass nur noch vereinzelte Inseln übrig blieben. Jahrtausendelang verschwand das einst so mächtige Volk der Rakata von der galaktischen Bühne und verfiel immer weiter in Barbarei und Bürgerkrieg.

Raumschlacht Sternenschmiede

Raumschlacht um die Sternenschmiede.

Der Jedi-Bürgerkrieg

3956 VSY traten die Rakata wieder auf der galaktischen Bühne auf, jedoch nicht zwecks einer neuen Machterweiterung. Zwei Sith namens Revan und Malak sind auf dem Planeten bruchgelandet und versprachen den Rakata die Sternenschmiede zu zerstören um sie vor weiterem Unheil zu schützen. Als die Rakata ihnen schließlich mittels des Tempels Zugang zur Sternenschmiede gewährten wurde klar, dass es sich bei dem Versprechen um eine Lüge handelte. Revan erstellte mit Hilfe der Sternenschmiede eine gigantische Kriegsflotte um gegen die Jedi in den Krieg zu ziehen, jedoch konnte selbiger durch eine Jedi gefangen genommen werden. Jahre später kehrte Revan als Jedi zurück und setzte sein Leben aufs Spiel um die Sternenschmiede endgültig zu zerstören um weiteren Gefahren seitens der Sith und anderen Völkern vorzubeugen. Zu dieser Zeit bestand das Volk der Rakata aus einzelnen Stämmen, die kleinere Inselketten ihres Planeten durch Unterdrückung anderer Rakata-Völker kontrollierten. Zu den bekanntesten Stämmen der Rakata zur Zeit des Jedi-Bürgerkriegs zählten der Stamm unter der Führung des „Einen“, die um die 100 Inseln ihres Planeten kontrollierten und der Stamm der „Ältesten“, welche die Geheimnisse des Tempels der Altvorderen bewahrten. Beide Stämme waren einander nicht wohlgesonnen und Konflikte wurden meist kriegerisch gelöst, was untereinander zu einer immer größeren Zwietracht resultierte und erst zur Zeit von Revans zweiter Ankunft schien sich die Situation der beiden Stämme zu ändern.

Rakata Prime Oberfläche

Die Oberfläche Lehons während des Jedi-Bürgerkriegs.

Überbleibsel der Rakata

Überbleibsel der Rakata sind sowohl auf den einst eroberten Planeten wie Kashyyyk zu finden, als auch auf Lehon selbst. Die Sternenschmiede, die Tempel und Überreste der von den Dschungeln verschlungenen Städte waren weiterhin zu finden. Die Sternenschmiede wurde jedoch 3956 VSY bei der Schlacht von Rakata Prime zerstört.

Neue Sith-Kriege

Fast 3.000 Jahre nach der Schlacht um die Sternenschmiede besuchte Darth Bane den Planeten, um nach Überresten der alten Sith zu suchen. Zu dieser Zeit hatte die Vegetation einen Großteil der Oberfläche überwuchert und so einen Urwald geschaffen. Noch immer lebten Rancors auf dem Planeten, Nachfahren der Bestien, die von den Rakata seinerzeit domestiziert wurden. Über den Verbleib der Rakata selbst ist allerdings bis heute nichts bekannt, Archäologen und Historiker vermuten jedoch, dass Spezies inzwischen ausgestorben ist. Nach seinen Studien im Tempel der Ältesten wurde Bane von seinem ehemaligen Meister Lord Kas'im angegriffen. Während des Kampfes zerstörte Bane den Zugang zu dem Tempel mit einem starken Machtstoß, um den Twi'lek zu töten.

Lehon zur Zeit der Republik

Das weitere Schicksal Lehons und deren Bewohner ist unbekannt; ob der Planet im Laufe der Zeit von der Republik annektiert wurde, ist unbekannt.

Bemerkenswertes

Ein bemerkenswertes Ereignis zeigte sich während der Schlacht um die Sternenschmiede, da Streitkräfte der Republik erstmals eine größere Flotte entsandten, um in die Unbekannten Regionen vorzustoßen und dort sogar eine militärische Operation zu tätigen.

Hinter den Kulissen

  • Der Planet war in Knights of the Old Republic (Videospiel) I nur unter dem Namen „Unbekannte Welt“ bekannt, die New Essential Chronology führte später „Rakata Prime“ ein. Erst der Roman Schöpfer der Dunkelheit identifizierte ihn als „Lehon“.
  • Das Wort „Rakata“ stammt von einem indonesischen Vulkan namens Krakatau zwischen Sumatra und Java. Er zerstörte 1883 die gesamte Insel und seitdem wurde die gesamte Insel in „Krakatau“ benannt.
  • Das Wort „Prime“ aus dem Planeten Rakata Prime ist ein englischer Begriff und aus dem deutschen Wort „primär“ oder dem französischen Wort „primaire“ abzuleiten. Es bedeutet in etwa „der/die/das Wichtigste“, was auch auf Rakata Prime zutrifft, da dieser der wichtigste Planet der Rakata und deren Heimatwelt ist. Diese Planetenbezeichnung ist in der Science Fiction nicht unüblich und findet sich bei vielen Planetennamen unter anderem im Star Trek-Universum.

Siehe auch

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki