Wikia

Jedipedia

Magus

Diskussion0
33.649Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Aufstieg


Magus
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

blond, lang

Biografische Daten
Beruf/Tätigkeit:

Kopfgeldjäger

Ausrüstung:
Fahrzeuge:

leichter SoroSuub-Frachter

Angenommene Aufträge:

Ermordung der 20 Regenten auf Rondai 2

„Unser Auftraggeber überlässt die Detailplanung mir. Und das solltet ihr auch tun.“
— Magus (Quelle)

Magus war ein Kopfgeldjäger, der in den letzten Jahrzehnten der Galaktischen Republik aktiv war.

Biografie

Attentäter für die Handelsallianz

Magus wurde von Passel Argente angeheuert, um 20 Regenten zu töten, die sich gegen die Handelsallianz ausgesprochen hatten. Dazu holte er sich die Unterstützung der Kopfgeldjäger Lunasa, Raptor, Gorm und Pilot ein und plante zusammen mit ihnen das Attentat.

Ein Gespräch der Kopfgeldjäger wurde zufällig von Talesan Fry abgehört und so mussten die Kopfgeldjäger den Jungen jagen, damit er ihre Pläne nicht verriet. Magus verfolgte den Jungen und seine Eltern auf dessen Heimatplaneten Cirrus, wo die Frys allerdings durch die Unterstützung einiger Jedi, die der Senat geschickt hatte, entkommen konnten. Magus verfolgte den Kreuzer der Jedi mit seinem SoroSuub-Frachter und konnte sie schnell einholen, er beschädigte ihr Schiff, sodass die Jedi und Fry auf Quadrant Sieben landen mussten. Die Rettungskapsel, welche die Jedi zur Täuschung abgeschossen hatten, wurde von Magus zerstört. Daher konnte er nicht sicher sein, dass er den Jungen getötet hat und suchte daher auf Quadrant Sieben weiter nach ihm. Dort traf sich Magus auch mit abschießen konnte, sie hatten aber keine Gewissheit für seinen Tod und landeten daher auf dem Planeten. Während sie dort diskutierten, schlichen sich die Jedi Qui-Gon Jinn und Adi Gallia auf ihr Schiff und belauschten sie. Die Kopfgeldjäger beschlossen sich zunächst weiter um die Vorbereitungen für das Attentat zu kümmern und starteten. Magus blieb weiterhin auf Quadrant Sieben, um Fry zu suchen. Er behielt den Transporter im Auge, mit dem Fry und seine Bewacher Obi-Wan Kenobi und Siri Tachi entkommen wollten, was diese jedoch bemerkten. Daher entschlossen sich die drei kurzerhand Magus Schiff zu stehlen.

Das Attentat sollte auf Rondai 2 in einem sicheren Gebäude durchgeführt werden, wo das Treffen der Regenten stattfand. Die Kopfgeldjäger hatten nun durch die Hilfe einiger Piraten auch Fry in ihrer Gewalt und Pilot und Raptor hielten ihn in einem Gleiter gefangen. Magus, der inzwischen auch auf Rondai eingetroffen war, hatte einen Plan entwickelt, wie jeder einzelne der Kopfgeldjäger in das Ulta-Center gelangen könnte. Das Attentat wurde schließlich von Jinn und Gallia verhindert. Sie hatten schon drei seiner Kameraden festgesetzt und Pilot holte den flüchteten Magus mit einem Gleiter auf dem Dach des Gebäudes ab. Sie wurden von den Jedi gestellt und Magus forderte Pilot auf mit Taly auf das Dach des Gleiters zu steigen und ihn hinunter zu werfen, falls die Jedi näher kommen würden. Plötzlich sprang Magus aber in den Gleiter und floh. Dabei fielen Pilot und Fry in die Tiefe, der Junge wurde von den Jedi gerettet und Pilot verlor beim Aufschlag sein Leben.

Magus tötete wenig später aus Rache Talesans Eltern.

Klonkriege

„Ihr tötet, ohne nachzudenken oder etwas zu fühlen. Ich nicht.“
— Obi-Wan Kenobi zu Magus (Quelle)

Während der Klonkriege tauchte Magus auf Genian wieder auf, wo er für die Separatisten einen Codebrecher von Fry Industries stehlen sollte, den Talesan Fry entwickelt hatte. Dabei stieß er auch wieder auf Kenobi und Siri Tachi, die den Codebrecher für die Republik kaufen wollten. Magus konnte mit einem falschen Exemplar entkommen, von dem er dachte es sei der echte Codebrecher. Dabei tötete er auch die separatistische Spionin Helina Dow, die nur noch ein Sicherheitsrisiko war, als sie ihren Auftrag erledigt hatte.

Die Jedi brachten Fry und den echten Codebrecher nach Azure. Während einem Angriff der Separatisten auf den Stützpunkt der Republik, trat auch Magus wieder in Aktion. Er jagte mit seinem Raumjäger und fünf Droiden-Tri-Jägern Kenobi, Tachi und Fry, die am Boden versuchten dem Angriff zu entkommen. Die Flüchtenden konnten auch Raumjäger erlangen und leisteten sich mit Magus dicht über dem Boden eine Verfolgungsjagd. Siri Tachi drang während des Fluges in Magus Schiff ein und überwältigte ihn, dabei stürzte das Schiff ab und Tachi kam ums Leben. Magus überlebte und wurde von Kenobi gefangen genommen.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki