Wikia

Jedipedia

Mantellianische Separatistenbewegung

Diskussion0
33.611Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Sith


Mantellianische Separatistenbewegung
Allgemeine Informationen
Sitz:

Ord Mantell

Rolle/Bereiche:

Separatismus gegenüber der Republik-treuen Regierung

Die Mantellianische Separatistenbewegung war eine Gruppierung, die sich einige Zeit nach dem Großen Galaktischen Krieg auf dem Planeten Ord Mantell bildete, um eine Unabhängigkeit des Planeten zu erzwingen und dem Obersten Kanzler Janarus politischen Widerstand zu leisten.

Geschichte

Ord Mantell war lange Zeit eine Mitgliedswelt der Galaktischen Republik. Als es schließlich zum Großen Galaktischen Krieges kam, unterlag die Republik nach langen Kriegsjahren dem Sith-Imperium und unterzeichnete einen Friedensvertrag mit den Sith. Infolgedessen wandten sich zahlreiche Systeme von der Republik ab, doch die Regierung Ord Mantells entschied sich, der Republik gegenüber loyal zu bleiben.

Diese Entscheidung wurde von Teilen der Bevölkerung nicht akzeptiert, sodass sich die Separatisten bildeten, die gegen die Regierung und das republikanische Militär vorgingen. So begann ein Krieg auf Ord Mantell, bei dem die Separatisten durch den geschickten Einsatz von Guerillataktiken immer wieder Schläge gegen die Regierung führen konnten, wobei sie selbst für das Militär schwer zu fassen blieben. Nach zwei Jahren des Kampfes konnte die Separatistenbewegung die Regierung ins Wanken bringen, doch verschärfte sich der Konflikt daraufhin noch weiter, als die Republik Eliteeinheiten in den Kampf schickte und die Verteidigungen ausbaute.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki