Wikia

Jedipedia

Midi-Chlorianer

Diskussion26
32.967Seiten in
diesem Wiki
Midi-Chlorianer
Midi-Chlorianer
Allgemeines
Heimatwelt:

Unidentifizierter Heimatplanet

Merkmale:

Für Machtempfinden verantwortlich

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

Mikroskopisch

„Midi-Chlorianer sind eine mikroskopisch kleine Lebensform, die sich in allen lebenden Zellen befindet. Und wir leben in Symbiose mit ihnen. Das sind Lebensformen, die zum gegenseitigen Vorteil eng miteinander leben. Ohne die Midi-Chlorianer könnte kein Leben existieren und wir hätten auch keine Kenntnis von der Macht.Ohne Unterlass sprechen sie zu uns. Und teilen uns den Willen der Macht mit. Wenn du gelernt hast deine Gedanken zum Schweigen zu bringen, wirst du auch hören was sie sagen.“
— Qui-Gon Jinn zu Anakin Skywalker (Quelle)

Die Midi-Chlorianer sind mikroskopisch kleine Lebewesen, die in Symbiose innerhalb der Körperzellen ihrer Wirte leben und ihnen die Möglichkeit eröffnen, mit der Macht in Kontakt zu treten. Dabei ist die Menge der vorhandenen Midi-Chlorianer dafür verantwortlich, in welchem Maße der Träger die Macht spüren kann. Ein normaler, nicht machtbegabter Mensch hat etwa 2.500 Midi-Chlorianer in jeder Körperzelle, machtsensitive Lebewesen etwa doppelt so viele[1]. Das Besondere an Midi-Chlorianern ist, dass sie im Gegensatz zu den meisten anderen Zellorganen keine chemische, sondern Machtenergie erzeugen.[2] Zudem werden sie vom Geisteszustand des Wirtes beeinflusst. Die Midi-Chlorianer entstammen einer unidentifizierten Welt inmitten der Galaxis. Aus diesem Planeten treten die Mikroorganismen in hellstrahlenden Gruppen aus, welche sich im gesamten Raum verteilen.[3]

Geschichte

In der Prophezeiung des Gleichgewichts der Macht spricht man von einem überdurchschnittlich machtsensitiven Wesen. Der Auserwählte ist demnach ein Geschöpf mit einem außerordentlich hohen Midi-Chlorianer-Wert. Dieser wurde bei Anakin Skywalker festgestellt. Er besaß einen Wert von über 20.000 Midi-Chlorianern je Körperzelle – die höchste Konzentration, die bis zu diesem Zeitpunkt gemessen wurde. Selbst Anakins Mutter konnte sich nicht an dessen Zeugung erinnern, sie sprach von einer jungfräulichen Geburt, einer Empfängnis durch die Macht selbst. Durch gezielte Beeinflussung der Midi-Chlorianer soll es laut der Künste der Sith möglich sein, neues Leben zu schaffen und bereits vorhandenes Leben vor dem Tod zu bewahren. Der Sith-Lord Darth Plagueis versuchte, die Midi-Chlorianer zu manipulieren und versuchte, ihnen seinen Willen aufzuzwingen. Er hatte Erfolg und zwang sie, nicht zu sterben, sondern sich von erhaltener Machtenergie, die den Verfall aufhielt, zu zehren, sodass der Wirt nicht mehr erkrankte oder älter wurde. 

Hinter den Kulissen

  • Im Roman zu Episode I – Die dunkle Bedrohung werden Midi-Chlorianer mit „Midi-Chloriane“ übersetzt und wenn über sie geredet wird, entsteht generell der Eindruck, sie wären eine Art Pflanze.
  • Es gibt mittlerweile eine Bakterienart, die nach den Midi-Chlorianern benannt wurde, die Midichloria. Die Midichloria sind 0,45 µm breite und 1,2 µm lange stäbchenförmige Bakterien.
  • Es gibt Gerüchte, dass Anakin durch eine Zelle von den Midi-Chlorianern entstanden ist. Diese Theorie besteht ebenfalls In-Universe, wie es in dem Datenbankeintrag von Darth Vader beschrieben wird.[4]

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki