Wikia

Jedipedia

Mon Calamari

Diskussion2
33.613Seiten in
diesem Wiki
BKL-Icon Dieser Artikel behandelt Mon Calamari als Spezies, für weitere Bedeutungen siehe Mon Calamari (Begriffsklärung).
Mon Calamari
Mon Calamari NEGAS
Allgemeines
Heimatwelt:

Dac[1]

Lebensraum:

Wasser

Merkmale:

große, an den Seiten des Kopfes angeordnete Augen

Klasse:

Ichtyoide [1]

Intelligenz:

Intelligent[1]

Sprache:

Mon Calamari

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,70 Meter

Durchschnittliches Gewicht:

72 Kilogramm

Hautfarbe:

Braun

Weitere Daten
Bekannte Individuen:

Ackbar, Jesmin, Bant Eerin, Nahdar Vebb, Terpfen, Cilghal, Meena Tills, Morn, Timi Rotramel, Basz Maliyu, Lee-Char, Rune, Eekar Oki, Q-Viza

Die Mon Calamari, umgangssprachlich auch Calamaris oder Mon Cals genannt, sind eine ichtyoide Spezies vom Planeten Dac, der fast vollständig mit Wasser bedeckt ist und den die Mon Calamari mit den Quarren teilen. Beide Spezies leben auf riesigen auf dem Wasser schwimmenden Städten. Weibliche Calamari sind oft schlanker als männliche und haben eine Art Kopfsegel, das wie langes Haar herunterhängt. Die Augenfarbe variiert zwischen silbern, braun und blau. Nachdem das Imperium den Planeten fand und drei Städte zerstörte, schlossen sich die Mon Calamari unter der Führung Admiral Ackbars der Rebellen-Allianz an. Da die Mon Calamari gute Raumschiffe bauten und viele Werften im Orbit besaßen, wurde der Planet eine der wichtigsten Ressourcen für die Rebellen-Allianz.

Den Rebellen lieferten sie unter anderem den B-Flügler, den Admiral Ackbar zusammen mit den Verpinen entwickelte, sowie die modifizierten MC80 Mon Calamari Sternkreuzer, Passagierschiffen, die sie zu Kriegsschiffen und Fregatten umrüsteten, z. B. die Heimat Eins, die bei Endor als Ackbars Flaggschiff diente.

Biologie

Die Mon Calamari sind eine amphibische Spezies mit lachsfarbener Haut, schwimmfähigen Händen, hohen gewölbten Köpfen und großen, fischähnlichen Augen. Ähnlich wie bei anderen Amphibien werden sie in einem Kaulquappen-Stadium lediglich mit Kiemen geboren, während sie im Erwachsenenalter eine Lunge entwickeln. Die Lungen sind extrem leistungsfähig und ermöglichen ihnen, für eine lange Zeit unter Wasser zu bleiben.

Gesellschaft und Kultur

Mon Cals in Legacy

Eine Mon-Calamari-Familie

Ihrer Nähe zum Wasser bedingt, nahm die Wissenschaft der Mon Calamari mit einfacher Fischzucht und dem Anbau von Seetang ihren Anfang. Ihr wissenschaftlicher und technologischer Fortschritt entwickelte sich nur sehr langsam, da es schwierig war, die erforderlichen Materialien vom Planetenkern zu beschaffen. Dieser Umstand war beseitigt, als sie später die Unterstützung ihrer Mitbewohner, den Quarren, die in den Tiefen des Ozeans leben, in Anspruch nahmen und sich zu einer symbiotische Beziehung mit ihren Mitbewohnern einließen, zumal die Quarren aufgrund ihrer anatomischen Beschaffenheit in der Lage waren, tief in die Meere zu tauchen und dort Mineralien abzubauen.

Den Mon Calamari wird vor allem ihre Friedfertigkeit nachgesagt. Sie sind reserviert, ausgeglichen, extrem aufnahmefähig und stets konzentriert. Sie sind eine positive, zukunftsorientierte Spezies mit kulturellen Zielen im Namen der Gerechtigkeit, die sich selbst als Leiter und Anstifter der galaktischen Harmonie betrachten. Mon Calamari sind berühmt für ihre Entschlossenheit und ihr Engagement, das nicht selten hartnäckig wirkt. Ihr Naturell ist heldenhaft und idealistisch, da sie Aufgaben annehmen, die anderen Wesen schlicht hoffnungslos erscheinen. Sie sind der Meinung, den richtigen Weg zu gehen, was sich auch darin zeigt, dass sie eine getroffene Entscheidung äußerst ungern revidieren. Eine ihrer bekanntesten Entscheidungen war ihr erklärtes Ziel, die „Inseln des galaktischen Ozeans“ zu entdecken. Obwohl es sich dabei um entfernte Sterne handelte, erreichten sie ihr Ziel aufgrund ihrer außerordentlichen Beharrlichkeit und Strebsamkeit.

Die Mon Calamari und die Quarren leben auf mehreren Stadtebenen, die auf dem Ozean treiben. Während die Mon Calamari in den oberen Ebenen der hoch technisierten Gebilden leben und dort das Sonnenlicht genießen, halten sich die Quarren bevorzugt in den unteren Ebenen auf, da ihnen die Dunkelheit und die Nähe am Wasser mehr behagt. Diese Städte bilden den Mittelpunkt ihrer zivilisierten Kultur, obgleich sie auf ein großes Repertoire an Kunst, Musik und Literatur zurückblicken. Das technische Verständnis der Mon Calamari ist außerordentlich und überall in der Galaxis hoch angesehen. Sie können Raumschiffe konstruieren oder Strukturen zu jedweder Umgebung nachstellen. Die Mon Calamari glauben, dass die technologische und architektonische Gestaltung organisch sein, ineinander übergehen und sich dem Besitzer anpassen muss. Raumschiffe der Mon Calamari sind hoch komplex und waren häufig die erste Wahl galaxisweiter Organisationen wie der Rebellen-Allianz oder der Neuen Republik. Jedes dieser Schiffe ist in seiner Gestaltung einzigartig und wird speziell für die physiologischen Eigenschaften der Mon Calamari konstruiert, es sei denn, die Schiffe werden unter Vertrag für eine Außenwelt gebaut.

Geschichte

„Sieh mal, Junge, die Mon Calamari sind freie Aliens, genau wie du und ich. Wir leben nur unter der Tyrannei des Imperiums, das ist alles. Manche von uns erkennen das... andere nicht.[2]
— Platt Okeefe zu Darrik (Quelle)

Als die Mon Calamari ihre erste Reise in den Weltraum unternahmen, stellten sie mit großen Enthusiasmus und Aufregung Kontakt zu anderen galaktischen Bewohnern her. Zusammen mit den Quarren bekamen sie schließlich ein Mandat im Galaktischen Senat der Galaktischen Republik. Gegen Ende des Krieges zwischen dem Sith-Imperium und der Republik im Jahr 3653 VSY war sogar ein Mon Calamari deren Oberster Kanzler. In den Tagen des Aufstiegs des Galaktischen Imperiums schloss sich unter Senator Meena Tills eine Anzahl von Senatoren zusammen, um gegen den zunehmenden Machteinfluss von Kanzler Palpatine vorzugehen. Nachdem sich Palpatine kurz darauf selbst zum Imperator ernannte und die Republik in das Imperium umgestaltete, bemerkten die Mon Calamari ihren tödlichen Fehler. Der Imperator versklavte die Mon Calamari und ihr planetarer Schutzschild wurde von einigen verstimmten Quarren deaktiviert, sodass das Imperium den Planeten eroberte. Sowohl die Quarren als auch die Mon Calamari arbeiteten als Sklaven für das Imperium, wobei einige Mon Calamari eine noch im Untergrund agierende Widerstandsbewegung organisierten. Als das Imperium davon erfuhr, zerstörte es drei ihrer schwimmenden Städte, um den Widerstand zu brechen. Allerdings schürte dies die Entschlossenheit unter den rebellierenden Mon Calamari und mit ihrer friedlichen Art versuchten sie, einen pazifistischen Weg einzuschlagen, um sich aus der Unterdrückung durch das Imperium zu befreien. mit einfachen Küchenmaschinen, Handwerkzeug und anderen Waffen schlugen sie zusammen mit den Quarren und der Unterstützung der Rebellen-Allianz, die imperialen Besatzungstruppen zurück. Anschließend wurde Dac zu einer der ersten Welten, die sich der Allianz anschloss.

Ackbar

Admiral Ackbar in der Schlacht von Endor.

Seit diesen Tagen herrscht eine große Kluft zwischen den Quarren und den Mon Calamari, die einerseits aus der Zeit der Klonkriege, als sich die so genannte Quarren-Isolationsliga gegen ihre Mitbewohner auflehnte, und andererseits vom Deaktivieren des planetaren Schutzschilds sowie zahlreicher anderer Differenzen herrührt. Um die Gesellschaft auf Dac aufgrund dieser Rivalitäten nicht in Mitleidenschaft zu ziehen, haben sie eine effiziente Regierung organisiert, die sich am System der Galaktischen Republik anlehnt. Die Mon Calamari und Quarren wählen jeweils ihren Repräsentanten, der sich sowohl für die Rechte und Bedürfnisse seiner Artgenossen als auch für ein friedliches Leben in Koexistenz zwischen den beiden Spezies einsetzt.

Die Mon Calamari waren auch maßgeblich an der Befreiung der Galaxis von Palpatines Machteinfluss beteiligt. Ein Vertreter dieser Spezies, der sowohl die gesellschaftlichen Strukturen, die selbstlose Mentalität als auch den Freiheitskampf der Mon Calamari repräsentierte, war Admiral Ackbar. Als herausragender Taktiker der Rebellen-Allianz und der Neuen Republik stellte er sich so lange in den Dienst des Friedens und der Gerechtigkeit, bis er körperlich nicht mehr in der Lage dazu war und sich zur Ruhe setzte.

Im Jahr 137 NSY half der Senator Gial Gahan der Galaktischen Allianz bei der Eroberung der Imperious, indem er die planetaren Verteidigungssystemen deaktivierte. Nachdem die GA den Imperious-Klasse erobert hatte, fand Darth Krayt heraus, dass der Dac-Senator an der Eroberung beteiligt war. Daraufhin begab er sich persönlich nach Dac und gab den Befehl, zehn Prozent aller Mon Calamari umgehend hinzurichten. Er selbst beteiligte sich an dem Völkermord. Die verbliebenen Calamari sollten in Arbeitslager gebracht werden.

Hinter den Kulissen

  • Der Name Mon Calamari entstand aus einem Witz. Der Erfinder dieser Spezies Phil Tippett nannte sie nach seinem Mittagessen – Calamari.
  • Die Mon Calamari haben eine gewisse Ähnlichkeit mit den Rakata. Ob diese Ähnlichkeit gewollt war, ist nicht bekannt.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 The New Essential Guide to Alien Species
  2. Originalzitat:
    „Look, kid, the Mon Calamari are free aliens, just like you and me. We are just living under the Empire's tyranny, that's all. Some of us notice it... and some of us don't.“ (Imperial Double-Cross, Seite 19)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki