Wikia

Jedipedia

P2-Astromechdroide

Diskussion0
32.968Seiten in
diesem Wiki
P2-Astromechdroide
P2-Droide
Allgemeine Informationen
Hersteller:

Industrie-Automaton

Klasse:

Klasse Zwei

Typ/Bezeichnung:

Astromechdroide

Preis:

2500 Credits (gebraucht)

Technische Spezifikationen
Höhe:

2.2 Meter

Ausrüstung:
  • Kreissäge
  • Arbeitsarme, Greifarme
  • motorisierte Beinstützen
  • Radarauge
  • Sensor-Paket

Der P2-Astromechdroide war ein von Industrie-Automaton produzierte Serie von Astromechdroiden. Sie waren die Vorläufer der später produzierten R-Serie und der direkte Vorgänger der R1-Astromechdroiden.

Technik

Die Droiden der P2-Serie besaßen den selben Grundaufbau, den auch die später entwickelten R2-Astromechdroiden aufwiesen. Allerdings waren P2-Einheiten weitaus primitiver in der Programmierung und überaus groß und sperrig in ihren Maßen. Seinerzeit stellten sie jedoch den ersten Versuch dar, eine neue Art von Droiden zu entwickeln, welche die Bordmannschaften auf verschiedenen Schiffen als Mechaniker entlasten sollten. Mit Kreissäge, Greifarm, einklappbaren Arbeitsarmen sowie einem Radarauge war der P2-Droide für eine Vielzahl mechanischer Aufgaben ausgestattet.

Aufgrund des primitiven Intellex-Schiffskonfigurationscomputers besaß der P2-Droide eine äußerst schlechte künstliche Intelligenz. Dazu kam, dass die Verarbeitung von Informationen lediglich über eine Holo-Anzeige und einen Computer-Link weitergeleitet werden konnte, was zu einem langsamen Arbeitsverhalten führte. Dennoch war der P2-Droide dem technischen Standard seiner Zeit voraus.

Geschichte

Aufgrund der Tatsache, dass es derartige Droiden zuvor noch nicht gab, wurde der P2-Droide zunächst an die Flotte der Galaktischen Republik ausgeliefert. Im Falle einer positiven Resonanz sollte der Droide dann vollständig in Produktion gehen. Die P2-Einheit erwies sich zwar als Bestandteil der Bordmannschaft als äußerst nützlich, doch seine enorme Größe und seine geringe künstliche Intelligenz fielen negativ ins Gewicht.

Nachdem sich Industrie-Automaton dafür entschied, den Droiden für die Öffentlichkeit freizugeben, kam es zu einem Skandal. Das Unternehmen fing mit einem Konkurrenten Rechtsstreitigkeiten aufgrund einer Patentverletzung an, was das Ansehen von Industrie-Automaton in ein schlechtes Licht rückte. Obwohl der Prozess beigelegt wurde, stellte man die Produktion des P2-Astromechdroiden für alle Zeiten ein, um den Namen Industrie-Automaton wieder reinzuwaschen.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki