Wikia

Jedipedia

FG-36

Diskussion0
33.346Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Phase-Eins FG-Sechsunddreißig-Virus

Das Virus FG-36 ist ein von Dr. Ovolot Qail Uthan im Projekt Nanovirus entwickelter biologischer Kampfstoff, der nach seiner Fertigstellung ausschließlich auf Klone von Jango Fett ansprechen und diese innerhalb weniger Stunden töten sollte. Es basierte auf dem nicht tödichen Virus Nebellia.

Geschichte

Das Virus wurde zu Beginn der Klonkriege in einer Forschungseinrichtung auf Qiilura von Dr. Uthan, ihrer Assistentin und vier weiteren Wissenschaftlern für die Separatisten entwickelt. Es sollte speziell auf Klone, genauer auf deren veränderte Alterungssequenz im Genom, welche im Gegensatz zur normalen Bevölkerung einzigartig war, abgestimmt werden, damit es nur bei diesen wirkt. Um dieser Gefahr für die Republik vorzubeugen, wurde das Republik-Kommando Schwadron Omega nach Qiilura geschickt um Uthan zu entführen und die Forschungsanlage zu zerstören. Das Virus wurde auf Qiilura jedoch nie so weit entwickelt, dass es nur Klone tötet, sondern jegliche Organismen.[1]

Nach Uthans Gefangennahme forderte Kanzler Palpatine eine Fortsetzung der Forschung an dem Virus. Dieses sollte im Ernstfall gegen die Klonarmee eingesetzt werden, wenn diese sich gegen den Kanzler stellt. Jedoch hinterließ Uthan eine unfertige Version des Kampfmittels, welche nicht nur Klone angreift.[2]

Der erste und einzig bekannte Einsatz des Virus war auf Gibad, dem Heimatplanet von Dr. Uthan. Das Virus wurde vom Imperium eingesetzt um die Macht gegen unkooperative Systeme zu demonstrieren. Beim Einsatz wurde die gesamte Bevölkerung Gibads getötet. Als Reaktion entwickelte Dr. Uthan ein Virustatikum, das auf Mandalore verbreitet wurde, damit die mandalorianische Bevölkerung gegen das Virus geschützt ist.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki