Wikia

Jedipedia

Ragoon VI

Diskussion0
33.717Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Ragoon-6

Ragoon VI
Quinlan Ragoon IV
Astrographie
Region:

Kernwelten

System:

Ragoon-System

Raster-Koordinaten:

K-9

Sterne:

1: Ragoon

Beschreibung
Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Rost-Berge

Ragoon VI gehört zu einer Gruppe von Planeten, die bislang weitgehend unberührt und daher für ihre wunderschöne und spektakuläre Natur berühmt sind. Es gibt auf dem Planeten weder Städte, noch Fahrzeuge oder irgendeine Form von industrieller Zivilisation. Der Planet verfügt über ausgedehnte Hochebenen und riesige Berge.

Beschreibung

Auf dem Planeten lebt eine kleine Anzahl humanoider Ureinwohner, die in Stämmen organisiert sind. Sie sind von kleiner Statur und haben eine ledrige, braune Haut. Ihre Gesichter sind komplett mit langem, dichten Haar bedeckt. Ihre Ohren sind relativ lang und spitz. Auffällig bei dieser Spezies sind auch die stark ausgeprägten, kräftigen Brustkörbe. Dies deutet auf ein großes Lungenvolumen hin, was als Folge des geringen Sauerstoffgehalts auf den Hochebenen zu sehen ist.

Ragoon-6 verfügt auch über eine artenreiche Fauna. Die wohl bekannteste Tierart sind die Malia, kleine, rudelbildende Räuber, die von den Einheimischen vor allem wegen ihrer Felle gejagt werden. Außerdem gibt es auf dem Planeten eine größer Population von Irid.

Geschichte

Die Jedi nutzten den Planeten für Überlebenstrainigs. Nachdem Qui-Gon Jinns ehemaliger Padawan Xanatos den Jedi-Orden verraten und sich der Dunklen Seite zugewendet hatte, reiste Qui-Gon zusammen mit Tahl zu einer Trainingsaufgabe nach Ragoon-VI, da er hoffte, er werde so auf andere Gedanken kommen. Im Jahr 39 VSY kam Qui-Gon Jinn zusammen mit seinem Padawan Obi-Wan Kenobi nach Ragoon-VI, um an einem Überlebens- und Spurenlesetraining teilzunehmen.

Später kam auch Obi-Wan Kenobi mit Anakin Skywalker hier her um ein Überlebensraining zu absolvieren. Sie vereinbarten mit dem Jedi Wren Honoran eine Spurensuche, um die Verbindung zwischen Meister und Schüler zu stärken, da sie um ihn zu finden zusammen arbeiten mussten. Zunächst fällt es ihnen sehr einfach, den Spuren von Wren Honoran zu folgen, doch nach einiger Zeit führen sie die Jedi in ein Malia-Revier. Sie können die Malia besiegen und gehen davon aus, die Spuren falsch gelesen zu haben. Kurz danach werden sie in eine Höhle geführt, die regelmäßig geflutet wird. Sie vermuten erneut, die Spuren falsch gelesen zu haben und dass Wren nicht gewusst hatte, dass die Höhle regelmäßig unter Wasser steht. Die Verfolgung sollte zwar schwierig, aber nicht lebensbedrohlich sein. Als sie weitergehen, merken sie, dass sie verfolgt werden. Ihre Verfolgerin stellt sich als Mädchen namens Floria heraus. Sie behauptet, dass ihr Schiff zerstört worden sei. Die Jedi beschließen, dem Mädchen zu helfen. Obi-Wan befürchtet außerdem, dass Wren etwas zugestoßen sein könnte, da die Spuren zu einfach zu lesen waren und sie in Gefahr brachten.

Auf dem Weg zurück zu ihrem Schiff werden sie von einem Tursha mit einem Stokhli-Sprühstock angegriffen, den sie aber überwältigen können. Die Jedi erkennen, dass es sich bei dem Mann um einen Kopfgeldjäger handelt. Als sie zurück bei ihrem Schiff sind, werden sie beschossen. Kurz bevor sie ihr Schiff starten, bemerkt Obi-Wan eine Schläferbombe, die explodiert, kurz nachdem sie das Schiff wieder verlassen haben. Dabei entdecken sie eine schwarze Gestalt, bei der es sich um Florias Bruder Dane handelt. Die beiden sind Kopfgeldjäger mit dem Auftrag, die Jedi tot oder lebendig zu Granta Omega zu bringen. Neben ihnen sind noch vier weiter Kopfgeldjäger mit demselben Auftrag auf dem Planeten: Teleq, Mol Arcasite, Hunti Pereg und der Tursha, den die Jedi bereits ausgeschaltet hatten.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki