Wikia

Jedipedia

Samuel L. Jackson

Diskussion5
32.957Seiten in
diesem Wiki
Samuel L. Jackson
Samuel Leroy Jackson
Beschreibung
Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,89 Meter

Biografische Daten
Geburtsdatum:

21. Dezember 1948

Geburtsort:

Washington, District of Columbia, USA

Nationalität:

Amerikaner

Rolle in Star Wars:

Mace Windu

Samuel L. Jackson ist ein US-amerikanischer Schauspieler. In Die dunkle Bedrohung, Angriff der Klonkrieger und Die Rache der Sith verkörpert er den Jedi-Meister Mace Windu.

Jackson ist mit der Schauspielerin LaTanya Richardson verheiratet und hat eine Tochter namens Zoe.

Biografie

Samuel Leroy Jackson wurde am 21. Dezember 1948 in Washington, D.C./USA geboren. Er wuchs in Tennessee auf und interessierte sich in seiner Schulzeit sehr für Musik. Lange Zeit war er Mitglied im Schulorchester und träumte von einer Karriere als Trompeter. Aufgrund seines Stotterns empfahl ihm sein Arzt Theaterspielen, weswegen sich Jackson in eine Schultheatergruppe einschrieb.

Im Jahr 1972 absolvierte Jackson seinen Abschluss in Theaterwissenschaften am Morehouse College in Atlanta. Im Anschluss daran stand er für die Stücke Homer, The District Line und Mutter Courage und ihre Kinder auf der Bühne. Im gleichen Jahr debütierte er auf der Leinwand mit Together for Days und hatte in Milos Formans Ragtime einen Kurzauftritt, ebenso wie für Onkel Toms Hütte, Der Prinz aus Zamunda und Do the right Thing von Spike Lee. In einem Interview gab Jackson später zu, dass er in dieser Zeit ein nachhaltiges Drogenproblem hatte. Doch seit seiner Drogenentziehungskur von 1991 ist Jackson wieder clean.

Der internationale Durchbruch für Jackson kam Anfang der 90er Jahre durch Filme wie Good Fellas - Drei Jahrzehnte der Mafia, Die Stunde der Patrioten, der Lethal-Weapon-Parodie Loaded Weapon und Spielbergs Blockbuster Jurassic Park. Nach einer Zusammenarbeit mit Quentin Tarantino (1993 für "True Romance") engagierte ihn dieser für seinen Kultfilm "Pulp Fiction". Die Rolle des coolen Killers Jules verhalf Jackson endgültig zu internationaler Anerkennung und brachte ihm einen Golden Globe und eine Academy-Award-Nominierung in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" ein.

Es folgten zahlreiche Welterfolge, darunter Stirb langsam - Jetzt erst recht, die Grisham-Verfilmung Die Jury, und (an der Seite von Geena Davis) A long kiss goodnight (Tödliche Weihnachten). Nachdem Jackson im Jahr 1997 in der britischen Talkshow TFI Friday verkündet hatte, dass sein größter Traum eine Rolle bei Star Wars gewesen wäre, besetzte ihn George Lucas in der Rolle des Mace Windu als einen zentralen Charakter der neuen Episoden. Jackson spielte diese Rolle in allen drei Episoden.

In den letzten Jahren drehte er unter anderem Shaft, Unbreakable, Kill Bill, Deep Blue Sea oder xXx. Für den Animationsfilm "Die Unglaublichen" lieh Jackson dem Charakter des Frozone seine Stimme.

Filmografie

  • 1988 – Der Prinz aus Zamunda
  • 1989 – Sea Of Love
  • 1990 – Mord mit System
  • 1990 – Der Exorzist III
  • 1990 – Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas)
  • 1990 – Law & Order (TV-Serie/Gastauftritt)
  • 1991 – Jungle Fever
  • 1991 – Strictly Business
  • 1992 – White Sands – Der große Deal (White Sands)
  • 1992 – Die Stunde der Patrioten
  • 1993 – Menace II Society
  • 1993 – Jurassic Park
  • 1993 – Loaded Weapon
  • 1993 – True Romance
  • 1993 – Against the Wall
  • 1993 – Amos & Andrew
  • 1993 – The Search for One-Eyed Jimmy
  • 1994 – Fresh
  • 1994 – The New Age
  • 1994 – Hail Caesar
  • 1994 – Pulp Fiction
  • 1995 – Kiss of Death
  • 1995 – Fluke
  • 1995 – Stirb langsam – Jetzt erst recht
  • 1996 – Die Jury
  • 1996 – Hard Eight
  • 1996 – Tödliche Weihnachten
  • 1996 – The Great White Hope
  • 1997 – 187 – Eine tödliche Zahl
  • 1997 – Jackie Brown
  • 1997 – Eve's Bayou
  • 1997 – Red Violin – Die Rote Violine (Le Violon rouge)
  • 1998 – Sphere – Die Macht aus dem All (Sphere)
  • 1998 – Verhandlungssache
  • 1998 – Out of Sight
  • 1999 – Episode I – Die dunkle Bedrohung
  • 1999 – Deep Blue Sea
  • 1999 – Forever Hollywood
  • 2000 – Shaft – Noch Fragen?
  • 2000 – Rules – Sekunden der Entscheidung
  • 2000 – Unbreakable - Unzerbrechlich
  • 2000 – The Caveman's Valentine
  • 2001 – The 51st State
  • 2002 – Episode II – Angriff der Klonkrieger
  • 2002 – Spurwechsel
  • 2002 – xXx – Triple X
  • 2002 – The House on Turk Street
  • 2003 – S.W.A.T. - Die Spezialeinheit
  • 2003 – Basic – Hinter jeder Lüge eine Wahrheit
  • 2003 – Country of My Skull
  • 2004 – Kill Bill/Kill Bill-Vol. 2
  • 2004 – Twisted – Der erste Verdacht
  • 2004 – Die Unglaublichen (Stimme in der Originalversion)
  • 2005 - Coach Carter
  • 2005 – Episode III – Die Rache der Sith
  • 2005 – xXx 2 – The Next Level
  • 2005 – Cool & Fool – Mein Partner mit der großen Schnauze
  • 2006 - Das Gesicht der Wahrheit (Freedomland)
  • 2006 - Black Snake Moan
  • 2006 – Snakes on a Plane
  • 2006 – Home of the Brave
  • 2007 - Afro Samurai (Stimme)
  • 2007 - Zimmer 1408
  • 2007 - Cleaner
  • 2007 - Poker Night
  • 2008 - Jumper
  • 2008 - Iron Man
  • 2008 - The Clone Wars (Film) (Stimme in der Originalversion)
  • 2008 - Gospel Hill
  • 2008 -Lakeview Terrace
  • 2008 - The Spirit
  • 2008 - Soul Men
  • 2009 - Mother and Child
  • 2009 - Inglourious Basterds (Sprechrolle)
  • 2009 - Quantum Quest - A Cassini Space Odyssey (Stimme von Fear)
  • 2010 - Iron Man 2
  • 2010 - Unthinkable]]
  • 2010 - Die etwas anderen Cops
  • 2010 - Vengeance A Love Story
  • 2013 - Django Unchained

Auszeichnungen und Nominierungen

  • 1991 - Preis für den besten Nebendarsteller bei den internationalen Filmfestspielen in Cannes für Jungle Fever
  • 1995 – Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller für Pulp Fiction
  • 1995 – Golden Globe als Bester Schauspieler für Pulp Fiction
  • 1998 – Silberner Bär als Bester Darsteller für Jackie Brown
  • 2006 - Bambi in der Kategorie Film international

Weblinks

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki