Wikia

Jedipedia

Schlacht von Esfandia

Diskussion0
32.196Seiten in
diesem Wiki
« Vorherige:

Schlacht von Zonama Sekot

» Nächste:

Zweite Schlacht von Duro (28 NSY)

Schlacht von Esfandia
Konflikt:

Yuuzhan-Vong-Krieg

Datum:

28 NSY

Ort:

Esfandia

Ergebnis:

Sieg der Allianz

Kontrahenten

Yuuzhan Vong

Kommandeure

Gilad Pellaeon

B'shith Vorrik

Truppenverbände
Verluste
  • Kur-hashan
  • B'shith Vorrik

Die Schlacht von Esfandia war ein Konflikt zwischen der Galaktischen Allianz und den Yuuzhan Vong. Sie fand im Jahr 28 NSY im Orbit und auf dem Boden des Planeten Esfandia statt. Das Ziel der Yuuzhan Vong war es, eine Kommunikationsbasis zu zerstören, welche den Kontakt zu den Unbekannten Regionen ermöglichte.

Die Vorbereitung

Der imperiale Admiral Gilad Pellaeon entdeckte eine große Flotte, der Yuuzhan Vong. Sofort wurde die Verfolgung aufgenommen. Pellaeon verfügte über zwei Sternzerstörer, die Rentless und die Right to Rule wobei letztere das Flaggschiff Pellaeons war. Nach einigen Sprüngen entkamen die Yuuzhan Vong jedoch. Während dessen erzählte der Ryn Droma Der Solo Familie von einem Angriff der Yuuzhan Vong auf die Kommunikationsstation Generis, eines der beiden einzigen Kommunikationszentren, mit Esfandia, die für die Unbekannten Regionen zuständig sind. Daher beschlossen die Solos und Droma mit dem Falken in Begleitung der Pride of Selonia, einer republikanischen Fregatte, und der Zwillingssonnen-Staffel Kurs auf Esfandia zu machen um den Angriff der Yuuzhan Vong auf Esfandia, wenn möglich, abzuwehren oder zu versuchen die Relaisstation zu evakuieren.

Der Beginn

Als der Hyperraumsprung vollendet war mussten die Solos sehen wie eine gewaltige Yuuzhan Vong Flotte den Planeten bombardierte. Noch während sich Leia fragte was sie tun könnten kam Gilad Pellaeon mit seinen zwei Sternzerstörern aus dem Hyperraum. Pellaeon übernahm das Kommando über die Flotte. Als erstes Ziel sollten der Falke, die Zwillingssonnen-Staffel und die Pride of Selonia den Vong-Kreuzer Kur-hashan angreifen, da er einen Yammosk an Bord hatte. Das Ziel war, die Korallenskipper unschädlich zu machen.

Raumkampf

Die Zwillingssonnen-Staffel griff die Kur-hashan direkt an, während die Pride of Selonia sich um die Yorik-Vek-Angriffskreuzer kümmerte, die die Kur-hashan umkreisten. Währenddessen sah Jagged Fel, der Anführer der Zwillingssonnen-Staffel wie der Falke in die Atmosphäre Esfandias eintauchte.

Gilad Pellaeon beschloss zu versuchen einen Yammosk-Störer zu benutzen. Doch er bildete sich nicht ein, dass sie siegen konnten. Sein einziges Ziel war es entweder die Yuuzhan Vong zum Rückzug zu zwingen oder die Relaisstation rechtzeitig zu evakuieren. Er fragte Todra Mayn, die Captain der Pride of Selonia ihm drei Piloten "auszuleihen", ihm Gegenzug sollte sie eine volle TIE-Staffel bekommen. Mayn tat dies umgehend.

Pellaeon trug Jagged Fel auf, an der Nordflanke Druck zu machen und zu versuchen, einen Yammosk, der dort wahrscheinlich zum Einsatz kam, zu zerstören. Als Fel Pellaeon fragte, wie er vorgehen sollte, antwortete Pellaeon: Überraschen sie mich. Fel, der als ausgebildeter Chiss-Pilot an strenge Disziplin und strikte Befehle gewöhnt war, war verwirrt. Als er sich fragte, was Jaina Solo, die zweite Zwillingssonnen-Anführerin, tun würde, bemerkte er viele umherfliegende Wrackteile. Er trug seinen zwei Flügelmännern auf, sich nicht zu wundern, wenn er anfing zu trudeln, und ihm einfach Deckung zu geben.

Fel fing also an zu trudeln. Sein Ziel war ein zerstörtes Kanonenboot. Nachdem er sich ausreichend überzeugend tot gestellt hatte, befand er sich mitten im Wrack. Dann stellte er seine Triebwerke auf volle Kraft und schob das Wrack so vor sich her. Dort wurde er von einer aus dem Wrack austretenden Wolke verborgen. Mit seinen Laserkanonen schnitt er das tote Schiff in viele kleine Teile und hielt diese an seine Triebwerke, damit sie wegflogen. So steuerte er es genau mitten zwei Yuuzhan-Vong-Kreuzer. Diese eröffneten sofort das Feuer. Gerade als Pellaeon die Jäger aus der Nordflanke zurück beordern wollte, sah er, dass mehrere große Wrack-Stücke sich mit einem beträchtlichen Schwung einem Kreuzer näherten. Die Yuuzhan Vong schossen wieder, doch das Plasma wurde von den Dovin Basalen des Wracks geschluckt. Die Stücke trafen den Kreuzer genau und richteten großen Schaden an. Daraufhin befahl Pellaeon, alle Feuerkraft auf die Wunden des Schiffs zu konzentrieren. Doch diese Aktion brachte nur einen Aufschub. Die Yuuzhan Vong unter Commander Vorrik hatten immer noch die überlegende Streitmacht.

Pellaeon bemerkte außerdem, dass Yorik-Trema, die Landungsschiffe der Yuuzhan Vong, auf dem Planeten landeten. Er informierte May auf der Pride of Selonia darüber. Danach ließ er eine Verbindung zu Commander Vorrik herstellen. Er streite sich lauthals mit ihm. Aus Wut tötete Vorrik seinen Villip. Pellaeon hatte dies nur getan um eben Vorrik wütend zu machen. Er hoffte, dass Vorrik so vor lauter Wut nicht mehr klar denken konnte.

Nach einigen Ereignissen auf der Oberfläche Esfandias befahl Gilad Pellaeon, mit allen verfügbaren Mitteln die Bomber anzugreifen, die sich bereitmachten, den Planeten zu bombardieren. Doch das alles hätte nichts geholfen, wären in letzter Minute nicht unzählige Ryn-Schiffe aufgekreuzt. Das Blatt wendete sich. Die Yuuzhan Vong hatten keine Chance mehr. In seiner Verzweiflung sprengte Vorrik seine Triebwerke. Doch das nützte ihm nicht, da Pellaeon vorher befohlen hatte, alle Energie auf die Schilde zu Leiten. So war der Raumkampf über Esfandia zugunsten der Neuen Republik und des Imperiums entschieden.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki