Wikia

Jedipedia

Senex-Sektor

Diskussion0
33.460Seiten in
diesem Wiki
Senex-Sektor
Senex-Sektor
Astrographie
Region:

Mittlerer Rand

Systeme:
Nebel:

Thull's Shroud

Hyperraumrouten:

Senex-Juvex Loop

Gesellschaft
Einheimische Spezies:

Zarianer

Regierungssitz:

Neelanon

Zugehörigkeit:

Der Senex-Sektor ist ein Sektor im Mittleren Rand der Galaxis und grenzte an den Juvex-Sektor. Die Hyperraumroute, die die beiden Sektoren verbindet, ist der Senex-Juvex Loop. Zudem besitzt der Sektor durch den Senex Trace von Karfeddion aus eine direkte Anbindung an die Rimma-Route nahe Sullust. Der Senex-Sektor wurde wie der Juvex-Sektor von einer Gruppe Aristokraten regiert, die zwar ein militärisches Bündnis geschlossen hatten, sich aber unabhängig von dem jeweils anderen Sektor sahen.

Geschichte

Kurz nach dem Ende der Neuen Sith-Kriege erreichte eine Gruppe reicher Kernwelt-Häuser unter der Führung von Thull Vandron das Gebiet um den Sternennebel Thull's Shroud, welcher seinen Namen zu Ehren Thull Vandrons erhielt, der die Expedition so erfolgreich geführt hatte. Die Gebiete östlich des Nebels wurden von neun der Häuser besiedelt; dieser Bereich erhielt den Namen Senex-Sektor. Die übrigen Häuser besiedelten die westlichen Bereiche und begründeten den Juvex-Sektor. Nun begannen die Schiffe der Herrscherhäuser die Welten des Senex-Sektors zu bereisen und in Besitz zu nehmen. Stießen die Entdecker auf einheimisches Leben, wurde dies zumeist versklavt und unterjocht. So schafften es die neuen Bewohner des Sektors innerhalb eines Jahrhunderts, den kompletten Senex zu unterwerfen.

In der folgenden Zeit hielten die Häuser ihren Sektor und wurden mit den vielen Bodenschätzen der Senex-Welten zu wohlhabenden Institutionen. Da sie jeden Kontakt zum Rest der Galaxis mieden und vor allem mit der Galaktischen Republik nicht kooperieren wollten, erhielten die Herrscher des Senex-Sektors allerdings auch keinerlei neue Technologie, die in anderen Teilen der Galaxis große Fortschritte machte und fielen so bald hinter den Standard der Republik zurück. Als erste Schiffe der Republik den Senex-Sektor entdeckten, gerieten die Planeten des Sektors bald in das Visier von Eriadu, einer reichen Welt, deren Bewohner ihren Herrschaftsbereich ausdehnen wollten. Um Übergriffen von Seiten Eriadus vorzubeugen und die eigenen Position zu festigen, annektierten die Familien des Senex-Sektors um das Jahr 700 VSY eine große Zahl von Sternsystemen in der näheren Umgebung, die als Neunter Quadrant bezeichnet wurden. Dadurch waren die Ambitionen Eriadus vorerst gestoppt, und die Republik und der Senex existierten eine Zeit lang weiterhin nebeneinander, und Versuche der Republik wurden von den regierenden Häusern frühzeitig gestoppt. So verminten die Häuser teilweise sogar die Hyperraumrouten in den Senex, um so andere Schiffe davon abzuhalten, in den Sektor einzudringen. Doch schließlich konnte auch das nichts mehr daran ändern, dass sich die Zeiten wandelten, da Raumfahrer - angespornt durch Gerüchte, die sich um den Senex-Sektor rankten und von großen Reichtümern erzählten - neue Routen in den Sektor fanden.

Im Jahr 553 VSY wurde der Senex von einer großen Unmut erfasst, als der Kriegsherr Osted Picutorion die Prinzessin des Hauses Anturi, Farasa Anturi, heiratete. Mehrere andere Häuser verbündeten ihre Streitkräfte gegen den Eindringling, doch mit der veralteten Technologie ihrer Schiffe konnten sie sich nicht gegen ihn behaupten und erlitten mehrere Niederlagen. Nach einer Synode auf Nantama kapitulierten die Häuser vor Picutorion und erkannten die Heirat an, woraufhin das Haus Anturi in Picutorion umbenannt wurde. Jahre später beschlossen die Häuser nach einer weiteren Versammlung auf dem Planeten Nantama, in Kontakt mit der Republik zu treten und die Isolation zu beenden. Daraufhin wurde dem Senex wie auch dem Juvex-Sektor der sektoriale Status anerkannt und beide Sektoren konnten Senatoren als Interessenvertreter in den Senat entsenden. Dies löste Proteste im Senat aus, da der Senex-Sektor eine Hochkultur der Sklaverei war und sich die humanitären Richtlinien der Republik nicht einhielt.

Dennoch unternahm die Regierung keine ernsthaften Anstrengungen, um den Sklavenhandel oder den Einsatz von Sklaven zu unterbinden, sodass auch noch Jahrhunderte später, zu Beginn der Klonkriege, Senatoren des Sektors auf Coruscant weilten. So wurde der Senex-Sektor zu dieser Zeit von Senatorin Terr Taneel, aus dem Haus Taneel stammend, die Vertreterin des Sektors im Galaktischen Senat. Als wenig später die Republik zerbrach und das erste Galaktische Imperium entstand, wurde den Sklaven-Problemen im Senex-Sektor keine weitere Aufmerksamkeit geschenkt, da das neue Regime solcherlei Dinge nicht mehr beachtenswert fand. Doch das Imperium wurde Jahre später schließlich von der Allianz zur Wiederherstellung der Republik gestürzt und Imperator Palpatine kam ums Leben, woraufhin die Neue Republik entstand. Da die Häuser des Sektors die imperiale Herrschaft unterstützt hatten, versuchten im Jahr 12 NSY mehrere Häuser ein Bündnis mit Roganda Ismaren, einer Hand des Imperators, zu schmieden und die Geheimwaffe Palpatines Auge zu aktivieren, was jedoch durch Jedi und die Neue Republik unterbunden wurde. Daraufhin brach der Sektor jeden Kontakt zur Republik ab; erst während des Yuuzhan-Vong-Krieges nahmen sie wieder Gespräche mit der Republik auf und boten Unterkunft für Flüchtlinge an. Dieses Angebot überraschte, und es wurde viel darüber debattiert ob der Senex durch das Aufnehmen der Flüchtlinge nur neue Sklaven gewinnen wollte. Schließlich wurden dennoch Flüchtlinge auf Welten des Senex-Sektors untergebracht.

Hinter den Kulissen

"Senex" ist lateinisch und heißt "alter Mann".

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki