Wikia

Jedipedia

Sluis Van

Diskussion5
32.271Seiten in
diesem Wiki
Sluis Van
Sluis Van-Werften
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Sluis-Sektor

System:

Sluis-System

Raster-Koordinaten:

M-19

Sterne:

Sluis

Beschreibung
Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Sluis-Van-Raumwerften

Gesellschaft
Ureinwohner:

Sluissi

Einwanderer:

Menschen

offizielle Sprache:

Sluissese

Regierung:

Demokratie

wichtige Exportprodukte:

Raumschiffe

Zugehörigkeit:

Sluis Van ist ein Planet im Sluis-System des Sluis-Sektors im Äußeren Rand der Galaxis, die Heimatwelt der Sluissi und Sitz der Sluis-Van-Raumwerften.

Geschichte

Als Vertreter im Galaktischen Senat entsandte Sluis Van 33 VSY Bor Gracus, welcher am Gipfel auf Eriadu teilnahm.

Vor Beginn der Klonkriege sagten sich Sluis Van und der Sluis-Sektor von der Galaktischen Republik los und schlossen sich der Konföderation Unabhängiger Systeme Graf Dookus an, ganz im Gegensatz zum benachbarten Seswenna-Sektor, welcher der Republik treu blieb. Dies war ein schwerer Schlag für die zerbröckelnde Gemeinschaft.

Nach der Schlacht von Endor untersuchten die Black Curs im Namen der Neuen Republik eine Großzahl von Planeten, um diese für die neue Regierung gewinnen zu können. Sluis Van hatte zu dieser Zeit, obwohl das Imperium es nur schwach verteidigte, noch keinen Widerstand gegen das Imperium gebildet, da der Planet auf die finanzielle Unterstützung angewiesen waren, um die Raumschiffwerften zu betreiben, die 90 Prozent ihrer Wirtschaftskraft ausmachten. Die Mitglieder der Black Curs brauchten mehrere Tage, um bei ihren Verhandlungen mit Luiss Nevs eine Rebellion in Bewegung zu bringen, und Ackbar entschied nach dem Bericht von Dirk Harkness, dass Sluis Van eines der ersten Ziele des Eroberungsfeldzugs der Republik darstellen sollte.[1] Kurze Zeit später schloss sich Sluis Van tatsächlich der Neuen Republik an,[2] so dass unter anderem auch Sair Yonka mit seiner Freiheit und die Renegaten-Staffel sich 9 NSY hier aufhielte. Aufgrund seiner großen strategischen Bedeutung wurde Sluis Van im selben Jahr zu einem Ziel der Kampagne von Großadmiral Thrawn. Der Chiss unternahm einen Angriff auf die Werften, in denen zu jener Zeit 112 Großkampfschiffe lagen, und wollte mit Hilfe von bei Nkllon erbeuteten Minenmaulwürfen zahlreiche Schiffe stehlen, doch Lando Calrissian, Han Solo und Luke Skywalker konnten ihn aufhalten. Die Situation danach war jedoch verheerend, so waren medizinische Zentren überfüllt und die sluissischen Abwehrschiffe mussten repariert werden. Diese Aktion bedeutete eine Krise für den Mon Calamari-Admiral Ackbar.

In den Tagen des Yuuzhan-Vong-Krieges musste Sluis Van ebenso wie Kuat, Fondor und Bilbringi seine Produktionskapazitäten erhöhen, um die Verluste, welche die Republik gegen die Yuuzhan Vong erlitt, auszugleichen.

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki