Wikia

Jedipedia

Sulamar

Diskussion0
33.458Seiten in
diesem Wiki
Sulamar
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

Männlich[1]

Biografische Daten
Tod:

12 NSY[1]

Zugehörigkeit:
„Dieser Clown ist kein General.“
— Crix Madine entlarvt Sulamar (Quelle)

Sulamar war ein Techniker im Galaktischen Imperium. Später gab er sich als General aus und half dem Hutten Durga bei dessen Bestrebungen eine neue Superwaffe zu bauen. Sulamar beaufsichtigte den Bau des Darksabers und besorgte einige Teile dafür. Er starb schließlich 12 NSY, als die Waffe bei einer Kollision vernichtet wurde.

Biografie

„Die gesamte Galaxis zitterte vor meinem Namen.“
— Sulamar (Quelle)

Sulamar diente im Imperium als Techniker und wurde recht häufig strafversetzt, da er seine Pflichten vernachlässigte. Als er auf Mendicat stationiert war, einer alten Bergbaustation, programmierte er die Computer falsch, was die Station dazu brachte in einen Stern zu fliegen. Sulamar konnte sich dabei noch retten.[1]

Später fälschte er seine Laufbahn und seinen Rang und trat in Durgas Organisation ein. Er gab sich als General aus und schmückte seine Uniform mit zahlreichen Orden. Außerdem prahlte er häufiger mit seinen angeblichen Taten als General im Imperium, dem Massaker von Mendicat, die Strafexpedition nach Sinton oder die Raumschlacht um Rustibar. In Durgas Dienst trat Sulamar stets gepflegt und ordentlich auf, jedoch merkte man ihm seine Inkompetenz an. Er organisierte zusammen mit Bevel Lemelisk den Bau einer Superwaffe, mit der Durga Planeten um Schutzgeld erpressen wollte. Jedoch musste der Hutt Sulamar häufiger daran erinnern, wer das Kommando über die gesamte Operation hatte. Mit seinen Untergebenen ging Durga sehr brutal um, so wurden sie bei Fehlern oder Ungehorsam durch Energieladungen aus ihren Stühlen getötet.[1]

Zu Beginn der Operation bauten Sulamar und Lemelisk im Hoth-Asteroidengürtel Rohstoffe ab. Dabei kam es zu einer Fehlfunktion, bei der sich zwei der Abbaumaschinen gegenseitig zerstörten. Anschließend zogen Durga und Sulamar den Ingenieur Lemelisk zur Rechenschaft, der seine Prototypen verbessern sollte. Dieser bestand jedoch darauf, dass ihm bald die Pläne des Todessterns vorliegen sollten, damit er seine Arbeit aufnehmen könnte. Nachdem Durga diese Pläne mit Hilfe der Taurill gestohlen hatte, führte er sie Sulamar und Lemelisk vor. Begeistert nahm Sulamar diese Nachricht auf und versprach durch seine Beziehungen zum Imperium einige Komponenten für den Bau besorgen zu können, darunter einige Computerkerne. Wenig später arbeiteten auch die neuen Mineralschürfer problemlos und der Bau des Darksaber konnte bald beginnen.[1]

Als Durga zwischenzeitlich nach Nal Hutta zurückkehren musste, übernahm Sulamar die Leitung auf der Baustelle. Er kommandierte die Besatzung herum und spielte sich als Diktator auf, weiterhin nahm er Durgas Platz ein, der für dessen Schwebeplattform reserviert war. Als Bevel Lemelisk später nach Nar Shaddaa aufbrach, um die Computerkerne zu holen, die Sulamar organisiert hatte, stellte der Ingenieur fest, dass die Computer veraltet und beinahe unbrauchbar waren.[1]

Gerade als der Darksaber einsatzbereit war, wurde ein Sabotageakt verübt. Der Spion Crix Madine konnte gefangen genommen werden und wurde Durga und Sulamar vorgeführt. Doch Madine erkannte Sulamar und entlarvte ihn als Hochstapler. So erfuhr Durga nun, dass Sulamar in Wahrheit kein General war und dass er nie an irgendwelchen imperialen Schlachten teilgenommen hatte. Sulamar drängte darauf Madine hinzurichten, doch Durga schenkte dem Gefangenen glauben. Ab diesem Moment ließ er bei Sulamars Anrede dessen falschen Titel weg und forderte auch seinen Blaster ein. Anschließend sollte Sulamar auf dem Pilotensitz des Darksabers Platz nehmen. Da er wusste, dass der Sitz mit einem Elektroschocksystem verbunden war, nahm Sulamar nur sehr zögernd und verängstigt Platz. Madine wurde schließlich getötet, doch kurz darauf traf eine Flotte der Neuen Republik ein und Durga befahl Sulamar den Darksaber bei seiner Flucht zu steuern. Sie drangen immer weiter in das Asteroidenfeld ein und Sulamar äußerte Bedenken an ihrem Kurs. Durga ging nicht darauf ein und drohte Sulamar bei Ungehorsam zu töten. Als der Darksaber plötzlich auf Kollisionskurs mit zwei Asteroiden geriet befahl Durga mit dem Superlaser das Hindernis zu zerstören. Die Waffe ließ sich jedoch nicht abfeuern und der Darksaber wurde einige Augenblicke später zwischen den Asteroiden zerdrückt.[1]

Hinter den Kulissen

  • Sulamar wird im Roman einmal als Solusar bezeichnet.[1]

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki