Wikia

Jedipedia

TIE-Oppressor

Diskussion3
33.645Seiten in
diesem Wiki

30px-Ära-Imperium


TIE-Oppressor
TIE-Oppressor1
Allgemeines
Hersteller:

Sienar-Flottensysteme

Serie:

TIE-Serie

Klasse:

Leichter Bomber

besondere Merkmale:

Drei Solarflügel

Technische Informationen
Bewaffnung:
Kapazitäten
Crew:

1 Pilot

Nutzung
Rolle:
Zugehörigkeit:

Der TIE-Oppressor war ein Sternjäger der TIE-Serie, der vom Galaktischen Imperium in geringen Stückzahlen produziert und als Raumschiff für die Pilotenelite genutzt wurde.

Technik

Der TIE-Oppressor wurde als leichter Bomber verwendet, konnte jedoch auch parallel als Jäger eingesetzt werden. Er war deswegen mit dem BTL Y-Flügel Sternjäger der Rebellen-Allianz von seinen Einsatzbereichen her gleichzusetzen.

Es wurde eine Standardhülle der TIE-Jäger für die Ummantelung des TIEs verwendet, die schwere Waffen tragen konnte und gleichzeitig über starke Schutzschilde verfügte, damit der Oppressor als Vorhut für die Imperiale Armee dienen konnte. Der Bomber war mit drei Solarzellen umgeben, die zusätzlich Energie für die schweren Waffensysteme sammeln konnten. Durch die Verteidigungs- und Angriffssysteme im Schiff musste der Platz für den Antrieb verringert werden.

Bei vielen TIE-Jäger-Modellen legte man Wert auf große Manövrierbarkeit und viele Piloten der Oppressoren sahen die Wendigkeit des TIE-Oppressors als durchschnittlich an. Die Ursache der Schwäche in punkto Geschwindigkeit lag darin, dass der Oppressor aufgrund des geringen Raumes im Heck den Standardantrieb der TIE-Jäger besaß. Dafür besaß der Oppressor schwerere Waffensysteme als fast jeder reguläre TIE-Jäger und war durch seine schlichte Feuerkraft überzeugend.

Obwohl der Oppressor eher dafür ausgelegt war gegen Großkampfschiffe zu bestehen, konnte er auch Jägern mit seiner großen Anzahl an Raketen zusetzen. Wenn der Oppressor vor allem mit Anti-Jäger-Bewaffnung ausgerüstet war, erwies er sich als extrem gefährlich für Sternjäger, sogar gegenüber schnellen, wie dem A-Flügler.

Das Mündungsfeuer des Oppressors war im Gegensatz zu den meisten anderen TIEs blau statt grün.

Geschichte

Nur die erfahrensten Piloten der Imperialen Flotte durften an dem Training zum Flug der Oppressoren teilnehmen, da nur sie die volle Kapazität des Schiffes ausnutzen konnten. Sie wurden sehr streng ausgewählt, da dieses Schiff sehr teuer und wertvoll war.

Während des Galaktischen Bürgerkriegs wurden diese TIEs als Abfangjäger eingesetzt und geringfügig als Testobjekt der Imperialen Flotte verwendet. Die Rebellen fanden heraus, dass sie durch einen schnellen Angriff auf den Oppressor das Schiff öfters überlisten konnten und es wegen seiner Langsamkeit stetig beschießen konnten, für die Rebellen war es jedoch schwieriger zu zerstören als ein TIE-Bomber.

Die Kampfkraft des Oppressors hing sehr stark von der Erfahrung seines Piloten ab. Bei großer Erfahrung erkannte der Pilot die Stärken des Schiffes und konnte es zu einer tödlichen Waffe machen, während sich Unerfahrene leicht besiegen ließen. Begabte Piloten verwirrten ihre Gegner mit der geringen Geschwindigkeit, so dass der Angreifer dachte, das Schiff sei wegen seiner geringen Geschwindigkeit ein leichtes Ziel und durch ein plötzliches Zuschlagen der mächtigen Bewaffnung meist zerstört wurde.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki