Wikia

Jedipedia

Tage der Furcht

Diskussion0
32.178Seiten in
diesem Wiki
Sonderband 41
Tage der Furcht
Allgemeines
Originaltitel:

Days of Fear

Texter:

John Jackson Miller

Zeichner:

Dustin Weaver, Brian Ching

Übersetzer:

Michael Nagula

Inhalt
Epoche:

Ära der Alten Republik

Datum:

3963 VSY

Hauptcharaktere:

Zayne Carrick, Marn Hierogryph

Tage der Furcht ist die erste Comicgeschichte von Knights of the Old Republic III: Tage der Furcht, dem 41. Sonderband von Panini Comics. Der Comic wurde von John Jackson Miller geschrieben und von Dustin Weaver und Brian Ching gezeichnet. Er erzählt von den Geschehnissen zur Zeit der Mandalorianischen Kriege.

Handlung

Auf dem Planeten Ralltiir liefern sich der flüchtige Jedi Zayne Carrick und die Arkanierin Jarael einen Übungskampf, bei dem Zayne verwundert feststellt, dass seine Vam-Arm-Schienen sogar den Hieb eines Lichtschwerts abwehren können. Aufgrund von Campers schlechter gesundheitlicher Verfassung trennen sich er und Jarael nach dem Übungskampf von Zayne, um anderenorts zur Ruhe zu kommen. Zwar werden die beiden später von dem Attentäterdroiden HK-24 angegriffen, doch werden sie von dem Mandalorianer Rohlan Dyre gerettet, der sich bis zu diesem Zeitpunkt auf der Letzten Zuflucht versteckt hielt. Unterdessen hat Zayne seinen Freund und Begleiter Marn Hierogryph aufgesucht, der trotz der Gefahr, erkannt zu werden, in einer belebten Stadt seinen Geschäften nachgeht. Auf Zaynes Drängen verlassen die beiden schließlich Ralltiir mit einem Kantinenfrachter, der Kleinen Bivoli, der von dem Trandoshaner Slyssk in Gryphs Auftrag gestohlen wurde. Mit einem Trick gelingt es Gryph auch, den ängstlichen Trandoshaner in Lebensgefahr zu bringen, nur um ihn anschließend retten und dessen Lebensschuld gewinnen zu können. In Begleitung einer Flotte der Galaktischen Republik reisen sie zum Planeten Serroco, wo Gryph schnell deutlich wird, dass sich mit dem Kantinenfrachter sehr viel Geld verdienen lässt, zumal es auf Serroco sehr viele hungrige republikanische Soldaten gibt. Kurzerhand beschließt der Snivvianer, den Kantinenbetrieb der Kleinen Bivoli fortzuführen. Während seiner Arbeit lernt Zayne, der sich unter dem Decknamen Shad Camper versteckt, auch Leutnant Carth Onasi kennen. Von ihm erfährt Zayne, dass die republikanische Flotte im Orbit von Serroco bereits auf die Streitmacht der Mandalorianer wartet, um diese später anzugreifen.

Wenig später erlebt Zayne jedoch eine Vision, nach der Serroco von den Mandlorianern großflächig bombardiert und zahlreiche Ortschaften ausgelöscht werden. Er reagiert sofort und teilt Gryph mit, dass er so schnell wie möglich, den Planeten verlassen muss. Zayne selbst schleicht sich heimlich auf das Schiff von Carth Onasi, um an Bord der Tapferkeit zu gelangen und dort Saul Karath, dem Admiral der republikanischen Flotte, vor seiner Vision zu warnen. Zwar wird der Jedi von Onasi entdeckt, doch gelangt er mit dessen Unterstützung bis zur Brücke der Tapferkeit, wo er Admiral Karath zu warnen versucht. Karath erkennt jedoch, dass es sich bei Zayne um jenen Jedi handelt, der von seinem Orden des Mordes im so genannten Padawan-Massaker von Taris bezichtigt wird. Aufgrund dieser Tatsache kann Karath Zaynes Warnungen nicht ernst nehmen und verdächtigt ihn stattdessen sogar, ein Spion der Mandalorianer zu sein. Als es dann kurz darauf tatsächlich zu einem Angriff der Mandalorianer kommt, bewahrheitet sich Zaynes Vision und Serroco wird großflächig aus dem Orbit bombardiert , wodurch insgesamt 27 besiedelte Gebiete zerstört werden. Unter den Trümmern befindet sich auch die Kleine Bivoli, da Gryph aufgrund des hohen Andrangs auf seinen Kantinenbetrieb nicht abreisen wollte und dies auch wegen mangelnden Treibstoffs nicht konnte.

Admiral Karath ist verärgert über den Verlauf der Schlacht und in seiner Rage lässt er Zayne wissen, dass er nach seiner Auslieferung an den Jedi-Orden eine hohe Strafe erwarten würde. Später erfährt Zayne ein wenig Trost, als Carth Onasi im mitteilt, dass er die Bevölkerung auf Serroco warnte und insgesamt 17 Städte rechtzeitig in die Katakomben des Planeten evakuiert werden konnten.

Dramatis personae

Literaturangaben

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki