Wikia

Jedipedia

Tsmeu-6-Radgleiter

Diskussion2
33.716Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Tsmeu-6-Wheel-Bike

30px-Ära-Aufstieg


Tsmeu-6-Radgleiter
Wheel Bike
Allgemeines
Hersteller:

Z-Gomot Ternbuell Guppat Gesellschaft

Modell:

Tsmeu-6-Personenradgleiter

Preis:

15.000 Credits

Technische Informationen
Länge:

3,50 Meter (mit Laserkanone, ohne Beine)

Breite:

2,50 Meter (Raddurchmesser)

Höhe:
  • 2,51 Meter (ohne Beine)
  • 3,90 Meter (mit Beinen)
Höchst-
geschwindigkeit:
  • 330 km/h rollend
  • 10 km/h auf Beinen
Antrieb(e):

Radkette

Bewaffnung:

1 Doppellaserkanone

Kapazitäten
Crew:

1 Pilot

Beladung:

Treibstoff für 500 km

Nutzung
Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

Das Tsmeu-6-Radgleiter war ein Landfahrzeug mit sich überschlagendem Doppelrad und zentraler Motoreinheit. Zur Zeit der Klonkriege diente es insbesondere dem Droidengeneral Grievous, der somit auf dem ungleichmäßigen Gelände des Planeten Utapau eine hohe Geschwindigkeit erreichte.

Technik

RadgleiterKontrolle

Die Steuerung des Radgleiters

Der Radgleiter war ein Nebenprodukt des Hagelfeuer-Klasse Droidenpanzers, der für den Intergalaktischen Bankenverband hergestellt wurde. Durch die ungewöhnliche Fortbewegung mit einem sich überschlagendem Doppelrad konnte selbst auf unwegsamem Gelände eine hohe Geschwindigkeit erreicht werden. Eine ähnliche Funktionsweise kam auch dem Radgleiter zugute, doch war das Doppelrad hier kompakter angeordnet. Zudem handelte es sich hierbei um ein Einmann-Fahrzeug, wogegen sich der Hagelfeuer-Droide über eine interne Recheneinheit mit künstlicher Intelligenz fortbewegte.

Mithilfe von zwei Beinpaaren konnte sich der Radgleiter aufrichten, um beispielsweise Hindernisse schnell überwinden zu können. Die Radkrallen, die sich rings um die äußeren Räder befanden, sowie eine reibungsfreie Magnetschiene sorgten für eine enorme Bodenhaftung. Der gyroskopische Effekt der gegenläufigen internen Ketten tat das übrige und verlieh dem Radgleiter eine außerordentliche Stabilität, auch bei hohen Geschwindigkeiten.

Der Radgleiter, welchen Grievous im Jahr 19 VSY auf Utapau einsetzte, war eine Spezialanfertigung und wurde um einige Modifikationen bereichert. Die überflüssigen Sitzpolster, die bei Grievous' Droidenkörper ohnehin keinen Komfort boten, wurden durch Magnetpaneele ersetzt, die den Droidengeneral fest an sich zogen. So war es ihm erlaubt, während der Fahrt mit einem Lichtschwert oder einem Blaster zu kämpfen. Außerdem verzichtete Grievous auf einen Beifahrersitz, um an dieser Stelle eine Doppellaserkanone anzubringen.

Geschichte

Nachdem Grievous im Jahr 19 VSY auf Utapau sein neues Hauptquartier errichtete und die Techno-Union selbst replizierende Fabriken aufstellte, konnte für einen ausreichenden Nachschub an neuem Kriegsgerät wie Nachschubtruppen, Raumjäger und auch Radgleiter gesorgt werden. Die Konföderation unabhängiger Systeme machte sich die planeteneigenen Materialien zu eigen, um Utapau in eine kriegsunterstützende Produktionsstätte für separatistische Kriegsmaschinerie zu verwandeln.

Gegen Ende des Krieges erreichte jedoch der Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und die Streitkräfte der Großen Armee der Republik den Planeten und die Schlacht von Utapau entbrannte. Vorrangiges Ziel des Jedi-Meisters war die Verfolgung und Ausschaltung von Grievous. Dieser versuchte mit seinem Radgleiter zu flüchten und raste mit enormer Geschwindigkeit durch die Schluchten und Windkraftanlagen der Stadt Pau-Stadt, während Obi-Wan den Cyborg mit einer Varactyl-Echse namens Boga verfolgte. Als Obi-Wan dicht genug zu Grievous aufschloss, sprang er von Boga in den Radgleiter und versuchte, Grievous aus nächster Nähe zu bekämpfen.

Die Verfolgungsjagd endete an einer Landeplattform, wo Grievous die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, vom Wheel-Bike sprang und dem Jedi im Nahkampf gegenüberstand. Das Wheel-Bike flog dagegen in die Tiefe eines Schlundlochs.

Hinter den Kulissen

Das Wheel-Bike, welches in Die Rache der Sith zu sehen ist, ist nicht das erste Fahrzeug dieser Art, das in Star Wars in Erscheinung trat. Ein ähnliches Modell besitzt auch Jann Tosh aus der Animationsserie Droids aus dem Jahr 1985.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki