Wikia

Jedipedia

Unidentifizierter Rebellenkapitän

Diskussion3
32.972Seiten in
diesem Wiki
Unidentifizierter Rebellenkapitän
Rebellenkapitän
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

Männlich[1]

Hautfarbe:

Weiß[1]

Haarfarbe:

Braun[1]

Biografische Daten
Dienstgrad:

Kapitän[1]

Bekannte Einsätze:

Mission auf Metalorn[1]

Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz[1]

Der unidentifizierte Rebellenkapitän war ein Mensch, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges lebte und der Rebellen-Allianz angehörte. Im Jahre 0 NSY nahm er als Pilot an Prinzessin Leia Organas Mission auf Metalorn teil.

Biografie

Kurz nach der Schlacht von Yavin erhielt Prinzessin Leia Organa den Auftrag, sich nach Metalorn zu begeben und die dortigen Arbeiter für die Rebellion zu gewinnen. Dem Kapitän fiel dabei die Aufgabe zu, sie mit einem alten und harmlos wirkenden, aber frisierten Frachter dorthin zu fliegen und nach Abschluss ihrer Mission wieder abzuholen. Die Industriewelt Metalorn stand vollständig unter der Kontrolle des Galaktischen Imperiums, und die einzigen den Arbeitern zugänglichen Informationen über die Ereignisse außerhalb ihrer Welt spiegelten nur die imperiale Propaganda wider. Daher hatte die Bevölkerung des Planeten keine Kenntnis von der Rebellion gegen das Imperium oder glaubte, dass die Führer der Rebellen schon längst ums Leben gekommen seien.

Nachdem es dem Kapitän gelungen war, die Imperialen zu täuschen und auf dem Planeten zu landen, nahm Prinzessin Leia mit ihrem alten Lehrer Arn Horada, der in einer der imperialen Fabriken arbeitete, Verbindung auf. Trotz einiger Schwierigkeiten gelang es ihr, ihm die Wahrheit zu erzählen und anschließend unbeschadet zum Frachter zurückzukehren. Der Kapitän verließ daraufhin mit ihr zusammen den Planeten, hängte die imperialen Wachschiffe ab und sprang in den Hyperraum, bevor die Imperialen begriffen, dass der Frachter nicht das war, was er zu sein schien.

Auf dem Rückflug zum Rebellen-Stützpunkt auf Yavin IV zeigte der Kapitän zunächst wenig Verständnis dafür, dass die Prinzessin ihre Mission als Erfolg betrachtete. Er bekundete sein Bedauern darüber, dass ihr Gespräch mit Arn Horada unterbrochen worden war, und merkte an, dass sie weder eine Widerstandsgruppe gegründet noch Sabotage begangen habe und sich daher die Situation auf Metalorn durch ihren Besuch nicht geändert habe. Organa erklärte ihm jedoch, dass sie viel erreicht habe, indem sie den Menschen auf der Industriewelt von der Rebellion gegen das Imperium erzählt und ihnen damit die Hoffnung auf bessere Zeiten gegeben habe.

Persönlichkeit

Der übergewichtige und sehr direkte Kapitän sagte von sich selbst, dass Strategie nicht seine Stärke sei. Auf das Steuern eines Raumschiffes verstand er sich, und es fiel ihm auch nicht schwer, die Imperialen beim Anflug auf Metalorn und beim Verlassen des Planeten zu täuschen, doch er war ein Mann, der vorwiegend materiell dachte. Von einer erfolgreichen Mission auf einem vom Imperium kontrollierten Planeten erwartete er die Gründung einer Widerstandsbewegung oder Sabotageakte, doch an ideelle Ziele, wie das Wecken von Hoffnung und das Versorgen der Einheimischen mit Informationen über die Rebellion dachte er dabei nicht. Bevor er von Prinzessin Leia darüber aufgeklärt wurde, sah er in der Rebellion lediglich einen bewaffneten Kampf. Organa bemerkte dazu, dass er dabei den gleichen Denkfehler wie der Imperator mache.

Hinter den Kulissen

Dieser nicht namentlich bekannte Rebellenkapitän hatte seinen ersten und bislang einzigen Auftritt im erweiterten Universum im Dezember 1979 in der Comicgeschichte Die Sternenprinzessin schlägt zurück! von Archie Goodwin, die im Juli 1981 erstmals auch auf deutsch erschien.

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki