Wikia

Jedipedia

Utegetu-Nebel

Diskussion0
33.006Seiten in
diesem Wiki
Utegetu-Nebel
Astrographie
Region:

Wilder Raum[1] oder Unbekannte Regionen[2]

Systeme:
Planeten:
Nebel:
  • Utegetu-Nebel[1]
Gesellschaft
Einheimische Spezies:
Zugehörigkeit:

Kolonien der Killiks

Der Utegetu-Nebel ist ein stellarer Nebel aus bläulichem Gas in den Unbekannten Regionen und im Wilden Raum, er bildet zugleich einen Sektor des Wilden Raumes.

Beschreibung

Der ungewöhnliche, muschelförmige Nebel aus bläulichem Gas liegt in den Unbekannten Regionen[2] sowie im Wilden Raum und wird dort als eigener Sektor geführt.[1] Das Gas lässt sich nur an wenigen Stellen durchdringen, so etwa in Motts Nüstern. Der Eingang wird vom Murgo Choke bewacht. Im Nebel fanden Wissenschaftler der Galaktischen Allianz insgesamt 14 Planeten, die allesamt bewohnbar sind, darunter Woteba.[2]

Geschichte

Astrophysiker gehen davon aus, dass der Nebel sehr jung und nicht lange vor 1000 VSY entstanden ist.[2]

Han Solo und Leia Organa Solo entdeckten den Nebel im Jahre 35 NSY, als sie nach einem bewohnbaren Planeten für die Ithorianer suchten.[3]

Nach dem Ende der Qoribu-Krise beschloss die Galaktische Allianz, den Nebel den Schwärmen der Kolonien zu überlassen.[2] Im Jahre 36 NSY lebten die Killiks auf ihrem eigenen Planeten, den Han und Leia entdeckt hatten und der den Namen „Woteba“ trug. Um die Planeten im Utegetu-Nebel kam es vermehrt zu Überfällen von Schmugglern und Piraten, weil die Killiks mit jenen zusammenarbeiteten.[4] Die Galaktische Allianz sah sich daraufhin veranlasst, den Nebel abzuriegeln, um eine weitere Verbreitung des dunklen Nestes Gorog der Kolonien zu unterbinden.[2]

Einzelnachweise

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki