Wikia

Jedipedia

Vanqor

Diskussion0
33.705Seiten in
diesem Wiki
Vanqor
Vanquor
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Sertar-Sektor

System:

Uziel-System

Raster-Koordinaten:

R-5

Beschreibung
Landschaft:

Wüsten, Gebirge

Klima:

Trocken

Gesellschaft
Ureinwohner:

Gundarks

Einwanderer:

Menschen

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

„Vanqor sollte man nach Einbruch der Nacht meiden.“
— Hondo Ohnaka (Quelle)

Vanqor ist der größte Planet des Uziel-Systems und befindet sich somit im Sertar-Sektor im Äußeren Rand der Galaxis. In den Jahren vor Ausbruch der Klonkriege war Van-Ith der Regent von Vanqor. Er führte seine Streitkräfte in einen Eroberungsfeldzug, in dessen Verlauf er sämtliche Welten des Uziel-Systems eroberte, jedoch letztlich am Widerstand Typha-Dors scheiterte.

Geschichte

Obwohl der Planet größenteils aus Steinwüsten besteht und nur geringe Vorkommen an Rohstoffen aufweist, haben die dort lebenden Menschen eine florierende Industrie aufgebaut. Diese Leistung war vor allem auf die Haltung der Einwohner zurückzuführen, da sie gelernt hatten, das zu verwenden, was die Natur ihnen zur Verfügung stellte. Sie wussten diese Mittel in Perfektion einzusetzen, sodass Vanqor mit der Zeit mehr Reichtum einfahren konnte als die rohstoffreiche Nachbarwelt Typha-Dor. Unter Van-Iths Regentschaft entwickelten die Einwohner von Vanqor jedoch eine Habgier, die dazu führte, dass sie einen Eroberungsfeldzug gegen das eigene Sternsystem unternahmen. Nach und nach eroberte die Vanqor-Flotte sämtliche Planeten des Uziel-Systems. Lediglich Typha-Dor konnte den Widerstand aufrecht erhalten, was nicht zuletzt einem Spähposten auf dem Mond TY44 zu verdanken war, mit dem die Vereinten Streitkräfte von Typha-Dor die Pläne der Vanqor-Flotte noch vor ihrer Ausführung bespitzeln konnte. Mithilfe der Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker gelangten die Pläne schließlich zurück nach Typha-Dor, wo eine Gegenstrategie auf den Invasionsversuch der Vanqor-Flotte erarbeitet werden konnte. Somit scheiterte der Angriff der Aggressoren und Van-Ith musste kapitulieren.

Während der Zeit des Eroberungsfeldzuges der Vanqor-Flotte führte die Wissenschaftlerin Jenna Zan Arbor in einem Kriegsgefangenenlager Experimente zur Entwicklung einer Droge durch. Mit dieser sogenannten Zone der Selbstbeherrschung plante Jenna Zan Arbor, ein gesamtes Volk ihrem Willen zu unterwerfen.

Zur Zeit der Klonkriege kehrten Obi-Wan und Anakin unfreiwillig nach Vanqor zurück, als sie während einer Verfolgungsjagd nach dem Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme, Graf Dooku, auf der Wüstenwelt notlanden mussten. In der Hoffnung, der Separatistenführer könnte sich in einer nahe gelegenen Höhle versteckt haben, erforschten die beiden Jedi diese, um wenig später in einen Hinterhalt Dookus zu geraten, der die Höhle mit Zuhilfenahme der Macht beinahe zum Einsturz brachte und seine Widersacher unweigerlich darin einschloss. Während die beiden Jedi auf einen Gundark stießen und weinig später von Ahsoka Tano befreit wurden, flog Dooku gemeinsam mit dem Pirat Hondo Ohnaka und dessen Bande nach Florrum weiter, wo er von den Plünderern überwältigt und gefangen genommen wurde.

Später brachte Boba Fett als Klon-Kadett verkleidet einen Jedi-Kreuzer unter Admiral Kilian auf Vanquor zum Absturz und verschüttete durch eine Sprengladung auf der Brücke die Jedi Anakin Skywalker und Mace Windu, während sie nach Commander Ponds und Admiral Kilian suchten. Diese wurden durch R2-D2s Eingreifen vor Schlimmerem bewahrt, indem er Ahsoka Tano und Plo Koon alarmierte, welche sie retteten.

Hinter den Kulissen

Im Jugendroman Der Augenblick der Wahrheit wird der Planet „Vanquor“ genannt, während es in der Folge Die Ergreifung des Count aus The Clone Wars „Vanqor“ heißt, wie auch dem Episodenführer auf StarWars.com zu entnehmen ist.

Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki