Wikia

Jedipedia

Vermächtnis des Terrors

Diskussion0
33.529Seiten in
diesem Wiki
Epguide207
Vermächtnis des Terrors
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
2

Episode:
7

Produktion
Originaltitel:

Legacy of Terror

Produktionsnummer:

2.09

Laufzeit:

21 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

20. November 2009

Erstausstrahlung (DE):

3. Januar 2010

Stab
Regie:

Steward Lee

Drehbuch:
Ereignisse
Zentrale(r) Charakter(e):

Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker, Luminara Unduli, Poggle

Zentrale(s) Ereignis(se):

Zweite Schlacht von Geonosis

Ort:

Geonosis

Episoden-Chronologie
Vorherige Episode:

Die Waffenfabrik

Nachgehende Episode:

Gehirn-Parasiten

Vermächtnis des Terrors ist die siebte Episode der zweiten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde am 20. November 2009 erstmals auf dem amerikanischen Privatsender Cartoon Network ausgestrahlt und wurde am 3. Januar 2010 auf dem deutschen Privatsender ProSieben gezeigt.

Wochenschau

TCW-Logo schwarz

Vermächtnis des Terrors

Hilfe anzunehmen ist manchmal schwerer, als sie anzubieten.

Sieg auf Geonosis! Nach massiver Belagerung des Planeten sind die separatistischen Truppen auf Geonosis endlich gefallen. Die Hauptwaffenfabriken konnten zerstört werden, doch die republikanische Seite musste schwere Verluste hinnehmen. Nun machen sich die Jedi-Meister Luminara Unduli und Obi-Wan Kenobi an die Säuberung des Planeten und starten eine intensive Suchaktion, um Separatistenführer Poggle den Geringeren zu finden und ihn seiner gerechten Strafe zuzuführen…

Handlung

Luminara Unduli & Buzz

Luminara Unduli und Buzz suchen Poggel den Geringeren.

Nach der Zerstörung der Fabrik werden verletzte Klonsoldaten in Versorgungsschiffe transportiert. Die beiden Padawane Ahsoka Tano und Barriss Offee verlassen ebenfalls die Planetenoberfläche. Unterdessen unterhält sich Obi-Wan Kenobi mit Luminara Unduli über den hart erkämpften Sieg. Außerdem fehlt noch immer jede Spur von Poggle dem Geringeren. Kurzerhand entscheidet sich die Jedi- Meisterin selbst auf einem BARC-Speeder nach Hinweisen über den Verbleib des Geonosianers zu suchen. Derweil flieht Poggle mit einem AAT-Panzer und einigen Geonosianern und Kampfdroiden von den Überresten der Fabrik, allerdings verlieren sie eine Kiste. An Bord eines gelandeten Acclamator-Kreuzers beschäftigen sich der wieder genesene Ki-Adi-Mundi und Obi-Wan mit Karten und Berichten, als sich Luminara per Hologramm meldet, die mit dem Klonsoldaten Buzz einen Munitionsbehälter in der westlichen Wüste gefunden hat. Daher vermutet sie, dass Poggle auf dem Weg zum Progate-Tempel ist, der durch Bombardements zerstört wurde. Da betritt Anakin Skywalker den Raum und warnt vor einem Sandsturm, der bald aufziehen wird. Entgegen dem Rat der drei Jedi will Luminara die Suche aber fortsetzten und unterbricht daher die Verbindung. Während der Panzer von Poggle trotz des nun starken Sturmes weiterfährt und der Droide O.M.5 zurückgelassen wird, kommen auch der Klon und die Jedi-Meisterin immer näher. Schließlich erreichen die beiden den Progate-Tempel, aber der Geonosianer scheint verschwunden zu sein. Luminara meldet sich bei den besorgten Jedi, da entdeckt Buzz einen Eingang zu den Katakomben. Die Jedi vermutet, dass Poggle dort unten sein könnte. Obi-Wan rät ihr allerdings nicht weiter in den Tempel einzudringen, als ein Schrei zu hören ist und die Verbindung abbricht. Anakin beabsichtigt sofort einen Suchtrupp loszuschicken, das ist aber wegen des immer noch wütenden Sandsturmes nicht möglich.

Geonosianische Zombies

Geonosianische Zombies greifen den Suchtrupp nach Luminara an.

Nachdem sich das Wetter beruhigt hat, bricht ein Kanonenboot zum geonosianischen Tempel auf. Anakin, Obi-Wan und Cody führen eine kleine Klontruppe an, um den Ort nach Hinweisen zu durchsuchen. Dort findet Cody den toten Buzz und Kenobi das Lichtschwert von Luminara. Obi-Wan vermutet, ihr Verschwinden könne etwas mit einer mysteriösen geonosianischen Königin zu tun haben, da Poggle die Jedi- Meisterin nicht allein hätte bezwingen können. Daher begibt sich der Suchtrupp in den Untergrund. Durch Codys Suchgerät können sie den tiefer führenden Gang erkennen. Währenddessen wird Luminara von untoten Geonosianern unter der Führung von Poggle einen Gang entlang geschleppt. Als sie erwacht, kann einige Geonosianer ausschalten und Obi-Wan kontaktieren. Sie warnt ihn davor weiter in die Katakomben vorzurücken, doch der Kontakt bricht ab, da sie von den übrigen Untoten überrannt wird. Doch der Jedi-Meister entscheidet sich dagegen und stößt weiter vor. Kurz darauf trifft die Truppe an einer Biegung auf die Untoten, wodurch ein Kampf entbrennt. Doch die Blasterschüsse der Klonkrieger sind nutzlos gegen die Zombies und da sie sich in der Überzahl befinden, befiehlt Kenobi den Rückzug. Zuvor schießen Klone auf die Stützen des Tunnels, der daraufhin einstürzt und die Geonosianer unter sich begräbt. Als alle sicher sind, stellt Obi-Wan fest, dass die Geonosianer untot sind und begründet das mit einem mächtigen Schwarmbewusstsein der Insekten, welches anscheinend sogar den Tod überdauert. Weiterhin versucht Anakin mit Ki-Adi Mundi Kontakt aufzunehmen, um Verstärkung anzufordern, aber er bekommt keinen Kontakt, da sich das Komlink zu weit unter der Erde befindet. Daher werden zwei Klone entsandt, damit der General informiert wird. Während die beiden Gänge entlangschleichen, werden Untote auf sie aufmerksam und greifen sie an. Sie versuchen sich zu verteidigen, doch die zwei werden getötet. Durch den Schrei des einen Konkriegers eilt der übrige Trupp zur Quelle des Geräuschs und findet die beiden Leichen. Die Jedi beschließen, nicht weiter an die Oberfläche vorzudringen, sondern zuerst Luminara zu retten, die unterdessen, in einer Energiefalle gefangen, in einer großen Kammer erwacht. Sie sieht den Hinterleib der riesigen Königin Karina der Großen. Auch der Suchtrupp, der sich hinter einer Ecke verborgen hält, sieht die Königin.

Einsturzdestempels

Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker, Luminara Unduli, der gefangene Poggle und einige Klone fliehen aus dem einstürzenden Progate-Tempel.

Während Poggle sich vor der Königin verbeugt, diskutieren Anakin und Obi-Wan über das weitere Vorgehen: Skywalker schlägt vor direkt anzugreifen, aber Kenobi möchte zuerst wissen, was die Geonosianer vorhaben. Es wird entschieden, dass die Klone sich weiterhin in den Schatten verstecken und die beiden Jedi mit der Königin sprechen sollen. Daher treten die beiden aus den Schatten hervor in die Kammer der Königin, wo sie von Geonosianern umstellt werden. Obi-Wan beginnt mit Karina über die gefangene Jedi-Meisterin zu verhandeln. Diese ist über das Auftauchen der Jedi sehr überrascht und spricht Kenobi darauf an, der erwidert, dass er sich bei Anakin Inspiration verschafft habe. Allerdings weigert sich Karina, Luminara gehen zu lassen, obwohl Obi-Wan ihr nahelegt, der Autorität der Jedi Folge zu leisten. Stattdessen möchte sie die Jedi-Meister unter ihre Kontrolle bringen und sie nicht töten. Deswegen bringt ein untoter Geonosianer ein Ei, aus dem ein Hirnwurm schlüpft, zur gefangenen Jedi-Meisterin, um sie zu unterwerfen. Kenobi versteht nun, dass die Würmer der Geisteskontrolle dienen. Als der Hirnwurm auf Luminaras Gesicht abgesetzt wird, schlagen Obi-Wan Kenobi und der bereits kampfbereite Anakin zu, um sie vor der Kontrolle zu bewahren. Bevor Kenobi zu Luminara loseilt, gibt er den Klonen, die immer noch im Schatten warten, ein Zeichen, sodass sie ebenfalls in den Kampf eingreifen. Sie blenden die Geonosianer mit Licht, um sie zu verwirren. Derweil ist Kenobi bei Luminara angekommen und befreit sie von dem Wurm, den er zur Untersuchung mitnimmt, und den Energiefesseln. Anakin kann im Chaos des Gefechts ebenfalls den Erzherzog Poggle festnehmen. Schließlich entschließt sich die Truppe, mit Poggle und Luminara im Schlepptau die Flucht vor den unzähligen Untoten zu ergreifen. Um sie abzuschütteln, zerstören die Klone mit ihren Blastern die tragenden Säulen der Kammer, wodurch diese mit der Königin und den Geonosianern durch Tonnen von Geröll verschüttet wird. Auf dem Weg hinaus entreißt Anakin seinem ehemaligen Meister den Wurm und zerstört ihn, da er eine Gefahr darstellt. Einige Klone werden derweil verschüttet, weil auch die übrigen Gänge anfangen einzustürzen. Die Übrigen klettern einen Luftschacht hinauf und werden schließlich von einer Druckwelle aus Geröll in den Progate-Tempel geschleudert. Auch dieser droht unter der enormen Krafteinwirkung auseinander zu fallen. Die drei Jedi, der von Obi-Wan festgehaltene Poggle und einige Klone können sich dennoch aus dem einstürzenden Gebäude retten. Die Mission war erfolgreich und die Untoten-Armee mitsamt den Würmern wurde begraben.

Dramatis personae

Weblinks


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki